Fujitsu erweitert PRIMEFLEX Integrated System-Portfolio um Fast-Track-Lösung für Microsoft Azure Stack HCI

Fujitsu stellt mit PRIMEFLEX for Microsoft Azure Stack HCI den jüngsten Neuzugang in Fujitsus PRIMEFLEX-Produktpalette vor und erweitert damit sein umfassendes Angebot an integrierten Lösungen.

Auf einen Blick:

– Die neue Fast-Track-Lösung für Microsoft Azure Stack HCI setzt speziell auf hyperkonvergenten Umgebungen auf.

– Die vorgetestete PRIMEFLEX-Infrastruktur ist durchgängig hybrid konzipiert und ermöglicht es Unternehmen, ihr lokales Rechenzentrum nahtlos mit der Azure Cloud zu verbinden.

– Fujitsu erweitert mit Microsofts neuem Lösungsansatz seine Fähigkeiten, seinen Kunden einen noch schnelleren und einfacheren Weg zu weisen, in die Azure Cloud zu skalieren.

München, 15. Januar 2021 – Fujitsu stellt mit PRIMEFLEX for Microsoft Azure Stack HCI den jüngsten Neuzugang in Fujitsus PRIMEFLEX-Produktpalette vor und erweitert damit sein umfassendes Angebot an integrierten Lösungen für moderne, hyperkonvergente Umgebungen. Die neue vorkonfigurierte Hardware- und Softwarelösung wurde entwickelt, um die Fähigkeiten des um die Fähigkeiten des Azure Stack HCI-Betriebssystems zu nutzen. Sie ermöglicht Unternehmen, ihre On-Premises-Rechenzentren zu modernisieren, bietet Cloud-native Funktionen und Cloud-ähnliches Management sowie eine direkte, integrierte Verbindung zu den Azure-Cloud-Services, um nahtlose hybride IT-Umgebungen zu realisieren.

Mit Hilfe der integrierten Verbindung zum Azure-Angebot, abonnementbasierter Lizenzierung, erweiterten Funktionen für Disaster Recovery durch gestreckte Cluster sowie Kubernetes-Funktionen bietet das Azure Stack HCI-Betriebssystem Kunden einen einfachen Weg in die Hybrid-Cloud. Es unterstützt Unternehmen zudem dabei, ihre virtualisierten On-Premises-Anwendungen mit praktischen Cloud-basierten Diensten wie Backup und Recovery, Monitoring, Identitätsmanagement und Sicherheitsanwendungen zu verbinden. So können Unternehmen die Vorteile von Cloud Computing voll ausschöpfen und gleichzeitig sensible Daten vor Ort behalten. Die Lösung wird als Azure-Service mit bewährten Management-Tools bereitgestellt, sodass Kunden hybride Arbeitslasten einfach verwalten, IT-Infrastrukturen flexibel skalieren und Kosten begrenzen können.

Eine der schnellsten Möglichkeiten für Unternehmen, in die Cloud zu skalieren

Dank der vollständig optimierten und von Microsoft zertifizierten Komponenten für Computing, Storage und Netzwerkkonnektivität schlägt das integrierte und vorgefertigte System perfekt die Brücke zwischen On-Premises und der Azure Cloud, um traditionelle und Cloud-native Workloads ganzheitlich zu unterstützen.

Die kleinste Konfiguration des PRIMEFLEX for Microsoft Azure Stack HCI beginnt bereits bei zwei Serverknoten, die sich aber nicht weiter skalieren lassen. Eine skalierbare, lokal-installierte Lösung fängt mit 4 Serverknoten an und kann dann sehr flexibel durch das Hinzufügen weiterer Serverknoten ausgebaut werden. Das Integrated System PRIMEFLEX eignet sich für verschiedensten Einsatzzwecke, darunter Zweigstellen- und Edge-Implementierungen, virtuelle Desktop-Infrastrukturen (VDI), leistungsstarke Microsoft SQL-Datenbankumgebungen und containerisierte Anwendungen. Integrierte Hochverfügbarkeits-, Disaster-Recovery-, Sicherheits- und Cloud-basierte Backup-Funktionen sorgen für zuverlässigen Datenschutz und verhindern Geschäftsunterbrechungen aufgrund von Ausfallzeiten.

Als Microsoft Global System Integrator und Cloud Solution Provider stellt Fujitsu seinen Kunden auch Azure-Cloud-Services zur Verfügung. Mit dem neuen HCI-OS-Servicemodell und den Hybrid- und Multi-Cloud-Services von Fujitsu für On-Demand Self-Service-Computing-Ressourcen, kann nun ein verstärkt integrierter Ansatz zur Migration und Modernisierung bestehender Apps sowie zum Aufbau neuer Cloud-nativer Apps bereitgestellt werden.

Olivier Delachapelle, Head of Category Management, Product Sales Europe bei Fujitsu, sagt: "Hyperkonvergente Infrastrukturen sind der moderne Weg, um IT in Rechenzentren, im Homeoffice und an der Edge zu implementieren. Mit dieser neuen Ergänzung des PRIMEFLEX Integrated System Portfolios bietet Fujitsu seinen Kunden einen noch flexibleren Hybrid-Cloud-Ansatz. Unternehmen können mit wechselnden Geschäftsanforderungen umgehen, da die Infrastrukturkosten optimiert, die Verwaltung vereinfacht und die Leistung für mehrere Workloads bereitgestellt wird. Microsoft Azure Stack HCI und PRIMEFLEX sind von Haus aus hybrid konzipiert: Sie bieten eine schnelle und einfache Möglichkeit, ein On-Premises-Rechenzentrum auf Cloud-Umgebungen zu erweitern und alle Vorteile der Cloud zu nutzen."

Neben dem neuen PRIMEFLEX for Microsoft Azure Stack HCI wird Fujitsu auch weiterhin die bereits sehr erfolgreich etablierte hyper-konvergente Systemlösung auf Basis von Microsoft Windows Server 2019 anbieten. Diese zweite Lösung wird unter der Marke PRIMEFLEX for Microsoft Storage Spaces Direct angeboten. Für alle PRIMEFLEX-Lösungen bietet Fujitsu zudem umfassende Beratung und Support.

Preise und Verfügbarkeit
Das Fujitsu Integrated System PRIMEFLEX for Microsoft Azure Stack HCI wird Anfang 2021 weltweit bestellbar sein.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

Fujitsu Technology Solutions

-- --
-- --
Deutschland
Telefon: +49 89 307686 237
Homepage: http://www.fujitsu.com/de/

Ansprechpartner(in):
Michael Erhard
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Über Fujitsu
Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 159.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (40 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen unter www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu Central Europe (CE)
Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München und bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2014 (zum 31. März 2015) mit rund 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 1,8 Milliarden Euro.
Fujitsu entwickelt und fertigt in Deutschland Notebooks, PCs, Thin Clients, Server, Speichersysteme sowie Mainboards und betreibt hochsichere Rechenzentren. Mit rund 10.300 Channel-Partnern, davon 8.000 in Deutschland, 1.800 in Österreich und 500 in der Schweiz, verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche.
Weitere Informationen finden Sie unter www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu EMEIA
In der Region EMEIA (Europa, Naher Osten, Indien und Afrika) zählt Fujitsu zu den führenden Anbietern von Informations- und Kommunikations-basierten Geschäftslösungen. Das Unternehmen bietet ein breites Portfolio an Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Arbeitsplatzsystemen über Rechenzentrumslösungen und Managed Services bis hin zu Software und Lösungen aus der Cloud reicht. Die Fujitsu Vision "Human Centric Intelligent Society", zielt auf eine intelligente Gesellschaft, die den Menschen in den Mittelpunkt jeglicher Informations- und Kommunikationstechnologie stellt. Fujitsu EMEIA ist Teil der globalen Fujitsu Gruppe und beschäftigt rund 28.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: ts.fujitsu.com/aboutus.

Informationen sind erhältlich bei:

FleishmanHillard Germany GmbH
Herr Enno Hennrichs
Blumenstraße 28
80331 München

fon ..: 089 23031-627
web ..: www.fleishman.de
email : fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
11 Besucher, davon 1 Aufrufe heute