Attivo gemeinsam mit SentinelOne gegen Credential-basierte Attacken

– Erkennung und Abwehr von Angriffen auf Endpunkte mit IoT-Sicherheit, Cloud-Sicherheit und Funktionen der IT Operations –

Attivo Networks arbeitet nun mit SentinelOne zusammen, um fortschrittliche Angriffe auf IT-Infrastrukturen zu unterbinden. Durch die Kombination der Lösungen beider Unternehmen erhalten Kunden die Möglichkeit, die Kompromittierung von Endpunkten zu verhindern und die Versuche eines Angreifers zu unterbinden, Zugangsdaten zu sammeln und Aufklärungsaktivitäten für laterale Bewegungen durchzuführen. Darüber hinaus ist Attivo Networks dem SentinelOne Singularity Partner Program beigetreten, das eine Basis für gemeinsame Aktivitäten in Vertrieb und Support schafft.

Mit seiner Singularity XDR-Plattform ist SentinelOne führend in den Bereichen Endpoint Protection (EPP), Endpoint Detection and Response (EDR), IoT-Sicherheit und Cloud-Sicherheit. Die Plattform konsolidiert unterschiedliche Technologien und kombiniert die Erkennung und Abwehr von Angriffen auf Endpunkte mit IoT-Sicherheit, Cloud-Sicherheit und Funktionen der IT Operations.

Mit der Endpoint Detection Net (EDN) Suite ist Attivo Networks einer der führenden Anbieter beim Schutz von Active Directory (AD) und Zugangsdaten auf Endpunkten, beides Hauptziele moderner Cyber-Angriffe. Die EDN-Lösung bietet SentinelOne-Kunden eine effektive Möglichkeit, Angriffe auf Active Directory, den Diebstahl von Berechtigungsnachweisen und die Eskalation von Privilegien zu erkennen und zu verhindern sowie gleichzeitig die Angriffsfläche durch die Entfernung ungeschützter Zugangsdaten zu verringern.

Die gemeinsame Lösung schafft eine umfassende Verteidigung selbst gegen fortschrittliche Angriffe, indem sie Angreifer von ihren eigentlichen Zielen ablenkt. Bei gemeinsamer Verwendung verhindert die SentinelOne XDR-Plattform, dass Angreifer einen Endpunkt kompromittieren, während die Attivo EDN-Suite Angreifer daran hindert, aus diesem Endpunkt auszubrechen, sollte es ihnen doch gelungen sein, in den Endpunkt einzudringen.

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit SentinelOne, mit der wir gemeinsam die Endpunkt-Sicherheit unserer Kunden erhöhen wollen", sagt Thomas Drews, Solution Engineer DACH bei Attivo. "Die EDN-Lösung von Attivo ist eine perfekte Ergänzung der Singularity XDR-Plattform von SentinelOne und wird nahtlos die Sichtbarkeit von Angriffen auf Zugangsdaten erhöhen, dem Gegner den Zugriff auf die gesuchten Daten verweigern und ihn bei jedem Schritt mit Fehlinformationen in die Irre führen."

Weitere Informationen zur Lösung von Attivo und SentinelOne stehen zur Verfügung unter https://attivonetworks.com/documentation/Attivo_Networks-Solution_Brief_SentinelOne_EDN.pdf?x46662

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

Attivo Networks

Fremont Boulevard 46601
94538 Fremont
USA
Telefon: +49 89 800 77-0
Homepage: https://www.prolog-pr.com/attivo

Ansprechpartner(in):
Joe Weidner
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Attivo Networks ist einer der führenden Anbieter für Security-Lösungen, die auf Deception-Technologie basieren. Die Lösungen bieten eine aktive Früherkennung, Forensik und automatisierte Reaktion auf netzwerkinterne Angriffe. Zum Portfolio gehören umfangreiche Täuschungs-Lösungen für unternehmensinterne Netzwerke, Endpoints und Datenzentren, die darauf ausgelegt sind, Angriffe von außen aufzudecken und sie proaktiv von allen unternehmenskritischen Vektoren fernzuhalten.

Die Attivo Networks ThreatDefend-Plattform ist eine umfassende und bereits in mehreren internationalen Unternehmen installierte Plattform zur präzisen Bedrohungserkennung in Unternehmensnetzwerken, Datenzentren und Cloud-Umgebung. Maschinelles Lernen, automatisierte Analysen und Reaktionen auf Vorfälle sorgen für schnelle Fehlerbehebung. Die Plattform ist einfach zu installieren und zu bedienen und zudem wartungsarm, daher eignet sie sich für Unternehmen jeder Größe.

Attivo Networks hat über 100 Auszeichnungen für seine technologische Innovation und Führungsrolle erhalten und ist laut Gartner ein Marktführer im Bereichen Deception-Technologie.

Informationen sind erhältlich bei:

Prolog Communications GmbH
Herr Achim Heinze
Sendlinger Str. 24
80331 München

fon ..: +49 89 800 77-0
web ..: http://www.prolog-pr.com
email : achim.heinze@prolog-pr.com
21 Besucher, davon 1 Aufrufe heute