Fixando steht selbstständigen Dienstleistern auch im zweiten Lockdown zur Seite

Die Online Plattform Fixando, die sich auf die effektive Suche von lokalen Dienstleistern (wie z.B. Handwerkern, Fotografen, DJs, Catering Services usw.) spezialisiert hat, möchte die bei ihr registrierten Dienstleister wie während dem ersten Lockdown im Frühjahr wieder besonders unterstützen.

“Die mit der Pandemie verbundenen Kontaktbeschränkungen treffen Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmer oft besonders hart”, erläutert Sebastian Christoffer, Leiter des Marketings von Fixando für die DACH-Region. Dabei sei es letztendlich egal, ob Auftragsrückgänge durch tatsächliche Verbote, wie z.B. der Schließung der Restaurants und Gaststätten in Deutschland seit Anfang November, oder simpel durch ein verändertes Konsumverhalten zustande kämen.

Seit Beginn der Pandemie hat sich die Online Plattform mit Sitz in Lissabon um kreative Lösungen für die bei ihr registrierten Selbstständigen bemüht. Dabei sei es letztendlich auch egal, ob der Unternehmer in Portugal, Spanien, Deutschland, Österreich oder der Schweiz beheimatet sei, die Probleme und die Lösungen seien oftmals die gleichen oder mindestens sehr ähnlich.

So habe die Plattform bereits im Frühjahr mit einigen Dienstleistern kreative Konzepte erarbeitet. Ein Beispiel dafür sei das Thema Personal Training. Dort habe ein Fitnesstrainer dem – mittlerweile komplett aus dem Home Office arbeitenden Fixando Team – einige Trainingssessions remote gegeben. “Das war zwar etwas ungewohnt, aber mit Isomatte lässt sich auch ein Körpergewichtstraining in den eigenen 4 Wänden gut umsetzen”, kommentiert Filipa Ferreira, Produktmanagerin bei Fixando, das Erlebnis.

Mittlerweile habe man, so versichert das engagierte Team von Fixando, für viele Dienstleistungen ähnliche kreative Lösungen gefunden. Sprachkurse und Lehrgänge im Allgemeinen seien naturgemäß ein Thema, das sich gut im Home Office Setting umsetzen lässt. Etwas schwieriger sei das Thema Catering. Aber auch hier ließen sich Lösungen finden, wie z.B. der Aufbau eines Lieferservices. Viele Fotografen hätten wiederum in der Krise von Eventfotografie auf Portraits umgesattelt.

Ganz konkret ermöglicht die Online Plattform es ihren Dienstleistern sich selbst und ihr Unternehmen als “sicher” zu kennzeichnen. “Um dieses Zertifikat zu erhalten müssen die Dienstleister insbesondere das minutiöse Einhalten der geltenden Abstands- und Hygieneregeln (also Maske, Abstand und regelmäßiges Händewaschen) bestätigen. Nur so können die Konsumenten langsam wieder Vertrauen gewinnen”, erläutert Filipa Ferreira die Bemühungen des Start-Ups weiter.

Das Team von Fixando arbeitet weiterhin daran möglichst vielen Selbstständigen in dieser schwierigen Phase bestmöglich zur Seite zu stehen.

Veröffentlicht von:

Fixando B.V.

J. Schaperstraat 2
1432 PR Aalsmeer
NL
Homepage: https://www.fixando.de

Ansprechpartner(in):
Sebastian Christoffer
Pressefach öffnen


         

Firmenprofil:

Fixando ist ein Online-Portal, das die Suche nach geeigneten und lokalen Servicedienstleistungen erleichtert. Kunden finden über die Fixando App oder Webseite bewertete und zuverlässige Experten für jede Art von Service und erhalten innerhalb von 48 Stunden bis zu 5 individuell zugeschnittene Angebote. Für Fachkräfte, Kleinunternehmen und Selbstständige wird Fixando zum Werkzeug, um mehr Kunden zu akquirieren und den Umsatz zu steigern. Das 2017 gegründete Unternehmen bietet diesen Service bereits in den DACH Ländern, sowie in Portugal, Spanien, Chile, Mexiko, Irland, Singapur, Australien, Neuseeland, Kanada, dem Vereinigten Königreich und in der dominikanischen Republik an.

Informationen sind erhältlich bei:

Fixando BV
Sebastian Christoffer
J. Schaperstraat 2
1432 PR Aalsmeer
Niederlande 

34 Besucher, davon 1 Aufrufe heute