Schüleraustausch Japan in Corona-Zeiten: 5 Punkte zum Start ins Neue Jahr und Sinas weitere Pläne

Sina aus Niedersachsen verbringt das Auslandsjahr mit einem Austausch-Stipendium der Stiftung Völkerverständigung in Japan, und zwar auf im Süden in Kumamoto. Sie berichtet hier über die Erfahrungen. Alles zu ihrem Auslandsjahr und zu anderen Austauschschülern in Asien kann man im Schüleraustausch Blog lesen (www.schueleraustausch-portal.de/blog-asien).
1 Schüleraustausch in Japan: Der Start in das Neue Jahr war relativ ruhig. Nach den kleinen Neujahrswünschen sind wir dann zusammen zu einem Schrein gegangen. Dort haben wir dann für ein gutes und gesundes neues Jahr gebetet. Auch haben wir jeweils omikuji gekauft, d.h. Orakel auf Papierstreifen, die einem das Glück für das nächste Jahr voraussagen. Ich habe dabei zum Beispiel kichi erhalten, was die vierte der 12 Stufen ist, wodurch ich hoffentlich dieses Jahr viel Glück habe. Die omikuji werden danach gefaltet und an eine Kiefer gebunden oder in meinem Fall an eine Leine, die symbolisch dafür steht. Das war das Ende von dem Neujahr in meiner Familie. In den folgenden Tagen hat sich die Familie noch für gemeinsame Mahlzeiten getroffen, aber sonst ging der Alltag wieder normal weiter, wobei die Tage um Neujahr herum noch Feiertage sind.
2 Die Erwartungen von Sina für die nächsten Monate ihres Schüleraustausches in Japan. In den nächsten Monaten erwarte ich, dass ich noch mehr erlebe und verschiedene Seiten von Japan entdecken kann. In meiner bisherigen Zeit konnte ich, gerade auch noch durch Corona, nicht wirklich viel unternehmen. Daher hoffe ich, dass sich der Zustand bessert und ich die Möglichkeit habe mehr von Japan zu sehen.
3 Schüleraustausch in Japan: Der Ausflug nach Kyoto. Besonders freue ich mich auf den geplanten Ausflug nach Ky?to mit meiner Gastfamilie. Wegen der momentanen Lage ist es natürlich noch ungewiss, ob wir tatsächlich fahren können, aber trotzdem besteht noch für mich die Hoffnung. Ky?to ist eine sehr traditionelle Stadt, die sehr viele schöne Sehenswürdigkeiten hat. Es wäre also ein schönes Ausflugsziel und auch eine perfekte Möglichkeit noch mehr von Japan zu sehen.
4 Schüleraustausch in Japan: Ich will meine Umgebung in Kumamoto kennen lernen. In der Schule und in meinem Schulklub erhoffe ich mir weitere Freunde zu finden. Gerne würde ich mit meinen Freunden kleine Ausflüge unternehmen, wie zum Beispiel in den Zoo.
5 Schüleraustausch in Japan: Die Verbesserung meiner Sprachkenntnisse. Sonst erhoffe ich mir noch eine Verbesserung meiner Japanisch-Kenntnisse. Momentan bin ich immer noch auf dem Level N5, wobei ich aber davon ausgehe, dass ich es Ende Januar abschließen kann. Dafür muss ich aber noch mehr lernen und üben, was mit Freunden natürlich mehr Spaß macht. Darüber hinaus habe ich keine konkreten Vorstellungen, was mich die nächsten Monate erwartet und warte einfach ab, welche Chancen sich ergeben werden.
Informationen zum Auslandsjahr und zur Auswahl der Austauschorganisation gibt es auf dem Schüleraustausch-Portal (www.schueleraustausch-portal.de). Wer ins Internet sieht, stellt fest: Es gibt sehr viele Anbieter für den Schüleraustausch. Wichtig ist, nur solche Anbieter anzusehen, die sowohl leistungsfähig als auch seriös sind. Am einfachsten und sichersten ist es, wenn man eine vorgeprüfte Anbieter-Auswahl nutzt. Dafür gibt es die Anbieter-Suchmaschine auf dem Schüleraustausch-Portal, das unabhängig informiert (www.schueleraustausch-portal.de/organisationen). Vor der Entscheidung sollten die Schüler zusätzlich mit mehreren seriösen Anbietern persönlich sprechen. Dafür gibt es die bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung. Orte und Termine: www.aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Veröffentlicht von:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung

An der Reitbahn 1
22926 Ahrensburg
DE
Homepage: https://www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de/

Ansprechpartner(in):
Michael Eckstein
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Nähe von Hamburg. Die Stiftung ist ordentliches Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
Auf dem Gebiet des Schüler- und Studentenaustausches und der internationalen Bildung engagiert sich die Stiftung mit den Austausch-Stipendien, Universitätsstipendien für die USA, den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den Deutschen Schüleraustausch-Messen, dem SchülerAustausch-Preis, Fachtagungen und Publikationen. Mit den Informations- und Vergleichsportalen www.internationale-hochschulen.de, www.schueleraustausch-portal.de, www.sprachreise-suche.de gibt die Stiftung auch im Internet unabhängige Informationen.

Informationen sind erhältlich bei:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Dr. Michael Eckstein
An der Reitbahn 1
D-22926 Ahrensburg
E-Mail: presse@schueleraustausch-portal.de

13 Besucher, davon 1 Aufrufe heute