“F4F”-eWorld Championship: “Football for Friendship” bildet Nachwuchsjournalisten aus

Mentor des Ausbildungsprojektes "Junge Journalisten" im Rahmen der diesjährigen Online-Saison von "Football for Friendship" wird unter anderem ein Journalist von "Euronews" sein.

(Moskau/Berlin, 27. November 2020)
Vom 27. November bis 9. Dezember 2020 findet die "F4F"-eWorld Championship statt: Junge Journalisten, Trainer, Spieler und Fans aus mehr als 100 Ländern kommen dazu online zusammen. Darüber hinaus nehmen Kinder im Alter von 12 bis 15 Jahren gemeinsam mit Mentoren am internationalen Online-Freundschaftscamp im Rahmen des Kindersozialprogramms von Gazprom teil. Dort bereiten sie sich auf die Weltmeisterschaft vor und lernen die neun Werte kennen, für die "Football for Friendship" steht.

In diesem Jahr stehen eSport und Online-Journalismus im Fokus: 192 junge Spieler, 32 junge Trainer und 40 junge Journalisten aus aller Welt sind bei der ersten virtuellen Fußball-Weltmeisterschaft 2020 von "Football for Friendship" dabei. Der Wettbewerb findet auf einer Internet-Plattform des neuen Fußball-Simulators "F4F World" statt.

Digitale Trends und die Besonderheiten des Informationskonsums in sozialen Medien, die Geheimnisse des Erfolges von Internet-Challenges, die richtige Gestaltung langer Beiträge von Online-Artikeln und wie man viele Klicks generiert, sind die Hauptthemen, mit denen sich die "Jungen Journalisten" befassen werden. Zum Beispiel erfahren die Kinder und Jugendlichen in der achten Saison von "Football for Friendship" bei einem Workshop von Medienspezialisten von "Euronews" alles über modernen Sportjournalismus, digitale Technologien, die Produktion qualitativ hochwertiger Filme und Streamingangebote mit dem Smartphone.

Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzen die Theorie sodann gleich in die Praxis um: Im Rahmen des Projekts "Junge Journalisten" werden sie rund um die Uhr in ihren jeweiligen Zeitzonen über die wichtigsten Ereignisse der "F4F"-eWorld Championship berichten, herausragende Spielerinnen und Spieler und die Botschafterinnen und Botschafter von "Football for Friendship" interviewen. Zusätzlich bekommen die Nachwuchsjournalisten die einmalige Möglichkeit, an Beiträgen mitzuarbeiten, die anschließend bei "Euronews" ausgestrahlt werden.

"Wir werden darüber sprechen, wie die globalen Medien funktionieren, und zeigen, wie wir hier bei ‚Euronews’ arbeiten", verspricht Damon Embling, "Euronews"-Journalist und Produzent.

Vom 27. November bis 9. Dezember 2020 gibt es außerdem für die 264 jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim internationalen Online-Freundschaftscamp spannende Workshops mit professionellen Trainern, Tipps, wie eine Gewinner-Strategie entwickelt werden kann, Workouts und Trainingseinheiten sowie unterhaltsame Informationen rund um die Welt des eSports und des Profifußballs. Das Online-Format ermöglicht es allen Teilnehmern, sich jederzeit unkompliziert auszutauschen. In selbst zusammengestellten Teams (unter Berücksichtigung der jeweiligen Zeitzone) können sie, unabhängig von Geschlecht, Alter und körperlichen Fähigkeiten, miteinander spielen.

Die finalen Wettbewerbe von "F4F"-eWorld Championship 2020 werden am 9. Dezember 2020 live übertragen. Den Gewinnern winkt ein attraktiver Preis: Tickets für das Finale der UEFA Champions League 2021 in Istanbul.

Über "Football for Friendship":
Das Internationale Sozialprojekt für Kinder "Football for Friendship" besteht seit 2013. Es wird von Gazprom organisiert. In den vergangenen sieben Spielzeiten haben über 6.000 Kinder und Jugendliche aus 211 Ländern und Regionen an dem Programm teilgenommen. Über fünf Millionen Menschen unterstützen das Projekt.

Jungen und Mädchen im Alter von 12 Jahren bis 15 Jahren, darunter auch Kinder mit Behinderungen, nehmen als "Junge Spieler" oder "Junge Journalisten" an dem Projekt teil. "Junge Spieler" repräsentieren verschiedene Länder und Kulturen. Sie beweisen, dass es nicht auf Nationalität, Geschlecht und körperliche Fähigkeiten ankommt, um ein Team zu sein. "Junge Journalisten" berichten aus dem Internationalen Kinderpressezentrum über die "Football for Friendship"-Projekte. Alle ehemaligen Teilnehmer teilen ihre Erfahrungen auch später noch als "Junge Botschafter" und treten für die universellen Werte ein, für die "Football for Friendship" steht: Freundschaft, Gleichheit, Gerechtigkeit, Gesundheit, Frieden, Loyalität, Erfolg, Traditionen und Ehre.

"Football for Friendship" wird von der FIFA, der UEFA, dem Internationalen Olympischen Komitee, den Fußballverbänden verschiedener Länder, gemeinnützigen Kinderstiftungen, berühmten Sportlern und den weltweit führenden Fußballclubs unterstützt Zu den Unterstützern gehören außerdem Spitzenathleten, Künstler und Politiker. Das Projekt erhielt bereits viele nationale und internationale Auszeichnungen in den Kategorien soziale Verantwortung, Sport und Kommunikation. Es hält außerdem den GUINNESS WORLD RECORDS® Titel für das Fußballtraining mit den meisten unterschiedlichen Spielernationalitäten.
Im Jahr 2020 findet das Projekt "Football for Friendship" online statt. Auf einer speziellen digitalen Plattform kommen 10.000 Spieler aller Altersgruppen zusammen, um gemeinsam an Kinderfußballturnieren teilzunehmen, zu trainieren, in internationalen Teams zu spielen und ihre Lieblingssportart, Fußball, auszuüben, ohne das Zuhause verlassen zu müssen.

Offizielle Quellen im Internet:
Fotos und Videos für die Medien: media.footballforfriendship.com
Webseite: https://www.gazprom-football.com/football-for-friendship/
Instagram: https://www.instagram.com/footballforfriendship/
Facebook: https://www.facebook.com/FootballForFriendship/
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Football_for_Friendship
Twitter: twitter.com/f4fprogramme

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

AGT Communications Agency / International Press Center Football for Friendship

Maroseyka str. 3/13
101990 Moskau
Rußland
Telefon: +7 (495) 624 03 01
Homepage: http://www.gazprom-football.com

Ansprechpartner(in):
Kristina
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Football for Friendship ist ein jährlich stattfindendes internationales Sozialprojekt für Kinder, das von dem Unternehmen Gazprom organisiert wird. Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen die grundlegenden Werte zu vermitteln, für die der Fußball steht. Im Rahmen des Programms nehmen Fußballspieler im Alter von 12 Jahren aus verschiedenen Ländern der Welt am jährlichen internationalen Kinderforum sowie am internationalen Straßenfußballturnier und internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft teil. Der globale Betreiber des Programms ist die AGT Communications Group (Russland).

Informationen sind erhältlich bei:

KaiserCommunication GmbH
Frau Alexandra Ogneva
Postfach 610365
10926 Berlin

fon ..: +49 (0) 30 845 20 00 0
web ..: http://www.kaisercommunication.de/
email : info@kaisercommunication.de
35 Besucher, davon 1 Aufrufe heute