Baugenehmigung erhalten: hedera bereitet Dachgeschossausbau im „ebenda und sowieso“ vor

Baugenehmigung erhalten: hedera bereitet Dachgeschossausbau im „ebenda und sowieso“ vor

Dachgeschoss wird vollständig ausgebaut
Zwei neue Wohnungen entstehen
Neuer Aufzug wird angebaut

Berlin, 02.02.2021: Der Berliner Projektentwickler hedera bauwert mit Fokus auf die Entwicklung und Modernisierung von Eigentumswohnungen für Selbstnutzer und Kapitalanleger erhält die Baugenehmigung für den Dachgeschossaus- und Aufzugsanbau eines Altbaus im Berliner Schillerkiez.

Das 1900 in traditioneller Ziegelbauweise errichtete Wohnhaus „ebenda und sowieso“ liegt in der Schillerpromenade, Ecke Herrfurthplatz im Berliner Ortsteil Neukölln. Hedera hat den fünfgeschossigen Bau mit insgesamt 36 Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten übernommen. Nun liegt die Baugenehmigung für den Dachausbau vor. Die Modernisierungsarbeiten umfassen auch den Anbau eines modernen Aufzugs, die Ertüchtigung der letzten Geschossdecke sowie eine neue Dachkonstruktion. Auf einer Gesamtfläche von ca. 269 Quadratmetern entstehen zwei neue Wohneinheiten, von denen eine mit einer großzügigen Aufdachterrasse versehen ist.

Ioannis Moraitis, Geschäftsführer der hedera bauwert GmbH führt aus: „Der wachsende Mangel an Wohnraum ist eines der größten Probleme der Hauptstadt. Um dieser negativen Entwicklung entgegenzuwirken, bietet sich die Nutzungsoptimierung vorhandener Flächen an. Mit dem Ausbau des bis dahin ungenutzten Dachgeschosses wollen wir attraktiven Wohnraum in einem der urbanen und multikulturellen Zentren Berlins schaffen.“

Der prominente Erkerturm verleiht nicht nur der Fassade ihr opulentes Aussehen, sondern sorgt für lichtdurchfluteten Wohnraum. Die Dachgeschosswohnungen ermöglichen den bestmöglichen Ausblick über den angesagten Schillerkiez. Highlight des Ausbaus wird die weiträumige Dachterrasse sein. Vom Anbau des modernen Aufzugs wird die gesamte Immobilie profitieren.

Der Schillerkiez vereint als eines der multikulturellen Zentren Berlins Wohn- und Lebensräume für Jung und Alt. Ein wöchentlicher Markt und die mannigfaltigen Restaurants und Bars, die sich in den pittoresken Seitenstraßen der Schillerpromenade befinden, bieten eine Vielzahl kulinarischer Genüsse. Das Tempelhofer Feld und die umliegenden Parks dienen dem Kiez als soziale Treffpunkte und grüne Lunge, so dass sich die Gegend optimal für Familien und Menschen jeden Alters eignet.

„Obwohl die naheliegenden S- und U-Bahnhöfe beste Anbindung in alle Richtungen der Metropole bieten, besticht die Schillerpromenade durch ihre ruhige und grüne Lage. Der beidseitig mit Bäumen gesäumte Straßenzug gibt der gesamten Umgebung eine parkähnliche Atmosphäre. Die typischen Rotklinkergebäude am Ende der Promenade sind nicht nur für Fans typischer Berliner Architektur optische Highlights“, sagt Ioannis Moraitis.

Über die hedera Gruppe

Seit 2011 steht der Berliner Projektentwickler hedera für hochwertigen und dabei bezahlbaren Wohnraum. Mit Hauptsitz in Berlin-Charlottenburg hat die hedera Gruppe vor allem innerstädtische Berliner Lagen im Fokus und bereits 16 Wohnprojekte in der Stadt realisiert. Der unternehmenseigene Vertrieb vermarktet die Immobilien für Käufer provisionsfrei. Die hedera Gruppe ist seit ihrer Gründung inhabergeführt.
www.hedera-bauwert.de

Pressekontakt

Ummen Communications GmbH
Robert Ummen
Tel. 0171 – 7614583
ummen@ummen.com

90 Besucher, davon 1 Aufrufe heute