Wie greift das Coronavirus den Körper an?

Es beginnt mit der „Spitze“, die den Coronaviren ihren Namen gibt. Das Coronavirus umgibt eine fettigen Außenschicht („Hülle“) und auf der Oberfläche dieser Schicht befindet sich die „Corona“ (Krone) Spitze aus Protein.

Wenn Partikel des Virus in unserem Mund, Nase oder Augen landen, verbinden sich die „Spitzen-Proteine“ auf dem Virus mit einem Enzym namens ACE2, das als Rezeptor fungiert und es SARS-CoV2 ermöglicht, einen Angriff zu starten. Es ermöglicht den Eintritt von Viruspartikeln. Sobald das Virus eindringt, verwandelt es die Zelle in eine Fabrik und erstellt Millionen Kopien von sich selbst, die der Körper dann einatmen oder aushusten kann, um andere zu infizieren.

Viele Menschen mit milden oder keinen Symptomen können das Virus abwehren, bevor es sich verschlimmert.
Diese Personen haben möglicherweise nur Symptome in den oberen Atemwegen an der Stelle, an der das Virus sie zuerst infizierte.

Wenn jedoch der Körper das Virus an seinem Eintrittspunkt nicht zerstören kann, dringen Viruspartikel tiefer in den Körper ein. Das Virus scheint von dort aus einige Wege zu gehen, entweder ein Lager in der Lunge aufzubauen, sich seinen Weg in den Verdauungstrakt zu erkämpfen oder eine Kombination aus beidem.

So schlau geht das Virus vor:
Um nicht rechtzeitig erkannt zu werden und so viel wie möglich zu zerstören, verwendet das Coronavirus mehrere Techniken. Das Virus schneidet Notsignalproteine ab, die von Zellen gebildet werden, wenn sie angegriffen werden. Dies tut es, um zu verhindern, dass die infizierten Zellen reagieren, sie als Feind erkennt und um Hilfe rufen. Es zerstört auch antivirale Befehle in den infizierten Zellen. Dies gibt dem Virus viel mehr Zeit, um Kopien von sich selbst zu erstellen. Auf diese Weise kann es die Umgebung infizieren, bevor er als Eindringling erkannt wird. Dies ist einer der Gründe, warum sich das Virus ausbreitet, bevor Immunantworten wie Fieber beginnen.

Sobald das Virus tief in den Körper eingebettet ist, beginnt es, schwerere Krankheiten zu verursachen. Hier kann ein direkter Angriff auf andere Organe mit ACE2-Rezeptoren auftreten, einschließlich Darmstörungen, Herzmuskeln, Nieren, Blutgefäße, Leber und möglicherweise das Zentralnervensystem. Dies kann ein Grund für die Vielzahl von Symptomen sein, die COVID-19 verursachen kann.

„Covid-19! Mehr als ein biologischer Kampf!“ von Dantse Dantse, ein Ratgeber zum Coronavirus!

Schaue hier, was bei Indayi Edition Neues zu Covid-19 zu bieten hat!
https://indayi.de/neuankuendigungen/covid-19/
Entdecke hier nach anderen Covid-19-Büchern unseres Verlages
https://indayi.de/?s=Covid

Veröffentlicht von:

indayi edition

Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
DE
Telefon: 01749375375
Homepage: http://www.indayi.de

Ansprechpartner(in):
Guy Dantse
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Wir schreiben und veröffentlichen alles, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Wir schreiben über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Wir schreiben und publizieren Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern - seien es unsere Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Unser Angebot ist vielfältig: wir veröffentlichen unter anderem Liebesromane, Ratgeber zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung und Ernährung, spannende Thriller und Krimis, psychologische Selbsthilfebücher, Bücher über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbücher und Kinder- und Jugendbücher.

Informationen sind erhältlich bei:

indayi edition
Guy Dantse
Roßdörfer Str. 26
64287  Darmstadt
Tel:01749375375
info@indayi.de
presse@indayi.de
leser@dantse-dantse.com
https://indayi.de

16 Besucher, davon 1 Aufrufe heute