Rückblick: Jakobsweg Pilger Statistik 1970-2020

Welche Auswirkungen hatte die Pandemie auf die Pilgerschaft in Spanien?
Die Wintermonate Januar und Februar des Jahres 2020 begannen mit einer Steigerung der Pilgerzahlen um 25%. Der Lockdown in Spanien führte dann zu einer Schließung des Pilgerweges bis Juli. In den Sommer- und Herbstmonaten kamen nur eine verhältnismäßig kleine Pilgerschar in Santiago de Compostela an. Insgesamt waren im Jahr 2020 ein Rückgang der Fusspilger um -85% zu verzeichnen.

Pilger aus der ganzen Welt
Die Popularität der Jakobswege in Spanien kannte bis 2019 keine Grenzen mehr. Aus der ganzen Welt reisten Wanderer nach Spanien um den alten Pilgerweg zu laufen. Inzwischen kamen auch immer mehr Reisende aus Asien, Korea, Japan und auch aus Australien um einen Camino in Spanien zu pilgern.

Der vergessene Pilgerweg in den 70er Jahren
In den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts ging ich noch zur Schule. In diesen Jahren war der Jakobsweg als Pilgerweg noch in einem Dornröschenschlaf. Im Heiligen Jahr 1971 waren es in der Pilger Statistik gerade einmal 451 Fusspilger die im Pilgerbüro von Santiago de Compostela ihre Urkunde in Empfang nahmen.

Die Kennzeichnung des Camino Frances
Anfang der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts (Ich war gerade in der Pubertät), begann der Jakobsweg zu erwachen. Erste Studien über den Wegverlauf des mittelalterlichen Pilgerweges im Norden Spaniens entstanden. Maßgeblich dazu beigetragen hat auch Pfarrer Don Elias aus O Cebreiro. Ab 1984 fuhr er mit seinem alten Citroén GS durch Nordspanien um den Weg mit gelben Pfeilen zu kennzeichnen.

Jakobsweg, Weltkulturerbe der Menschheit
Die UNESCO ernannte die Kathedrale von Burgos 1984 zum Weltkulturerbe. Ein Jahr später kam die gesamte Altstadt von Santiago de Compostela ebenfalls hinzu. Mit der Ernennung des Pilgerweges nach Santiago im Jahr 1993 als Weltkulturerbe, begann der endgültige Aufstieg des Jakobsweges zum am meisten begangenen Pilgerweg in Europa.

Heute gibt es allein in Spanien über 7.000 Kilometer gekennzeichnete Jakobswege mit unterschiedlichen Längen und Etappen. Je nach Bedürfnis kann die Pilgerschaft zwischen einer und sieben Wochen dauern.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Jakobsweg-Lebensweg

Amselweg 6
69190 Walldorf
Deutschland
Telefon: 01727402139
Homepage: https://jakobsweg-lebensweg.de/pilger-statistik-2020/

Ansprechpartner(in):
Peter Kirchmann
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Über den Autor:
Peter Kirchmann wurde am 8.8.1964 in Überlingen geboren. Er reist leidenschaftlich gerne nach Spanien und ist den Jakobsweg mehrmals gelaufen. Das Erste Mal 1993 um Kunst, Kultur und Baudenkmäler zu fotografieren.

Sein Blog Jakobsweg-Lebensweg.de, informiert umfassend über den Jakobsweg und beinhaltet wertvolle Tipps zur eigenen Pilgervorbereitung. Er erzählt von Begegnungen auf dem Jakobsweg und die Möglichkeit, sich selbst wieder neu kennen zu lernen.

In seinem Podcast geht es um den Jakobsweg und wie du dabei Schritt für Schritt mehr Gelassenheit finden kannst. Er gibt abwechselnd Tipps zur Vorbereitung deines Jakobsweges, Geschichten und Pilgererfahrungen von ihm und anderen Pilgern.

Informationen sind erhältlich bei:

Jakobsweg-Lebensweg
Amselweg 6
69190 Walldorf
peter@jakobsweg-lebensweg.de
01727402139
https://jakobsweg-lebensweg.de/pilger-statistik-2020/
28 Besucher, davon 1 Aufrufe heute