Erste kausale Therapie zur Behandlung von Alzheimer-Demenz zugelassen

Neues Web-Portal informiert über die Alzheimer-Therapie "Transkranielle Pulsstimulation" (TPS®) mit dem Stoßwellen-System NEUROLITH® – jetzt auch am Chiemsee in Bayern verfügbar.

Aschau im Chiemgau, 05.02.2021 – Es ist ein Durchbruch in der Behandlung von Morbus Alzheimer, der sich seit einigen Monaten auch in Deutschland vollzieht: Die Transkranielle Pulsstimulation (TPS®) mit dem Stoßwellen-System NEUROLITH® beweist mittlerweile auch in der Praxis, weshalb sie als erste kausale Therapie offiziell bei Alzheimer- Demenz zugelassen wurde. In anderen Ländern bereits mit Erfolg eingesetzt, ist der Mediziner Dr. med. Hartmut Baltin mit Sitz in Aschau im Chiemgau nun einer der ersten Anwender in Deutschland, der diese sichere, wirksame und schmerzfreie Behandlungsmethode des Schweizer Unternehmens STORZ MEDICAL AG als ambulante Therapieform anbietet. Dr. Baltin, bereits häufig Pionier neuer Behandlungsmöglichkeiten im Bereich von Krebs, anderen chronischen Erkrankungen und Borreliose in Deutschland, sieht die Studienergebnisse von Prof. Dr. Roland Beisteiner von der MedUni Wien (Fachbereich Neurologie) bestätigt: "Mit der TPS können wir Alzheimer-Patienten ambulant, ohne Medikamente und in kurzer Zeit dabei helfen, ihre kognitiven Fähigkeiten wieder zu verbessern und den Krankheitsverlauf zu stoppen."

Die Transkranielle Pulsstimulation (TPS®) mit dem System NEUROLITH®: Wirksam und sicher.

Neurologischen Erkrankungen wie Alzheimer, Demenz, Morbus Parkinson oder auch Multiple Sklerose ist gemein, dass Nervenzellen im Gehirn überproportional absterben, ohne dass neues Gehirngewebe und Zellen nachgebildet werden.

Bei der Transkraniellen Pulsstimulation setzen die Mediziner spezifische Stoßwellen ein, die von außen über einen Hand-Applikator in das Gehirn eingeleitet werden. Nervenzellen und Hirngewebe werden so sofort aktiviert und regeneriert. Die höchst effizienten physikalischen Energieimpulse der TPS® werden mit exakter Präzision direkt am Schädelknochen angesetzt und die betroffenen Gehirnareale – insbesondere das frontoparietale Netzwerk – gezielt behandelt.

Die TPS® mit dem System NEUROLITH® ermöglicht einen völlig neuen Zugang in der Therapie.

Eine spezielle bildgebende Software im NEUROLITH® zeigt dem Arzt während der Behandlung exakt jene Bereiche im Gehirn des Patienten an, die mit den TPS®-Impulsen erreicht werden. So können kurzfristige Membranveränderungen an den Hirnzellen herbeigeführt werden, die die Konzentration von Transmittern und weiteren biochemischen Stoffen lokal verändern. Dadurch werden Ionenkanäle stimuliert und es kommt zu einer Vermehrung von Blutgefäßen, die zu einer besseren Versorgung des Hirngewebes führen. Vereinfacht gesagt, entwickeln sich neue synaptische Netzwerke, die erkrankte Gehirnfunktionen kompensieren und die Gehirnleistung verbessern.

Neue Informations-Website verfügbar: Dr. Baltin richtet sich an Betroffene und die Kollegenschaft.

Aufgrund der eigenen Erfahrungen in der Praxis und dem Wissen, dass viele Menschen auf eine Behandlungsmöglichkeit von Alzheimer-Demenz, aber auch Morbus Parkinson und anderen neurologischen Erkrankungen hoffen, hat Dr. Baltin nun eine eigene Beratungswebsite ins Leben gerufen. Auf dieser Website fasst er alle relevanten Informationen zur Transkraniellen Pulsstimulation (TPS®) zunächst in Kürze zusammen und fordert auch die Kollegenschaft dazu auf, sich mit dieser neuen Therapieform zu befassen. "Natürlich ist diese neue Info-Seite erst in Phase 1. Weitere und umfangreichere Publikationen werden folgen. Mein Team und ich arbeiten hier eng mit dem Hersteller STORZ MEDICAL, den Forschern und anderen Kollegen zusammen," berichtet Dr. Baltin und sagt weiter: "Am wichtigsten ist mir jedoch zunächst, dass die Menschen überhaupt wissen, dass es endlich eine wirksame Therapie gibt. Durch die Corona-Pandemie sind solche Neuigkeiten, trotz vieler Berichterstattung, einfach untergegangen. Das soll und darf nicht so bleiben."

Weitere Informationen sind auf www.alzheimer-deutschland.de sowie direkt bei STORZ MEDICAL AG auf www.tps-neuro.com zu finden.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

Praxisklinik Dr. Baltin

Zellerhornstr. 3
83229 Aschau im Chiemgau
Deutschland
Telefon: +49-(0)8052-90 58-0
Homepage: https://www.dr-baltin.de

Ansprechpartner(in):
Dr. med.
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Praxisklinik Dr. Baltin - Praxisgemeinschaft Baltin & Herwig

Die Praxisklinik Dr. Baltin unter der Leitung von Dr. med. Hartmut Baltin ist seit mittlerweile 40 Jahren eine international anerkannte Institution der ganzheitlichen und erweiterten Medizin. Nach schulmedizinischen Standards und mit den erfolgreichsten komplementärmedizinischen Verfahren behandelt Dr. Baltin vor allem Patienten mit Krebserkrankungen, Borreliosen, Autoimmunerkrankungen und chronischen Erkrankungen. Seit Ende 2019 kooperiert Dr. Baltin in Praxisgemeinschaft mit Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. med. Ralf Herwig, vormaliger Leiter der Abteilung Andrologie an der Universitätsklinik Innsbruck und ehem. Leiter der Abteilung Andrologie an der Universität Wien. Prof. Herwig forscht als Wissenschaftler auf dem Gebiet der Onkologie und Immunologie und hat neue Therapieformen entwickelt, die in der Praxisklinik Dr. Baltin angewandt werden.

Sie können diese Pressemitteilung - auch in geänderter oder gekürzter Form - mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Informationen sind erhältlich bei:

Therapie Aktuell
Frau Katja C. Schmidt
Zellerhornstr. 3
83229 Aschau im Chiemgau

fon ..: +49-(0)8052-677 99 78
web ..: https://therapie-aktuell.com
email : redaktion@therapie-aktuell.com
44 Besucher, davon 1 Aufrufe heute