Deutschland knackt die 2-Millionen-Marke: Auch Sun Contracting beteiligt sich an der Stromversorgung für 17 Millionen Haushalte

Berlin/Triesen. Deutschland erreichte im Oktober einen Meilenstein in der Energiewende: Die zweimillionste Photovoltaikanlage im gesamten Bundesgebiet wurde in Betrieb genommen. Damit produzieren alle Photovoltaikanlagen in Deutschland gemeinsam rund 50 Milliarden Kilowattstunden pro Jahr – eine Menge, mit der man rund 17 Millionen Haushalte mit sauberer Solarenergie versorgen könnte.

Die Zahlen, die der Bundesverband Solarwirtschaft auf Basis der jüngsten Veröffentlichungen der Bundesnetzagentur nennt sind sehr erfreulich. Was aber weiterhin Bauchschmerzen bereitet: Die geplante EEG-Novelle 2021, so diese in der derzeitigen Form in Kraft tritt, gefährdet diesen Zubau massiv. Die Nachfrage nach Photovoltaik Dachanlagen könnte sich halbieren. Bei einem notwendigen Zubauwert von 10 Gigawatt Photovoltaikleistung pro Jahr ein katastrophaler Rückschritt.

Stromlücke 2023?

In Hinblick auf die Abschaltung von Kohle- und Atomkraftwerken muss die aktuelle Zubauleistung von vier bis fünf Gigawatt jährlich zumindest verdoppelt werden – andernfalls droht Deutschland bereits ab 2023 ein Stromerzeugunglücke, die der europäische Stromverbund nicht mehr schließen kann. Um diese drohende Differenz zwischen erzeugter und verbrauchter Energie schließen zu können wird es Alternativen benötigen, die die wirtschaftliche Situation von Dachbesitzern nicht gefährdet, die nicht von finanziellen Situationen abhängig sind.

Beteiligung aus Liechtenstein

Auch die Liechtensteiner Sun Contracting AG ist an der installierten Photovoltaikleistung in Deutschland nicht unerheblich beteiligt. Seit dem Beginn der operativen Geschäftstätigkeit am deutschen Markt im Jahr 2019 konnte die Unternehmensgruppe bis zum dritten Quartal 2020 mehr als 37 Megawattpeak Photovoltaikleistung in Deutschland zubauen. Das entspricht 72 Photovoltaikanlagen, die man in den letzten eineinhalb Jahren alleine in Deutschland zubauen konnte. Betrieben werden die Projekte zum größten Teil als Contracting.

Firmenportrait

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit 2012 operativ in der Photovoltaikbranche tätig und besonders mit ihrem Modell Photovoltaik Contracting sehr erfolgreich. Mit einer installierten und projektierten Photovoltaikleistung in drei Ländern ist die Sun Contracting Gruppe eines der größten europäischen Photovoltaikunternehmen. In Österreich, Deutschland und Liechtenstein betreibt die Unternehmensgruppe aktuell 283 Photovoltaikanlagen als Contracting. Zusätzlich zu Bau und Betrieb von Photovoltaikanlagen ist die Sun Contracting AG auch als Emittentin von nachhaltigen Investments seit vielen Jahren sehr erfolgreich. Derzeit liegen, neben einem Nachrangdarlehen ausschließlich für österreichische Investoren, vier Anleihen in 14 europäischen Ländern zur Zeichnung auf. Die jüngste Emission ist die zweite Generation der Inhaberanleihe: Der depotfähige Sun Contracting Bearer Bond 2020 ist durch seine Eignung für den investitionsbedingten Gewinnfreibetrag laut österreichischem Einkommensteuergesetz besonders für Selbstständige interessant.

Veröffentlicht von:

Sun Contracting AG

Austrasse 14
9495 Triesen
LI
Homepage: https://www.sun-contracting.com

Ansprechpartner(in):
Sun Contracting Unternehmensgruppe
Pressefach öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Sun Contracting AG
Victoria Nömayr
Austrasse 14
FL-9495 Triesen
presse@sun-contracting.com

12 Besucher, davon 1 Aufrufe heute