Die virtuelle Alternative für die Recyclingbranche: Jetzt für die eREC anmelden und vom Messeerlebnis profitieren!

Der zweite Termin der eREC, der neuen digitalen Messe, rückt näher. Aussteller, Verbände und Organisationen bereiten sich bereits auf einen digitalen Dialog mit den Besuchern vor. Ab sofort können sich Interessenten für die Messe online anmelden.

Keine realen Messen, kaum Plattformen, um sich auszutauschen, und wenig Möglichkeiten, Produkte der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren: Das Jahr 2020 hat gezeigt, dass auch die Recyclingbranche eine Alternative braucht, um weiterhin Kunden erreichen zu können, um Innovationen vorzustellen und um den essenziellen Dialog untereinander aufrechtzuerhalten. Die Lösung heißt eREC und ist die digitale Messe für die Recyclingbranche. Die virtuelle Plattform garantiert auch 2021 wieder einen nationalen und internationalen Austausch zwischen Unternehmen, Kunden und Verbänden aus der Recycling-, Entsorgungs- und Kreislaufwirtschaft. Bereits 2020 überzeugte das neue Messeformat die Teilnehmer mit praxisnahen Fachvorträgen und virtuellen Messeständen – ohne großen Kosten-, Reise- oder Personalaufwand. Vom 3. bis zum 8. Mai 2021 findet die zweite eREC statt.

Da die Eröffnung der eREC immer näher rückt, können sich ab sofort alle Interessenten auf der Webseite der Messe für eine kostenfreie Teilnahme am Event anmelden. Und auch in diesem Jahr lohnt sich der Besuch, denn die eREC hat sich wieder einiges einfallen lassen, um Besuchern ein außergewöhnliches Messeerlebnis zu bieten. Hier erwartet die Teilnehmer eine Vielzahl von namhaften Ausstellern, die auf der eREC mit ihrem Stand vertreten sind. Zu den Ausstellern zählen nationale und internationale Unternehmensgrößen wie AMCS Group, Baljer & Zembrod, COSMO CONSULT, Craemer, FORREC, Komptech, NESTRO, Q-Soft, URT, Steinert und viele weitere. Alle Aussteller präsentieren ihre Produkte und Leistungen an eigenen Messeständen, stehen für persönliche Gespräche via Text- oder Video-Chat zur Verfügung und bieten Besuchern einen optimalen Eindruck von ihrem Leistungsspektrum.

Eine Präsentation auf der eREC bringt zahlreiche Vorteile. Unter anderem haben die Aussteller die Möglichkeit, Produkte, Innovationen und sich selbst zu präsentieren. Zusätzlich steigern die teilnehmenden Firmen ihre Reichweite und können die Plattform nutzen, um ihre Produkt- und Leitungskompetenz zu präsentieren und die unerlässliche Kommunikation mit Kunden auf ein virtuelles, aber nicht weniger effektives Level zu setzen.

Werden auch Sie Teilnehmer der eREC und verpassen Sie das virtuelle Messeerlebnis 2021 nicht!

Weitere Informationen und die Besucheranmeldung finden Sie hier: https://erec.info/

Quelle:
MSV Mediaservice & Verlag GmbH

Ansprechpartner: Julia Huß
Münchner Str. 48
D-82239 Alling/Biburg
Tel.: (0 81 41) 22 44 13
E-Mail: j.huss@msvgmbh.eu

Veröffentlicht von:

MSV Mediaservice & Verlag GmbH

Münchner Str. 48
82239 Alling
DE
Telefon: + 49 (0) 8141/ 22 44 13
Homepage: https://eu-recycling.com/

Ansprechpartner(in):
Julia Huss
Pressefach öffnen


   

Firmenprofil:

EU-Recycling ist ein deutschsprachiges Fachmagazin, welches sich redaktionell mit Themen aus der Recyclingindustrie, Abfallentsorgung und Kreislaufwirtschaft beschäftigt. Zusätzlich liegt der Fokus auf Inhalten aus der Entsorgungswirtschaft, aus Recyclingtechnologien, dem Elektronik- und Autorecycling, sowie auf zahlreichen weiteren Themenbereichen.

Das GLOBAL RECYCLING ist ein englischsprachiges Magazin, welches sich sowohl mit den unterschiedlichen Geschäftsmöglichkeiten in der Recyclingbranche, als auch allgemein mit den internationalen Märkten beschäftigt.

Informationen sind erhältlich bei:

MSV Mediaservice & Verlag GmbH

Ansprechpartner: Julia Huß

Münchner Str. 48

D-82239 Alling/Biburg

Tel.: (0 81 41) 22 44 13

E-Mail: huss@msvgmbh.eu

12 Besucher, davon 1 Aufrufe heute