Wiens Geschenk an die Welt

Vieles hat uns dieses Jahr gefehlt: unsere Freunde und Familie, unser Alltag und noch so einiges. Es war ein turbulentes Jahr. Damit dem neuen Jahr der bestmögliche Start ermöglicht wird, präsentieren die Wiener Philharmoniker ihr Neujahrskonzert erstmals vor einem rein virtuellen Publikum.
Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker ist ein Geschenk Wiens an die Welt. Am 1. Januar 2021 birgt das Konzert noch mehr Aufbruchstimmung als sonst, setzt es doch einen symbolischen Schlussstrich unter das dramatische Jahr 2020 und ist gleichzeitig das erste kulturelle Highlight im hoffnungsfroheren Jahr 2021.

Wenn 2020 ein Konzert wäre…
„Wenn 2020 ein klassisches Konzert wäre…“ titelt das Sujet der internationalen Social Media-Kampagne des WienTourismus rund um das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker und zeigt ein einsames Paar verknoteter Kopfhörer, das sinnbildlich für das Jahr 2020 steht. Der Zusatz „… ist Wien das Happy End“ samt strahlenden Bildern vom Konzert im Großen Saal des Wiener Musikvereins löst diese Hypothese augenzwinkernd auf. Ausgespielt wird die Kampagne unter dem Hashtag #FromViennaWithLove auf Facebook, Instagram, Twitter und YouTube in 16 Ländern mit besonders großem Potenzial, zukünftige Wien-Reisende zu erreichen.

Mehr Infos plus Anmeldung –> https://cloud.mail.wien.info/NewYearsConcert2021

—Ende—

Foto 1: ©WienTourismus/ Julie Brass / Dieter Nagl

Quelle: https://www.wien.gv.at/presse/2020/12/29/from-vienna-with-love-wiens-geschenk-an-die-welt

Veröffentlicht von:

Auslandsbüro der Stadt Wien in Berlin/EurocommPR

Schiffbauerdamm 12
10117 Berlin
DE
Telefon: 017642745314
Homepage: https://www.eurocommpr.at/de/

Ansprechpartner(in):
Bianca Blywis-Bösendorfer
Pressefach öffnen


   

Firmenprofil:

Die Stadt Wien hat sich im Jahr 2020 dazu entschieden, ihr jüngstes Auslandsbüro in der deutschen Hauptstadt zu eröffnen. Die langjährige freundschaftliche Verbindung zwischen Wien und Berlin wird so weiter gestärkt. Zu den zentralen Zielen zählt der kontinuierliche Ausbau des bestehenden Kontaktnetzwerks sowie die Schaffung eines Rahmens für neue Dialoge und Partnerschaften. Außerdem sollen längerfristig länderübergreifende Projekte etabliert werden und die strategisch-politische Zusammenarbeit zwischen den beiden Städten vorangetrieben werden.

Informationen sind erhältlich bei:

Bianca Blywis-Bösendorfer

blywis-boesendorfer@eurocommpr.de

30 Besucher, davon 1 Aufrufe heute