Support für Kunstszene: JACK APPLE goes art – Aufruf zu Kreativ-Challenge

Hamburg, Dezember 2020 – Um den Jahresend-Countdown und den Start in 2021 für alle Künstler*innen und kreativen Freigeister zu verschönern und der Kunstszene Tribut zu zollen, startet JACK DANIEL’S Tennessee Apple am 15.12.2020 die erste Creative Competition. Alle kreativen Köpfe ab 18 Jahren sind eingeladen am Wettbewerb teilzunehmen und durch ein einzigartiges Kunstwerk, ob Bild, Statue, Kurzfilm oder Stencil, den neuesten Flavor von Jack Daniel’s künstlerisch in Szene zu setzen. Auf die ersten drei Plätze wird ein Preisgeld von 2.000 € verteilt. Darüber hinaus spendet JACK APPLE die gleiche Summe an Viva con Agua Arts, den Veranstaltern des Hamburger Kunst-, Musik-, und Kulturfestivals Millerntor Gallery. Künstler und Juryvorsitzender Bobbie Serrano entscheidet nach dem 15.01.2021 über die Finalisten. Das Publikumsvoting auf www.jackdaniels.com bestimmt dann den Sieger.

JACK DANIEL’S Tennessee Apple bietet mit seiner Kombination aus knackig-grünen Äpfeln und dem original JACK DANIEL’S Tennessee Whiskey vielseitige und kreative Mixing-Möglichkeiten. Die Kreativität geht aber noch weiter: JACK APPLE möchte mit der Creative Competition jeden dazu inspirieren, seinen künstlerischen Impulsen nachzugehen und ihnen freien Lauf zu lassen: „Eckige Flasche. Knackiger Apfel. Setze die ikonische Flaschenform und den knackig-grünen Apfel von JACK APPLE in Szene.“ Mit dieser Aufgabenstellung sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und die Teilnehmenden haben vollkommene Freiheit, in welcher Form sie die charakteristische Flasche des JACK APPLE und den knackig-grünen Apfel interpretieren wollen. Vom 15.12.2020 bis zum 15.01.2021 haben Künstler*innen die Möglichkeit ihre kreativen Werke über die Webseite www.jackdaniels.com/de-de/jack-apple-goes-art hochzuladen. Der Upload ist als Foto oder Film möglich – Hauptsache das Kunstwerk wird in Szene gesetzt.

"Die Aktion von JACK APPLE ist eine gute Möglichkeit für Künstler aller Bereiche dieses seltsame Jahr mit einem spannenden Projekt zu beenden und positiv in das neue Jahr 2021 zu starten. Ich freue mich auf alle Einreichungen, ein Teil der Jury zu sein und am Ende auch noch den ein oder anderen Euro als Unterstützung für die Arbeit der Millerntor Gallery generieren zu können."
– Bobbie Serrano, JACK DANIEL’S Jury-Mitglied und Hamburger Künstler –

4 Wochen Laufzeit – 3 Preisgelder – 1 Spende
Am 15.01.2021 endet der Aktionszeitraum und die JACK DANIEL’S Jury mit Bobbie Serrano als Vorsitzenden beginnt die Bewertung und Auswahl der eingereichten Kunstwerke. Wichtig hierbei ist die Inszenierung der Aufgabenstellung. Darüber hinaus zählt ausschließlich das Alter des Kunstschaffenden: Nur Beiträge von über 18-Jährigen können gewertet werden. Nachdem die Finalisten feststehen, werden die Kunstwerke auf der Aktionswebseite www.jackdaniels.com/de-de/jack-apple-goes-art vorgestellt und stehen ab dem 20.01.2021 für das finale Voting der ersten drei Plätze bereit. Jeder kann an der Abstimmung teilnehmen. Mit einer begleitenden Social Media Kampagne wird die Community stets auf dem Laufenden gehalten und aufgerufen, ebenfalls zu voten.

Der erste Platz ist dotiert mit 1.000 €, der Zweitplatzierte erhält 750 € und last but not least kann sich der Drittplatzierte über 250 € freuen. Am 29.01.2021 werden die Gewinner informiert und die Spende in Höhe von 2.000 € wird an Viva con Agua Arts gGmbH, den Veranstaltern der Millerntor Gallery, übergeben. „Gerade jetzt ist die Kunst und Kulturszene enorm auf Unterstützung angewiesen, daher freuen wir uns umso mehr, dass unser Projekt von JACK APPLE zur Unterstützung ausgewählt wurde. Mit der Spende können wir weitere Aktionen realisieren, die sowohl unser Künstler*innennetzwerk unterstützen, als auch Gelder für WASH-Projekte im globalen Süden generieren,” schildert Arne Vogler (Geschäftsführer Viva con Agua ARTS). Unter allen am Voting Teilnehmenden werden zusätzlich 20 JACK APPLE verlost – ein kleiner Inspirationsboost für Zuhause.

Über Bobbie Serrano
Bobbie Serrano gehört zur Hamburger Kunstszene wie der FC St. Pauli zum Kiez. Sein Werdegang vom Sozialarbeiter hin zum weltweit agierenden Künstler stattet ihn mit persönlichem und sozialem Feingefühl aus. Sein Einstieg in die Kunst begann mit der Graffiti-Szene. Bereits seit seiner Jugend begeisterten ihn die kreativen Einsatzmöglichkeiten der Spraydose. Heute malt er großflächige Wandbilder für internationale Kunden und kreiert Kunstwerke auf Leinwand und Holz. Inhaltlich liegen ihm Themen wie der Umgang der Menschen miteinander oder soziale Gerechtigkeit am Herzen. Seine Arbeiten auf Leinwand wurden auf Messen und in Galerien unter anderem in Hamburg, Rügen, Bremen, Berlin, Kenia, Miami, Kampala, Zürich und Luzern gezeigt.

Veröffentlicht von:

lauffeuer Kommunikation

Hoheluftchaussee 20
20253 Hamburg
DE
Homepage: http://www.lauffeuer-kommunikation.de

Ansprechpartner(in):
Friederike Wild
Pressefach öffnen

14 Besucher, davon 1 Aufrufe heute