HanseWerk Natur unterstützt Kulturbetriebe in Hamburg

Hamburg. Weihnachtszeit ist Märchenzeit: Seit vielen Jahren unterstützt der Wärmenetzbetreiber HanseWerk Natur GmbH Kultureinrichtungen in der Hansestadt. Auch in diesem Jahr sollten wieder Karten für eine Theatervorstellung und den Besuch des Planetariums an die Mitarbeiter von HanseWerk Natur und deren Kinder gehen. Doch die Corona-Pandemie hat die Verantwortlichen des Wärmeversorgers zum Umdenken bewogen. Auch wenn HanseWerk Natur keine Tickets für seine Belegschaft kaufen wird, bleibt die Unterstützung der Hamburger Kulturbetriebe eine feste Tradition des Unternehmens. Informationen über ganzheitliche Energiekonzepte, Nahwärme und Hausanschlüsse von HanseWerk Natur gibt es unter www.hansewerk-natur.com.

Damit die Entscheidung, keine Tickets zu verschenken, nicht zu Lasten der ohnehin gebeutelten Kulturschaffenden geht, hat sich der Wärmenetzbetreiber HanseWerk Natur ein besonderes Weihnachtsgeschenk ausgedacht. Statt Eintrittskarten zu kaufen, wird das Geld gespendet. Über eine Summe von 2.500 Euro kann sich das Ernst-Deutsch-Theater in Hamburg freuen. Das Hamburger Planetarium erhält 500 Euro. "Es ist sicherlich im Sinne der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von HanseWerk Natur und deren Kinder, wenn wir das Geld hierfür verwenden", sagt Dr. Gerta Gerdes-Stolzke, Geschäftsführerin von HanseWerk Natur. Wer sich für HanseWerk Natur und sein Engagement in Hamburg interessiert, klickt auf https://www.hinzundkunzt.de/danke-hamburg/.

Insgesamt hat die HanseWerk-Gruppe, zu der HanseWerk Natur gehört, 7.000 Euro an sechs Einrichtungen in Norddeutschland gespendet. Infos zu Energielösungen, Klimaschutz und Hausanschlüssen sind unter www.hansewerk-natur.com zu finden.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

14 Besucher, davon 1 Aufrufe heute