Jazzschool München und P.R.O. feiern Streamingkonzert-Premiere in Otterfing

Mit dem Streamingkonzert „Do it again“ aus der Otterfinger Schulaula erreichen die Neue Jazzschool München und das Pop- und Rockzentrum Oberbayern (P.R.O.) am 25. März 2021 die Zielgerade ihrer Pilotprojekt-Reihe. 22 Sänger und Instrumentalisten aus der staatlich anerkannten Berufsfachschule für Musik München bringen ab 19.30 Uhr mit einem Mix aus Rock-, Pop- und Jazz-Klassikern Jimi Hendrix, Stevie Wonder, Horace Silver und Co auf eine Bühne. Zwei lettische Austauschschülerinnen schicken musikalische Videogrüße aus Riga und das Otterfinger Medienunternehmen bumm film unterstützt die technische Umsetzung des Live-Streams über den Youtube-Kanal der Neuen Jazzschool München.

„Echtes Publikum und echter Applaus wären für unsere Schüler nach dem wochenlangen Online-Unterricht natürlich ein noch intensiveres Erlebnis. Auf der anderen Seite erreichen wir als einzige Berufsfachschule mit der Fachrichtung Rock, Pop und Jazz in Oberbayern mit einem Live-Stream Zuschauer im gesamten Regierungsbezirk. Wir sind alle unglaublich gespannt auf diese Premiere und sehr dankbar, dass wir durch die Zusammenarbeit mit dem P.R.O. in Otterfing eine Location mit pandemie-gerechter Größe, professionelle technische Unterstützung und einen verlässlichen Partner für vorbereitende Workshops gefunden haben.“, sagt Berufsfachschulleiter Franz-David Baumann.

Seine beiden Abschlussklassen präsentieren in vier Bands, die für den Unterricht im Fach Ensemblespiel zusammengestellt wurden, welche Frischzellenkur sie Rock-, Pop- und Jazz-Klassikern vor und nach dem Schul-Lockdown verpasst haben. Geplant war das Konzert ursprünglich als Abschluss des dreiwöchigen Erasmus+ Lernmoduls „Rock & Pop Classics“ mit zwei Schülerinnen vom Partnerinstitut Riga Cathedral Choir School aus dem europäischen Netzwerk MusicXchain. Mit musikalischen Videogrüßen aus der lettischen Hauptstadt verleihen die beiden dem Programm ihre eigene Note. Schüler aus dem pädagogischen Aufbaujahr der Münchner Berufsfachschule setzen mit Unterstützung von bumm film den Stream technisch um.

Ebenfalls online übermitteln die bayerische Landtagspräsidentin und Miesbacher Stimmkreisabgeordnete Ilse Aigner und Otterfings Bürgermeister Michael Falkenhahn ihre Glückwünsche zur Kooperation zwischen dem P.R.O. und der Neuen Jazzschool München sowie zur digitalen europäischen Zusammenarbeit. Ein Streaming-Workshop und ein Trainingscamp für Performance in Otterfing bereiten die Berufsfachschüler auf das finale Konzert vor. „Die Zusammenarbeit mit der Jazzschool ist auch für uns ein unglaublicher Motivationsschub. Ich freue mich besonders, mit den Profimusikern von morgen an ihrer Bühnenpräsenz zu arbeiten“, sagt Stefan Späth, künstlerischer Leiter des P.R.O. und Bandcoach. Mehr Informationen auf www.jazzschool.de.

Veröffentlicht von:

Neue Jazzschool München e.V.

Manzingerweg 7
81241 München
Telefon: 089/ 72 63 52 96-0
Homepage: http://www.jazzschool.de

Ansprechpartner(in):
Katrin Neoral
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Neue Jazzschool München e.V. und ihre Berufsfachschule für Musik Fachrichtung Rock/Pop/Jazz

1972 von dem Jazzpianisten Joe Haider als "Munich Jazz School" gegründet trägt der Verein "Neue Jazzschool München e.V." Deutschlands älteste Ausbildungsstätte für Jazz und Popularmusik. Heute bietet die Jazzschool eine breite Ausbildungspalette: Sie reicht von der staatlich genehmigten Berufsfachschule und der kompakten Intensivausbildung über Instrumental- und Theorieunterricht bis hin zu Bandworkshops.

Informationen sind erhältlich bei:

Neue Jazzschool München e.V.
Katrin Neoral
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Manzingerweg 7
81241 München
Tel: 089/ 72 63 52 96-0
Mobil: 0176/61000965
Fax: 089/ 72 63 52 96-96
mail@jazzschool.de
www.jazzschool.de
46 Besucher, davon 1 Aufrufe heute