Pflege der ersten Milchzähne – wie und wie viel pflegen?

Ganz besonders bei Kindern ist Karies ein zunehmendes Problem. Manche sind der Meinung, die ersten Zähne fallen bald aus, da ist auch keine besondere Pflege nötig. Warum ist das falsch?

Saarlouis, 08.02.2021 – Muss man Milchzähne pflegen ? Die fallen doch sowieso aus.

Die Pflege der ersten Zähne ist für die weitere Zahngesundheit von großer Bedeutung. Im Regelfall bricht der erste Zahn zwischen dem sechsten und achten Lebensmonat durch. Bis zum 3. Lebensjahr sind bei den meisten Kindern alle Milchzähne vorhanden.

Was sind Milchzähne?

Für die bleibenden Zähne sind die ersten Zähne Platzhalter und Wegbereiter. Nach und nach wird das Milchgebiss durch die bleibenden Zähne, die breiter und größer sind, ersetzt. Es entsteht eine geschlossene und homogene Zahnreihe. Die Milchzähne haben eine milchige Farbe und sind gegenüber den bleibenden Zähnen deutlich weicher. Da der Zahnschmelz wesentlich dünner ist, benötigen die ersten Zähne eine besonders gute Pflege. Die wichtigste Maßnahme heißt hier Zähne putzen.

Wie lange hat man im Durchschnitt die Milchzähne?

Bis zum dritten Lebensjahr wachsen die 20 Milchzähne und fallen dann nach und nach, so wie sie gekommen sind, aus. Wie lange die Milchzähne halten, ist sehr unterschiedlich. Es gibt Kinder, die ihre ersten Zähne mit vier Jahren verlieren, andere hingegen jedoch erst mit sieben Jahren. Im Alter von 12 bis 13 Jahren sind meist alle Milchzähne ausgefallen.

Wann sollte Zähne putzen der ersten Zähne beginnen?

Sobald die ersten Zähne beim Baby gekommen sind, sollte auch mit dem Reinigen der Zähne begonnen werden. Die Zähne sollten mit einem Wattestäbchen oder einer Säuglingszahnbürste und einer Baby-Zahncreme geputzt werden. Das Baby sollte spielerisch an das Zähne putzen herangeführt werden. Mit etwa 2 Jahren ist das Kind motorisch in der Lage, die Zahnbürste selbst zu halten. Zweimal täglich Zähne putzen sollte nach dem Durchbruch aller Milchzähne selbstverständlich sein.

Warum ist die Pflege der der ersten Zähne von großer Bedeutung?

Der Pflege von Kinderzähnen wird bedauerlicherweise viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Die Pflege der ersten Zähne hat nachweislich Auswirkungen auf die nachkommenden Zähne. Auch an den Milchzähnen kann sich Karies bilden, die auslösenden Bakterien können auf die nachkommenden Zähne übergehen. Daher sollte Karies an den Milchzähnen sofort behandelt werden. Wenn von den ersten Zähnen Infektionen ausgehen, kann damit das Allgemeinbefinden der Kinder stark beeinträchtigt werden. Zudem sind die ersten Zähne Platzhalter für die nachkommenden Zähne.

Wann sollte der erste Zahnarztbesuch stattfinden?

Viele Eltern stellen sich die Frage, wann der erste Zahnarztbesuch stattfinden sollte. Es ist dringend anzuraten, den ersten Zahnarztbesuch nach dem Durchbruch der ersten Zähne durchzuführen. Das Kind sollte spielerisch auf den Zahnarztbesuch vorbereitet werden. Dies kann zum Beispiel mithilfe eines Kinderbuches geschehen. Wichtig ist auch, dass ein Zahnarzt aufgesucht werden sollte, der sich unter anderem auf die Behandlung von Kleinkindern/Babys spezialisiert hat. Solch eine Erfahrung und hohe Kompetenz bietet die Praxis Dr. Jankowski der Zahnärzte Saarland. Die Zahnärzte Saarland bieten Zahnerhaltung, Zahnästhetik und Zahnprothetik aus einer Hand.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

Zahnärzte Saarland, Praxisverbund

Stummstraße 33
66763 Dillingen
Deutschland
Telefon: 06831-894440
Homepage: http://www.zahnaerztesaarland.de/

Ansprechpartner(in):
Dr. Christian Lamest
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Bei den Zahnärzten Saarland handelt es sich um einen Praxisverbund in einem Netzwerk von Spezialisten. An zwei Standorten wird das gesamte Spektrum der modernen Zahnmedizin angeboten. Am Standort Saarlouis ist im Praxisverbund die ästhetische Zahnbehandlung angesiedelt. In Dillingen befindet sich die Praxisklinik für zahnärztliche Chirurgie und Implantologie, welche zudem noch zahlreiche weitere zahnärztliche Praxen auf dem Gebiet der Zahnärztlichen Chirurgie und Implantologie betreut.

Informationen sind erhältlich bei:

Zahnärzte Saarland, Praxisverbund
Herr Dr. Christian Lamest
Stummstraße 33
66763 Dillingen

fon ..: 06831-894440
web ..: www.zahnaerztesaarland.de/
email : presse@zahnaerztesaarland.de
19 Besucher, davon 1 Aufrufe heute