„DANCING BABY“ TANZT GEGEN DEN HERBST-BLUES AN

  • Aktualisiert vor2 Jahren 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 219Wörter
  • 5138Leser

Die warmen Monate sind endgültig vorbei und dem nasskalten Herbst gewichen. Allen, die sich den Sommer zurückwünschen, versüßt Musikproduzent Imisc alias Matthias Kuffer (23) den Trennungs­schmerz mit seiner neuen Single „Dancing Baby“ – erschienen am 1. Oktober 2020.

 

Nach „Magic“, „What I Regret” und „Parachute“ ist „Dancing Baby“ bereits die vierte Single, die Matthias Kuffer aus Regensburg auf Spotify veröffentlicht hat. Mit seinem Neulingswerk liefert er den passenden Soundtrack zur Jahreszeit der Melancholie. Zum Inhalt: Ein Mann ist Hals über Kopf in eine Frau verliebt, die sich aber ihrer Gefühle nicht sicher ist. Da ist emotionales Chaos vorprogrammiert, obwohl in der Vorstellung des Mannes doch alles so einfach sein könnte: „Come on baby let’s dance!“ Das bittersüße Thema geht eine spannende Symbiose mit der Musik ein, die Erinnerungen an den vergangenen Sommer wieder aufleben und getreu dem Songtitel die Beine nicht stillstehen lässt.

 

„Dancing Baby“ ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen Imisc und dem etablierten Frankfurter R&B-Sänger J.O.Y. (Judgement of Yesterday), der stimmlich stark an The Weekend erinnert. „J.O.Y. und ich arbeiten zum ersten Mal zusammen. Wir kommen eigentlich aus unterschiedlichen Genres“, erzählt Imisc. „Die Mischung aus Dance Music und einem R&B-Sänger ist wirklich einzigartig. Das verleiht ,Dancing Baby‘ das ganz besondere Etwas.“

Veröffentlicht von:

Imiscmusic

Theodor-Heuss-Platz 4
93051 Regensburg
Deutschland
Homepage: https://imiscmusic.com

Avatar Ansprechpartner(in): Tino Richter
Herausgeber-Profil öffnen


   

Informationen sind erhältlich bei:

Tino Richter, tino.richter@imiscmusic.com