Start der Corona-Selbsttests in Wiener Kindergärten

Start der Corona-Selbsttests in Wiener Kindergärten
Ab 18. Januar 2021: wöchentliche Gurgel-Selbsttests für MitarbeiterInnen in Kindergärten und Schulen.
Ab dem 18. Januar 2021 wird der Schwerpunkt von kostenlosen Corona-Tests auf jene Personengruppe ausgeweitet, die von Anbeginn der Pandemie eine der Hauptlasten zu tragen hatte. Damit das Kindergartenpersonal ebenso wie die Kinder und deren Eltern bzw. Erziehungsberechtigte im Kindergarten bestmöglich vor einer Coronavirus-Infektion geschützt werden, finden ab 18.1. wöchentlich Gurgel-Selbsttests für diese Berufsgruppe statt. Zeitgleich starten auch erste Testungen in den Schulen.

Sicherheit für Alle
Während in den Schulen Kindern die Abstandsregeln erklärt werden können, gilt dies für die Jüngsten nicht. Kleinkinderbetreuung ist immer mit Körperkontakt verbunden. Daher ist es sinnvoll, die entsprechende Berufsgruppe regelmäßig zu testen. Gerade in der Elementarpädagogik können durch diese Schutzmaßnahme die Arbeitsbedingungen wesentlich verbessert werden. „Regelmäßige Tests schaffen Sicherheit – das ist angesichts der starken Einschränkungen in den vergangenen Wochen sehr wichtig. Mit dem PCR-Test auf Gurgelbasis stellen wir die höchstmögliche Qualität zur Verfügung. Dadurch, dass sich PädagogInnen und Lehrpersonal selbst testen können, gibt es nun eine weitere alltagstaugliche Option, um Kindern den Kindergarten- oder Schulbesuch zu ermöglichen und den MitarbeiterInnen Sicherheit zu bieten. Wir machen damit einen großen Schritt zur Entspannung der Situation in diesem wichtigen Bereich“, so Gesundheitsstadtrat Peter Hacker. Erfreut zeigt sich auch Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr. „Gerade die Wiener Sonderschulen und Kindergärten haben durch ihre auch in den Lockdowns durchgeführte permanente Präsenzbetreuung schier Übermenschliches geleistet. Es freut mich daher besonders, dass wir den dort tätigen Lehrkräften sowie Pädagoginnen und Pädagogen ab sofort umfangreiche Testkits zur Verfügung stellen können. Diese werden sicherstellen, dass Unterricht und Beaufsichtigung der Kinder weiterhin auch in den schwierigen Zeiten der Pandemie sichergestellt ist und einen Überblick über mögliches Infektionsgeschehen an den Schul-und Kindergartenstandorten geben“, so Wiederkehr.
Bildungsdirektor Heinrich Himmer dankte der Stadt für diese Initiative: „Für unsere Schulen ist das eine sehr wichtige Unterstützung. Sie hilft, dass Schule auch unter den extrem herausfordernden Bedingungen der COVID-19-Krise funktionieren kann.“
Ab 18.1. können sich alle 7.356 MitarbeiterInnen der 356 städtischen Kindergärten wöchentlich auf Corona testen lassen
Ab 25.1. wird der Selbsttest auch auf alle MitarbeiterInnen der rund 1.300 privaten Kindergärten ausgeweitet

Stufenweiser Start in den Bildungseinrichtungen

Gleichzeitig mit den Kindergärten finden die ersten Selbsttests an allen 476 Schulstandorten der Stadt Wien und in den 40 Sonderschulen statt.
Ab 25.1. erfolgt der Start in allen Privat- und Bundesschulen in Wien.
In insgesamt 612 Bildungseinrichtungen werden im Wochenrhythmus rund 28.800 Lehrkräfte und rund 2.700 MitarbeiterInnen getestet.

Ablauf der Selbsttests

PädagogInnen, Lehrpersonal sowie weitere MitarbeiterInnen wie AssistentInnen und SchulwartInnen führen den Gurgeltest eigenverantwortlich einmal pro Woche an einem definierten Tag durch – die Teilnahme ist freiwillig. Anschließend wird die Probe mittels Botendienst an das Labor geliefert. Nach abgeschlossener Analyse der Tests durch das Labor kann die Leitung die Befundergebnisse im System sehen und darauf basierend etwaige weitere Maßnahmen entsprechend des COVID-Maßnahmenplans umsetzen.
Quelle:
https://www.wien.gv.at/presse/2021/01/14/wiederkehr-hacker-start-der-corona-selbsttests-in-wiener-kindergaerten

—Ende—
Kontakt:
Bianca Blywis-Bösendorfer
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
blywis-boesendorfer@eurocommpr.de
www.eurocommpr.at

Veröffentlicht von:

Auslandsbüro der Stadt Wien in Berlin/EurocommPR

Schiffbauerdamm 12
10117 Berlin
DE
Telefon: 017642745314
Homepage: https://www.eurocommpr.at/de/

Ansprechpartner(in):
Bianca Blywis-Bösendorfer
Pressefach öffnen


   

Firmenprofil:

Die Stadt Wien hat sich im Jahr 2020 dazu entschieden, ihr jüngstes Auslandsbüro in der deutschen Hauptstadt zu eröffnen. Die langjährige freundschaftliche Verbindung zwischen Wien und Berlin wird so weiter gestärkt. Zu den zentralen Zielen zählt der kontinuierliche Ausbau des bestehenden Kontaktnetzwerks sowie die Schaffung eines Rahmens für neue Dialoge und Partnerschaften. Außerdem sollen längerfristig länderübergreifende Projekte etabliert werden und die strategisch-politische Zusammenarbeit zwischen den beiden Städten vorangetrieben werden.

Informationen sind erhältlich bei:

Bianca Blywis-Bösendorfer

blywis-boesendorfer@eurocommpr.de

10 Besucher, davon 1 Aufrufe heute