So geht richtige Raumbeduftung!

Duftstein, Duftlampe, oder doch der elektrische Diffuser? Wenn es um die Beduftung von Räumen geht, ist das Angebot groß. Ähnlich groß ist das Fragezeichen über dem Kopf, welcher Duft & welche Art der Beduftung nun ideal für die eigenen Räume sind. Die Geschäftsführerin von aromainfo.at, Ingrid Karner, M.Ed., klärt auf.

Worauf es bei Duft & Art der Beduftung ankommt

Wartezimmer, Seminarräume oder nur das eigene Wohnzimmer beduften? Laut der Aromapraktikerin Ingrid Karner sollte diese Frage vor der Auswahl des Duftes unbedingt geklärt werden, denn: „Es könnten Menschen ins Wartezimmer kommen oder an einem Seminar teilnehmen, die an Epilepsie leiden, an Asthma erkrankt sind oder ein Kind erwarten. Einige ätherische Öle können bei diesen Menschen negative Reaktionen hervorrufen.“ Daher gilt: Je mehr Menschen den Raum betreten, desto wichtiger ist es, einen allgemein gut verträglichen Duft auszuwählen. Wer sich genauer mit dem Thema Beduftung von Geschäftsräumen auseinandersetzen möchte, ist bei aromainfo.at & Ingrid Karner an der richtigen Stelle: „aromainfo.at bietet auch individuelle Beratungen für Unternehmen zur Raumbeduftung an und Sie können sich in dem Gebiet auch selbst weiterbilden: Im Seminar ‘Düfte zur Kundengewinnung & Mitarbeitermotivation’."

Wer den Duft nur im privaten Raum verwendet, hat es leichter & braucht sich lediglich um die Duftvorlieben der eigenen Familie & Freunde kümmern. Für die tierlieben Leser*innen hat Ingrid Karner auch einen Rat: „Tiere reagieren besonders sensibel auf Düfte – lassen Sie ihnen daher immer eine Möglichkeit, dem bedufteten Raum zu entfliehen!“

Das ätherische Öl ist ausgewählt, jetzt geht es darum, die passende Beduftungsart zu finden, damit es sich auch im Raum bestmöglich entfalten kann. Dafür gibt es nicht nur eine Lösung, erklärt die Aromapraktikerin: „Je nachdem, ob sie ihren Raum langfristig beduften wollen, schnell unangenehme Gerüche entfernen möchten oder in wohliger Atmosphäre Entspannung suchen, sind andere Beduftungsarten für Sie relevant.“ Wichtig bei der Entscheidung sind stets drei Fragen: Wie groß ist der Raum, der beduftet werden soll? Wie lange soll der Raum beduftet werden? Wann soll der Raum beduftet werden?“

Lang & unkompliziert: Der Duftstein

Ein Allrounder für Konzentration am Schreibtisch & Frische auf der Toilette: Der Duftstein eignet sich vor allem zur kontinuierlichen Beduftung von kleinen Räumen. Für Ingrid Karner liegen die Vorteile des Duftsteins in der einfachen Handhabung & der Ergiebigkeit: „Sie brauchen nur drei bis fünf Tropfen einer Duftkomposition oder eines ätherischen Öls und schon entfaltet sich der Duft am Duftstein voll und ganz. Es erstaunt mich immer wieder, wie lange der Duft trotz der wenigen Tropfen in kleinen Räumen bleibt!“

Kurz & wirksam: Der Raumspray

Wer Küchengerüche beseitigen will oder die Toilette frisch duften lassen möchte, ist mit dem Raumspray richtig dran. Laut Ingrid Karner reicht es bereits, zwei- bis dreimal zu sprühen und schon duftet es. Der Raumspray eignet sich besonders gut für lokale Gerüche, kann aber auch in größeren Räumen verwendet werden – dazu einfach öfter sprühen. Wie verwendet Ingrid Karner ihre Raumsprays? „Um schnell für zwischendurch einen angenehmen Duft zu schaffen, finde ich den Raumspray ideal. Am liebsten sprühe ich, wenn ich mit viel Öl gekocht habe & zur Erfrischung der Wohnung, nachdem Besuch da war!“

Die Duftlampe für die wohlige Atmosphäre

Eine der traditionellsten Arten der Raumbeduftung ist die Duftlampe. Dafür wird eine Schale mit Wasser gefüllt und je nach Größe des Raumes & erwünschter Intensität werden drei bis acht Tropfen des ätherischen Öls oder der Duftkomposition zugegeben. Durch das darunter stehende Teelicht entfaltet sich die Wirkung der Öle in Räumen bis zu 30m2 & eine entspannte Stimmung entsteht. Ein Tipp zur Handhabung von Ingrid Karner: „Füllen Sie die Schale immer wieder mit Wasser auf, sodass sie immer voll ist – sonst ‚verbrennen‘ die ätherischen Öle & verlieren ihre Wirkung.“

Langfristig das Raumklima verbessern mit elektrischen Beduftungsgeräten

Die Raumbeduftungsart, die am längsten & weitesten duftet, das sind die elektrischen Beduftungsgeräte: Sie haben Laufzeiten von mehreren Stunden & beduften auch größere Räume. Um die ätherischen Öle in der Raumluft zu verteilen, gibt es unterschiedliche Verfahren. Ingrid Karner kennt die Unterschiede: „Kaltdiffusion mit Ventilator, Ultraschall-Verneblung & Kalt- bzw. Mikrozerstäubung sind die beliebtesten Methoden." Das Praktische an elektrischen Beduftungsgeräten: Sie ermöglichen eine sehr individuelle Beduftung, denn sie können meist in unterschiedlichen Intervallen Duft in den Raum bringen. Die meisten Geräte sind auch so leise, dass sie selbst während dem Schlafen nicht stören. Für Ingrid Karner besonders wichtig: „Viele besitzen eine Zeitschaltuhr. So duftet mein Zuhause schon, wenn ich heimkomme!“

Zusammenfassend erklärt Ingrid Karner die richtige Raumbeduftung so: „Überlegen Sie zuerst, wer sich in dem Raum befinden wird & wählen Sie darauf aufbauend den Duft aus. Dann geht es um die Beduftungsart – hier orientieren Sie sich am besten an Zweck, Raumgröße & eigenen Vorlieben. Mit dieser Vorgehensweise kann der Raum nur gut duften!“

Kontakt für Fragen und weitere Informationen: www.aromainfo.at bzw. www.aromapraktiker.eu

Bildquelle: Photo by Drew L on Unsplash

Veröffentlicht von:

Ingrid Karner – aromainfo.at e.U.

Wiener Str. 199/6
8051 Graz
AT
Homepage: http://aromainfo.at

Ansprechpartner(in):
Ingrid Karner
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

aromainfo.at trägt dazu bei, dass im gesamten deutschsprachigen Raum ein Umdenken im Bereich der Aromaanwendungen entsteht. Dies geschieht durch das hohe praktische Qualitätsniveau und die Zusammenarbeit von ExpertInnen. Die Menschen beginnen wieder, auf ihren Körper zu hören. Fette Pflanzenöle, natürliche Düfte und Kräuter werden immer öfter zur Gesundheitsförderung genutzt. Aromainfo.at ist offen für konstruktive Partnerschaften mit anderen lokalen, regionalen und internationalen Seminaranbietern, ÄrztInnen und TherapeutInnen.


Wir veranstalten Seminare und Vorträge, bieten individuelle Einzelberatungen an und bilden Menschen im Bereich der Aromaanwendungen aus. Uns ist wichtig, dass vor allem Menschen aus den Gesundheits- und Pflegeberufen ätherische Öle richtig und erfolgreich einsetzen können. Dazu braucht es neben einer fundierten Ausbildung über die Wirkungsweise und Anwendung von pflanzlichen Substanzen auch Produkte in bester Qualität. Daher wählen wir ausschließlich qualitativ hochwertige Fachliteratur und Rohstoffe für unsere Arbeit aus.

Informationen sind erhältlich bei:

Simone Hauser

presse@aromainfo.at

14 Besucher, davon 1 Aufrufe heute