Das „Navale“ leuchtet in Hamburgs Farben

Nur rund sechs Wochen dauerte der komplette Umbau der Gemeinschaftsräume der Uninest Student Residence „Navale“ unter dem Motto „Urban Colors“. Damit entsprechen die Räumlichkeiten nun dem weltweiten Global-Wellbeing-Konzept der Global Student Accommodation Group (GSA), dem ersten globalen Anbieter von Studentenunterkünften. 2017 betreibt GSA das „Navale“ unter der Marke Uninest Student Residence, ganz in der Nähe der S-/U-Bahnstation Wandsbeker Chaussee.

„Nicht nur, aber gerade auch in Coronazeiten fühlen sich die Uninest Student Residences in Deutschland und auch alle anderen Residences, die zur GSA-Familie gehören, in besonderer Weise der mentalen Gesundheit ihrer Bewohner verpflichtet. Deshalb arbeiten wir daran, weltweit alle unsere Locations entsprechend unserem Global-Wellbeing-Konzept zu gestalten und zu betreiben. Eine besondere Bedeutung kommt da den Gemeinschaftsräumen zu, die wir in Hamburg jetzt komplett neugestaltet haben“, berichtet Residence Managerin Doreen Goehler.

Von November 2020 bis Dezember 2020 wurde das gesamte Kellergeschoss saniert. Auf 150 Quadratmetern ist hier eine Common Area entstanden, die sich sehen lassen kann. Wo früher eine schlichte Theke stand, befindet sich nun eine vollausgestattete Küche, in der sich hervorragend zusammen kochen und backen lässt. Der Study Room ist hell und großzügig – nach Corona können hier bis zu 12 Personen entspannt lernen. Zockerfreunde finden im Gaming Room eine Playstation 4 samt Spielen zum Ausleihen. Ein Highlight ist die TV-Launch zum Chillen. Die Bühne bietet alles an Plugins für einen riesigen TV-Bildschirm sowie Licht und Equipment für Auftritte aller Art.

Zum Design erläutert Doreen: „Das Gestaltungskonzept haben wir ,Urban Colors‘ genannt. Es spiegelt sich in der Fototapete wider, die ein Unikat aus verschiedenen Stadtansichten und Sehenswürdigkeiten zeigt. Darüber hinaus wurde aus vier Farben, die stellvertretend für Hamburg stehen, die Tapete in der TV-Lounge erstellt. Hier wurde mit den Farben Ziegelrot (Speicherstadt), Blau (Wasser), Weiß (Wolken) und Grau (Nebel, Regen) ein Farbverlauf erstellt, der so nur in der Hamburger Residence zu sehen sein wird. Bei der Bühne wurden Reminiszenzen an die Live-Kultur der Hamburger Musikszene (Star Club) in das Design integriert. Die dort aufgehängten Bilder zeigen Neu-Interpretationen bekannter Plattencover.“

„Wir und besonders die Studierenden freuen sich schon sehr darauf, wenn diese Räumlichkeiten endlich eröffnet werden dürfen“, weiß die Residence Managerin. „Normalerweise tragen wir unter anderem mit Veranstaltungen in der Common Area dazu bei, den Studierenden die Eingewöhnung zu erleichtern und das Gemeinschaftsgefühl zu fördern. Das ist in Corona-Zeiten leider nur eingeschränkt möglich. Über unsere Mieter-WhatsApp-Gruppe hinaus haben wir Social Media Channels, über die wir regelmäßig posten, unsere Bewohner informieren oder zur Teilnahme an Quizzen animieren. Oft gibt es da tolle Preise zu gewinnen. Außerdem finden regelmäßig Online-Events oder kleine Events in der Lobby der Residence statt, wo sich die Studierenden kleine Give-aways oder Snacks mitnehmen können. Im Durchschnitt finden mindestens ein bis zwei Events pro Woche statt – und das kommt auch sehr gut bei den Studenten an. Dazu gibt es natürlich auch größere Dekos zum Chinese New Year, Valentinstag, Ostern oder Weihnachten. Jedesmal was Neues, worauf sich unsere Studenten freuen können.“

Ziel in den Uninest Student Residences ist es, dass die Studierenden nicht nur eine Bewohnerschaft, sondern eine Gemeinschaft bilden. Das Stichwort ‚self-regulating communities‘, also dass sich Studierende gegenseitig unterstützen, bildet die Basis des GSA-Konzepts. „Wir sind immer wieder stolz und glücklich zu sehen, wie gut diese Dynamik in unseren Unterkünften funktioniert und hoffen, dass der Umbau in Hamburg dazu beiträgt“, betont auch Area Manager Moritz Brandt.

Veröffentlicht von:

Dr. Ladendorf Public Relations GmbH

Färberstr. 71
60594 Frankfurt am Main
Telefon: 069 42 60278 0
Homepage: http://www.ladendorf-pr.de

Ansprechpartner(in):
Dr. Ingrid Hartmann-Ladendorf
Pressefach öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Dr. Ladendorf Public Relations GmbH
Dr. Ingrid Hartmann-Ladendorf
Färberstr. 71
60594 Frankfurt am Main
Telefon: 069 42 60278 0
Telefax: 06109-378730
Email: ihl@ladendorf-pr.de

8 Besucher, davon 1 Aufrufe heute