Presstalis verteilt Zeitungen und Zeitschriften in maßgeschneiderten Kunststoffbehältern von Gamma-Wopla

Der Kunststoffbehälter wurde nach Maß und unter Berücksichtigung sämtlicher Anforderungen von Presstalis konstruiert. Dafür entwickelte man beim Behälterhersteller Gamma-Wopla zunächst eine spezielle Spritzgussform und ließ den erstellten Prototypenbehälter durch den Kunden testen. Nach einigen Anpassungen, wurde das optimale Produkt für Presstalis geschaffen: Durch seine kompakten Abmessungen von 495 x 380 x 177,5 mm passt sich der Kunststoffbehälter perfekt in das vollautomatische Kommissioniersystem des Unternehmens ein. Hinzu kommt die große Füllkapazität, da der Behälter zwei Stapel Zeitschriften aufnehmen kann. Auch das Gewicht des Behälters wurde vollständig optimiert, um die Gewichtskontrollsysteme am Ausgang zu durchlaufen, die nur ein Prozent Gewichtstoleranz zulassen.

Zusätzlich hat Gamma-Wopla seine Behälter mit einem besonderen Deckel ausgestattet. So lassen sich bis zu sechs gefüllte Behälter stapeln, was den Transport erleichtert, und die zum Teil hochwertigen Zeitschriften vor Beschädigungen durch z. B. Regen optimal schützt. Außerdem sind die Behälter nestbar, so dass beim Rücktransport der leeren Boxen bis zu 228 Stück auf eine Palette passen. „Die Nestbarkeit bietet uns zusätzliche Effizienz beim nahezu ähnlich kostenintensiven Rücktransport des Leerguts. Und die Tatsache, dass die Behälter von Gamma-Wopla aus 100 % recyceltem hochwertigen Rohstoff hergestellt werden und so perfekt in unsere CSR-Politik passen, freut uns besonders“ so Jean-Paul Hivoux, Leiter Logistik bei Presstalis.

Mit den Farben grau und orange entsprechen die Behälter der Corporate Identity von Presstalis und sind mit eigenem Firmenlogo versehen. Dadurch lassen sie sich in den Verkaufsstellen und Verteilzentren auf Anhieb identifizieren. Die Nachverfolgbarkeit der Behälter ist eine unverzichtbare Bedingung, um Disponibilität, Standort und Rücklauf der Behälter zu kontrollieren. Um jedes Risiko von Abriss oder Beschädigung der Etiketten zu vermeiden, wurden spezielle hochresistente Barcodeetiketten gewählt, die jeglichen Beanspruchungen wie Stößen, Reibung, Hochdruckwaschen, Minustemperaturen oder UV-Strahlung standhalten. Die Bedruckung wurde von unten auf der Rückseite angebracht, so dass sie durch das Etikett selbst abgedeckt und damit als Markierung unauslöschlich und dauerhaft vor Beschädigung geschützt ist. Inzwischen sind an allen 7 Logistikstandorten, 14.000 Depots, 110 Distributions-Hubs und 10.000 Verteilern insgesamt 100.000 Kunststoffbehälter von Gamma-Wopla im Umlauf.

Veröffentlicht von:

Smart-Flow SA

Rue de la Royenne 78
7700 Mouscron
DE

Ansprechpartner(in):
brandworkers GmbH
Pressefach öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

brandworkers GmbH

Schmale Seite 14

69198 Schriesheim

13 Besucher, davon 1 Aufrufe heute