BorgWarner verkündet Stellenabbau – Ein Viertel der Jobs bedroht

Die Corona-Krise und Ihre Auswirkungen halten die Unternehmen und deren Mitarbeiter weiter in Atem. Eine stark betroffene Branche stellt aufgrund der schon vor der Pandemie eingeleiteten Transformation weg vom Verbrennungsmotor hin zum Elektroantrieb die Automobilbranche dar. Bereits vergangenes Jahr hatte der US-amerikanische Automobilzulieferer BorgWarner dementsprechend verkündet, dass Maßnahmen ergriffen würden, um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Nun scheinen die Pläne konkreter zu werden, durch die auch zahlreiche Jobs am Standort Heidelberg bedroht sind. Konkrete Zahlen wurden bislang noch nicht genannt, aber laut Medienberichten könnte der Stellenabbau ein Viertel der Arbeitsplätze kosten. BorgWarner beschäftigt vor Ort rund 400 Mitarbeiter und fertigt v.a. Getriebekupplungskomponenten und -systeme. Zu den Kunden gehören nach eigenen Angaben alle namhaften Hersteller von Kraft- und Lastfahrzeugen. Aktuell befindet sich die Unternehmensleitung in Gesprächen mit dem Betriebsrat, um den Umfang und die Ausgestaltung des Stellenabbaus auszuloten. Nach Information des Unternehmens sind verschiedene Abteilungen von dem Stellenabbau betroffen.
Es ist davon auszugehen, dass das Unternehmen versucht den Stellenabbau sozialverträglich zu gestalten. Im Einzelnen kann dies durch viele unterschiedliche Maßnahmen erreicht werden, wie zum Beispiel die Vereinbarung von Aufhebungsverträgen oder Altersteilzeitmodellen. Dies birgt jedoch für die betroffenen Arbeitnehmer durchaus Risiken. Zunächst attraktiv erscheinende Angebote können sich im Nachhinein als negativ darstellen. Rechtsanwalt Philipp Wolters von der Arbeitsrecht-Plattform e-Abfindung.de rät daher unbedingt dazu, sich vor einer Vereinbarung mit dem Arbeitgeber unbedingt rechtlich beraten zu lassen.

Veröffentlicht von:

e-Abfindung.de

Prinzenallee 15
40549 Düsseldorf
DE
Telefon: 0211/828977-200
Homepage: https://www.e-abfindung.de/

Ansprechpartner(in):
Philipp Wolters
Pressefach öffnen


   

Firmenprofil:

Bei e-Abfindung.de handelt es sich um eine Online-Plattform, die auf das Thema Arbeitsrecht für Arbeitnehmer spezialisert ist. Interessierte erhalten auf der Website umfangreiche Informationen, mittels derer sie ihre Situation besser einschätzen können. Fachanwälte für Arbeitsrecht bieten eine kostenlose Erstberatung und bei Bedarf auch eine (außer-)gerichtliche Vertretung.

Informationen sind erhältlich bei:

Herr Philipp Wolters

philipp.wolters@e-abfindung.de

0211/828977-200

58 Besucher, davon 1 Aufrufe heute