Smarte Straßenbeleuchtung: SH Netz stellt auf LED um

Für mehr Klimaschutz investiert Schleswig-Holstein Netz (SH Netz), Teil der HanseWerk-Gruppe, in Henstedt-Ulzburg aktuell in die Umrüstung seiner Straßenbeleuchtungsanlagen auf energieeffiziente LED-Technik. Im Zuge der bis zum Sommer 2021 laufenden Modernisierungsmaßnahme wendet der Netzbetreiber, der den Betrieb und die Wartung der Straßenbeleuchtung im Jahr 2006 in der Gemeinde übernommen hat, eine Summe von rund 300.000 Euro auf. Dabei werden 570 Leuchten bis Baujahr 1979 komplett erneuert. Ferner ist die Umrüstung von Leuchtpunkten an Hauptverkehrsstraßen vorgesehen. In Neubaugebieten und Erweiterungen kommen LED-Lösungen schon heute und auch in Zukunft zum Einsatz.

"Durch die Umstellung auf LED können wir in Henstedt-Ulzburg rund 100 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen", begründet Daniel Schaefer, zuständiger Kommunalbetreuer von SH Netz, Tochterunternehmen von HanseWerk, im Kreis Segeberg, die Zukunftsinvestition. "Das Ganze passt zu unserer Klimaschutzstrategie, als Unternehmen bis 2030 komplett klimaneutral zu sein." Im Vergleich zum Altbestand wird der C02-Ausstoß so um bis zu 80 Prozent reduziert. "Das Thema Klimaschutz spielt mittlerweile bei fast allen Entscheidungen auf kommunaler Ebene eine wichtige Rolle", bestätigt Bürgermeisterin Ulrike Schmidt. "Mit der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf effiziente LED-Technik leisten wir unseren Beitrag dazu."

Die wartungsarme LED-Technik bietet viele weitere Vorteile. Die Lampen hellen den dunklen Nachthimmel weniger stark auf und sind damit besser für Insekten und Nachfalter verträglich. Zudem kann das Licht gut ausgerichtet werden. "Gärten und Grünbereiche oder auch Parkanlagen werden künftig weniger beleuchtet", erklärt Arne Sohrt vom Netzcenter in Kaltenkirchen.

Mit dem Einbau der neuen Leuchten steht HanseWerk-Tochter SH Netz kurz vor dem Abschluss. Die mit Überspannungsschutz ausgestatteten Beleuchtungsanlagen wurden für den jeweiligen Einsatzbereich bedarfsgerecht ermittelt. "Für eine optimale Anlagenauslegung stehen mehrere Leuchtengrößen und Lichtströme zur Auswahl", sagt Arne Sohrt.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Schleswig-Holstein Netz AG

Schleswag-HeinGas-Platz 1
25451 Quickborn
Deutschland
Telefon: 04106-629-3422
Homepage: http://www.sh-netz.com

Ansprechpartner(in):
Ove Struck
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Die Schleswig-Holstein Netz AG im Kurzprofil
Die Schleswig-Holstein Netz AG ist als Betreiber von Strom- und Gasleitungen in rund 1.000 Kommunen in Schleswig-Holstein und Nordniedersachsen für den sicheren und zuverlässigen Betrieb der Energienetze verantwortlich. Als Partner der Energiewende hat das Unternehmen in den letzten Jahren rund 35.500 An-lagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energien an seine Netze angeschlossen.

Mit über 380 schleswig-holsteinischen Kommunen als direkte Anteilseigner sowie der Beteiligung der elf schleswig-holsteinischen Kreise an der Muttergesellschaft HanseWerk ist die kommunale Partnerschaft für Schleswig-Holstein Netz prägend. Kommunen, in denen Schleswig-Holstein Netz tätig ist, können Anteile an dem Unternehmen erwerben und dadurch nicht nur zusätzliche Mitsprachemöglichkeiten nutzen, sondern auch am wirtschaftlichen Ergebnis teilhaben.

Die rund 1.200 Mitarbeiter sind mit diversen technischen Standorten sowie der zentralen Netzleitstelle in Rendsburg im ganzen Land präsent. Insgesamt betreiben sie rund 51.000 Kilometer Hoch-, Mittel- und Niederspannungs-, 15.000 Kilometer Gas- und 7.500 Kilometer Kommunikationsnetze in Schleswig-Holstein und Nordniedersachsen.

Informationen sind erhältlich bei:

Schleswig-Holstein Netz AG
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25451 Quickborn
presse@sh-netz.com
04106-629-3422
www.sh-netz.com
7 Besucher, davon 1 Aufrufe heute