IVU: SJ startet mit IVU.rail in Norwegen

Mit rund 4.600 Mitarbeitern bringt SJ jedes Jahr mehr als 54 Millionen Fahrgäste zuverlässig an ihr Ziel. Bereits seit 2016 unterstützt IVU.rail das Unternehmen dabei, mehrere Einzelsysteme abzulösen, um seine Planungs- und Dispositionsprozesse zu beschleunigen. Auch für die zwei neuen Konzessionen, SJ Nord und SJ Öresundståg, hat sich SJ für IVU.rail entschieden.

Bereits im Juni 2020 konnte SJ die Planungs- und Dispositionstools von IVU.rail für die im Juni 2019 gewonnene Konzession SJ Nord in Norwegen in Betrieb nehmen. Die IVU übernimmt dabei das Hosting und die gesamte technische Betriebsführung des Systems in der IVU.cloud. Zusätzlich sorgt die mobile App IVU.pad für eine optimale Kommunikation zwischen Fahrpersonal und Disposition. Um einen pünktlichen Produktionsstart sicherzustellen, nutzte SJ den standardisierten Einführungsprozess IVU.xpress für ein zügiges Rollout der Standardsoftware und eine kurze Projektlaufzeit. Aktuell kümmern sich die IVU-Ingenieure bereits um die Einführung von IVU.rail bei SJ Öresundståg, das im Dezember starten wird. 

„Nur neun Monate von Projektstart bis Livegang – das war eine besondere Herausforderung. Umso mehr freuen wir uns, dass IVU.rail zum Betriebsstart zuverlässig einsatzbereit war”, sagt Dr. Sebastian Wahle, Bereichsleiter Projekte Rail International bei IVU Traffic Technologies. “Ausschlaggebend war vor allem die enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit SJ, wodurch wir auch unerwartete Hindernisse unkompliziert beseitigen konnten.” 

„Wir sind sehr stolz, das Projekt in so kurzer Zeit zum Erfolg geführt zu haben. Das unterstreicht die Leistungsfähigkeit unseres Standardsystems out-of-the-box”, sagt Oliver Grzegorski, Geschäftsbereichsleiter Rail bei IVU Traffic Technologies. „Dabei hatten wir in den letzten Monaten mit besonderen Bedingungen zu tun: Mit Beginn der Corona-Pandemie konnten wir uns ausschließlich virtuell abstimmen – das läuft sehr gut und zeigt, dass unsere Teams trotz der aktuellen Situation in der Lage sind, Systemeinführungen reibungslos durchzuführen.“

 

Pressekontakt:
Dr. Stefan Steck
Unternehmenskommunikation
IVU Traffic Technologies AG
Bundesallee 88, 12161 Berlin
T +49.30.85906-386
Stefan.Steck@ivu.de
www.ivu.de

 

IVU Traffic Technologies sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 600 Ingenieuren für einen effizienten und umweltfreundlichen Öffentlichen Verkehr. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite bilden alle Prozesse von Bus- und Bahnunternehmen ab: von der Planung und Disposition über die Betriebssteuerung, das Ticketing und die Fahrgastinformation bis hin zur Abrechnung von Verkehrsverträgen. In enger Partnerschaft mit unseren Kunden führen wir anspruchsvolle IT-Projekte zum Erfolg und sorgen so für zuverlässige Mobilität in den Metropolen der Welt.
IVU. SYSTEME FÜR LEBENDIGE STÄDTE.

Veröffentlicht von:

IVU Traffic Technologies AG

Bundesallee 88
12161 Berlin
Deutschland
Telefon: +49.30.85906-0
Homepage: http://www.ivu.de

Ansprechpartner(in):
Stefan Steck
Pressefach öffnen


   

Firmenprofil:

Die IVU Traffic Technologies AG sorgt seit über 40 Jahren mit mehr als 400 Ingenieuren für einen pünktlichen und zuverlässigen Verkehr in den Metropolen der Welt. In wachsenden Städten sind Menschen und Fahrzeuge ständig in Bewegung – eine logistische Herausforderung, die intelligente und sichere Softwaresysteme voraussetzt. Die integrierten Standardprodukte der IVU.suite planen, optimieren und steuern den Einsatz von Bussen und Bahnen, informieren Fahrgäste in Echtzeit, erstellen Routen für die Paketzustellung und unterstützen Filialisten bei der Standortwahl.
IVU. FACILITATING PUBLIC TRANSPORT.

Informationen sind erhältlich bei:

Dr. Stefan Steck
Unternehmenskommunikation
IVU Traffic Technologies AG
Bundesallee 88, 12161 Berlin
Telefon +49.30.85906-386
Stefan.Steck@ivu.de
www.ivu.de

12 Besucher, davon 1 Aufrufe heute