Die Coronavirus-Krankheit und die Chance zum Umdenken // Spruch des Tages 26.2.21

Die Coronavirus-Krankheit und die Chance zum Umdenken

Das Coronavirus gibt den Menschen die einmalige Chance, sich in Frage zu stellen, seine Aktionen und Handlungen sich selbst gegenüber, der Gemeinschaft und der Welt gegenüber zu überprüfen. Sich mit sich selbst zu versöhnen und richtig einzuschätzen, was nicht wichtig ist und sich auf das zu konzentrieren, was wirklich am Wichtigsten für einen Menschen ist. Nämlich gesund sein, glücklich sein mit dem was man hat, Freude am Leben haben und all das auch zu verbreiten, zu teilen. Es geht um die Gemeinschaft, die Familie, die heimischen Nahrungsmittel und den Ernährungsstil.

Das Coronavirus sollte uns dazu bringen, heimisch zu konsumieren und endlich heimische Lebensmittel zu schätzen. Heimisch ist gesünder, hochwertiger, sinnvoller, umweltfreundlicher und schützt das Klima.

Coronavirus ist wie eine (Ab)Mahnung. Ein leiser, aber schmerzhafter

Appell zur Selbstreflektion.
Zur Demut und Dankbarkeit.

der Beweis des irrationalen Denkens der Menschen; von Forschern, Politikern bis zu Normalos

An keiner Infektionskrankheit sterben in Europa so viele Menschen, wie an Influenza. Aber wir haben noch nicht die Läden leer gekauft deswegen. Wir haben noch nicht die Schulen, Unis, Geschäfte dafür geschlossen. Rational gesehen, wenn man das Risiko Coronavirus /Influenza vergleicht, dann sollten die Menschen ruhiger schlafen. Unser Denken, ist mit Angst, Sorge, Unsicherheit befallen und wir assimilieren das als Intelligenz.

Die Menschen sterben häufiger an Krebs und Herzkrankheiten als an irgendwelchen anderen Krankheiten. Aber wir sehen nicht die Menschen, wie sie sich verbarrikadieren und Zucker, Chemikalien, Stress, Hormone usw. gänzlich aus ihrem Leben und ihren Lebensmitteln verbannen.

Wenn man normalerweise sein Gehirn benutzen würde, etwas, was die Menschen selten tun, (auch wenn sie denken, es viel öfter zu tun: Sie verwechseln Maßnahmen, die aus Angst und Unsicherheit entstanden sind und ihr Verhalten dazu als intelligente Gehirnleistung), würde man zum jetzigen Wissenstand über das Coronavirus gelassener sein und sein Leben mit mehr Zuversicht bestreiten.

Aber worüber niemand nachdenkt…
Wenn die Kinder in Quarantäne gehen müssen, bedeutet das, dass sie bereits infiziert sein könnten, bevor die Symptome sichtbar würden, und somit andere Menschen infizieren können. Logischerweise hätte dies bedeutet, dass sie auch ihre Eltern hätten infizieren können und da die Eltern weiter normalen Kontakt nach Außen pflegen durften, konnten auch sie andere Menschen infizieren. Was ist dann der Sinn, die Kinder zu Hause in Quarantäne zu lassen? Was ist der Sinn, die Lehrer in Quarantäne zu lassen, aber deren Kinder, die wiederum Kontakt mit anderen Schülern haben, frei in die Schule gehen zu lassen?

Genauso sehen wir Menschen in der Öffentlichkeit, die sich nicht mehr mit Hand grüßen wollen, aus Angst sich zu infizieren. Aber dann alles, was sie halten und berühren, die Dokumente, Türgriffe, Bälle, Wasserhahn, usw. berühren.

COVID-19, die Corona-Krankheit, zeigt, wie Menschen Illusionen des Wissens besitzen und reaktionär Handeln anstatt wirklich zu denken (Vordenken).

Wenn du wissen möchtest wie es weitergeht, dann hol dir das Buch "GUT GERÜSTET GEGEN COVID-19! Das Immunsystem kann sich erfolgreich natürlich wehren mit diesen Power-Küchenkräutern und Gewürzen ohne Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel – wie in Afrika – So schützt du dich vor Coronavirus, vor Reinfektionen und vermeidest schwere Symptome" hier:
https://indayi.de/buch/gut-geruestet-gegen-covid-19-das-immunsystem-kann-sich-erfolgreich-natuerlich-wehren-mit-diesen-power-kuechenkraeutern-und-gewuerzen-ohne-medikamente-und-nahrungsergaenzungsmittel-wie-in-afrika/

Oder lies weitere Beiträge zum Thema Gesellschaft:
https://indayi.de/blog/themen/gesellschaft/

Und besuche uns auf unserer Homepage:
https://indayi.de/

Veröffentlicht von:

indayi edition

Diltheyweg 5
64287 Darmstadt
DE
Telefon: 01749375375
Homepage: http://www.indayi.de

Ansprechpartner(in):
Guy Dantse
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Wir schreiben und veröffentlichen alles, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Wir schreiben über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Wir schreiben und publizieren Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern - seien es unsere Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Unser Angebot ist vielfältig: wir veröffentlichen unter anderem Liebesromane, Ratgeber zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung und Ernährung, spannende Thriller und Krimis, psychologische Selbsthilfebücher, Bücher über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbücher und Kinder- und Jugendbücher.

Informationen sind erhältlich bei:

indayi edition
Guy Dantse
Diltheyweg 5
64287  Darmstadt
Tel:01749375375
info@indayi.de
presse@indayi.de
leser@dantse-dantse.com
https://indayi.de

12 Besucher, davon 1 Aufrufe heute