21 Million Lights released neuen Film und deutet kommende Events zur Vorweihnachtszeit an

Der neue Film von 21 Million Lights zeigt den 21-Event vom 22.10.2020 an der nördlichen Außenalster in Hamburg. Als Chöre sangen der „Blankeneser Montagschor“ unter Leitung von Karin Klose sowie „Voice Voyage“ mit Chorleiterin Susanne Kriete. Wie immer regelte die kostenfreie App von 21 die Lichter auf den Smartphones.

Organisator Michael Mainka zeigt sich zufrieden mit dem mittlerweile dritten Event von 21 Million Lights. „Alles lief nach Plan, Chöre wie auch Zuschauer hatten sich fast alle die App bereits zuvor aufgespielt. Dass es keine nennenswerten technischen Komplikationen gab, ist durchaus das Resultat der beiden Vorgänger Events.“ Der Gründer und Organisator weist darauf hin, „dass man halt dazugelernt hat“. Zum Beispiel muss der Ort der Events recht dunkel sein, da ansonsten die bunten Lichter der Smartphones nicht ausreichend wirken.

Lediglich das Wetter spielte diesmal nicht mit, es regnete phasenweise in Strömen. Aber davon ist in dem veröffentlichten Film wenig zu sehen. Für die mitunter sehr poetischen Bilder zeichnet sich der Hamburger Profifotograf Uwe Böhm verantwortlich. Der Film befindet sich auf YouTube unter folgender Adresse: https://youtu.be/sFTqtX0VLyA

Zum neuen Event kurz vor Weihnachten 2020 will man sich derzeit noch nicht festlegen. „Aber wir sind bereits auf der Suche nach Chören. Gerne können es auch mehr als zwei werden“, wünscht sich Organisator Michael Mainka.

Veröffentlicht von:

21 Million Lights

Lippmannstr. 32
22769 Hamburg
DE
Telefon: +49 40 43 17 92 51
Homepage: https://21-million-lights.de

Ansprechpartner(in):
Michael Mainka
Pressefach öffnen


         

Firmenprofil:

 

21 Million Lights ist eine Plattform, welche die gesellschaftlichen Veränderungen der Gegenwart und damit insbesondere die Corona Krise behandelt. Darüber hinaus gehört hierzu eine eigene Eventreihe, welche durch Musik und Licht Menschen über weite Distanzen verbindet. Dafür wurde eine eigene App entwickelt, die kostenfrei abgegeben wird. Das gesamte Projekt wurde Anfang 2020 gegründet und wird von Michael Mainka geleitet.

 

Informationen sind erhältlich bei:

info@21-million-lights.de

37 Besucher, davon 1 Aufrufe heute