Entspannter arbeiten mit Raumautomation von Schneider Electric

Nachhaltig und behaglich in den Arbeitstag

Ein automatisiertes Gebäude erfüllt mehrere Funktionen zugleich: Es sorgt für ein angenehmes Raumklima, für optimale Lichtverhältnisse und hilft durch die Vernetzung aller beteiligten Systeme auch noch dabei, Energie zu sparen. In Zweckgebäuden ermöglicht dies einen entspannteren Arbeitstag mit höherer Konzentration auf das Wesentliche. Betritt ein Mitarbeiter sein Büro, ist bereits die gewünschte Temperatur eingestellt, die bevorzugte Beleuchtung aktiviert oder im Sommer auch für angemessene Beschattung gesorgt. Verlässt der Mitarbeiter nach Feierabend das Büro wieder, wird automatisch das Licht ausgeschaltet und die Temperatur zurückgefahren.

Mit dem SmartX RP-C auch in Bestandsbauten realisierbar

Bestandsbauten verfügen in der Regel nicht über ein digitales Gebäudemanagement und müssten für die Nutzung von Automatisierungslösungen erst kostenintensiv aufgerüstet werden. Mit dem SmartX RP-C IP-Feldcontroller hat Schneider Electric eine Lösung entwickelt, die auch ohne vorhandene Infrastruktur den Einstieg in das digitale Gebäudemanagement ermöglicht. Unter anderem wird dies durch die Kompatibilität zum drahtlosen ZigBee-Standard und die Integration einer Bluetooth 5.0-Schnittstelle ermöglicht. Der SmartX RP-C kann neben Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen auch Beschattungslösungen und Beleuchtung steuern. Er funktioniert als Stand-Alone-Lösung, lässt sich aber auch in bestehende Gebäudemanagement-Systeme integrieren.

Mehr dazu erfahren Sie im Video-Interview mit Markus Hettig, Vice President Building Business DACH bei Schneider Electric: https://youtu.be/i_GV3JbilJE

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

30 Besucher, davon 1 Aufrufe heute