Kobold und Mäuserich machen das Osterfest zu einem unvergesslichen Erlebnis

Langeweile an den Feiertagen? Nicht mit Nepomuck und Finn! Die beiden haben wieder tolle Geschichten, Backrezepte und Bastelideen auf Lager. Lasst euch überraschen!

Ostern mit Nepomuck und Finn
Hast Du Lust, das Osterfest mit Nepomuck und Finn zu feiern?
Der Kobold macht sich auf den Weg, um seine Mäusefreunde zu besuchen. Natürlich geht es dabei turbulent zu, und alle Nepomuck-Finn-Fans kommen wieder voll auf ihre Kosten!
Neben einer spannenden Geschichte warten diesmal unter anderem tolle Basteltipps auf Dich!
ISBN-13 : 978-3750407725
Auch als E-Book erhältlich!

Leseprobe aus dem Buch:
Eine gelungene Überraschung
„Hallo meine Lieben! Da bin ich wieder!“, fröhlich kreischend stürmt der Kobold in die Scheune. „Geht es euch gut?“
Verwunderte Augen schauen ihn an. Keine der Mäuse kann glauben, was sie da sieht. „Bist du es wirklich Nepomuck?“ bricht Finn das Schweigen. „Oder ist das eine Halluzination?“
„Ich bin es wirklich mein Freund, und damit ihr mir auch glaubt, habe ich euch etwas mitgebracht.“ Er kramt in seiner Tasche und hält ein Gebäckstück hoch. „Na, lieber Finn, kommt dir das bekannt vor? Diese Kekse hast du mir mal stibitzt.“
Ein breites Grinsen geht über das Gesicht des Mäuserichs. „Erdnusskekse! Du bist es wirklich! Wir haben dich ja so vermisst. Schön, dass du wieder da bist. Wenn wir gewusst hätten, dass du kommst, hätten wir eine Feier organisiert.“
„Ich freue mich auch! Aber wenn ich euch Bescheid gegeben hätte, wäre es doch keine Überraschung mehr gewesen!“ Und noch bevor der Koboldjunge sich versieht, stürmt eine Schar Mäuse auf ihn zu und ruft und jubelt. Er weiß gar nicht, wo er zuerst hinschauen soll. „Na, das nenne ich eine Begrüßung“, gibt er freudestrahlend von sich.
„Warum bist du hier?“. will Felix wissen.
„Hast du uns etwas mitgebracht?“. hört man Amanda rufen.
„Wie lange bleibst du?“, kommentiert Susi.
Nepomuck weiß gar nicht, wem er zuerst antworten soll.
„Jetzt ist aber genug!“, ruft Finn. „Wir können zusammen singen, aber nicht reden. Bitte hübsch nacheinander. Wir lassen uns da hinten nieder, und dann berichtet uns Nepomuck, warum er hier ist.“
Nachdem sich endlich alle beruhigt haben, sitzen sie in gemütlicher Runde. „Da gibt es nicht viel zu erzählen. Ich habe euch vermisst. Und nun ist doch bald Ostern. Ich dachte, wir feiern zusammen. Das wird bestimmt lustig.“
„Was ist Ostern?“, will Luis wissen.
„Ostern ist ein Fest der Menschen. Es gibt viele Bräuche. Ihr kennt Ostern nicht?“, fragt der Kobold verwundert.
Alle schütteln den Kopf. „Also Finn, ich dachte du kennst es, wo du doch auch schon bei den Menschen gelebt hast.“
„Kennen ist zu viel gesagt. Ich habe mich immer in meinem Bau versteckt. Ich fand es sehr komisch, wenn das Kind im Garten diese bunten Dinger gesucht hat. Da war immer eine Hektik. Das brauchte ich nicht.“
„Was für bunte Dinger?“, will Emma wissen.
„Bunte Eier.“
„Bunte Eier habe ich noch nie gesehen. Die gibt es doch gar nicht!“
Hilfesuchend schaut Finn Nepomuck an. „Doch, das stimmt. Das ist auch eine Tradition. Wenn ihr wollt, erzähle ich euch heute Abend, was es mit Ostern auf sich hat.
„Oh ja“, rufen alle im Chor.
„Gibt es auch etwas zu Knabbern?“
„Irgendwann platzt du, Luis!“, neckt Willi seinen Bruder.
„Natürlich“, antwortet Nepomuck grinsend. „Ich habe genug Kekse mit. Vielleicht hat Merlin auch Lust zu kommen. Der weiß bestimmt noch mehr als ich.“
„Das trifft sich gut. Merlin will uns heute Nachmittag sowieso besuchen. Dann fragen wir ihn“, antwortet Felix.

Backrezept aus dem Buch:
Süße Hasen aus Hefeteig
Zutaten:
200 ml lauwarme Milch
375 g Mehl
1 Ei
1 Päckchen Trockenhefe
3 EL Zucker
75 g Butter
1 Eigelb
10 Rosinen für die Augen
Zubereitung:
Mehl, Hefe und Zucker mischen, lauwarme Milch sowie zimmerwarme Butter und das Ei hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren.
Den Teig gut durchkneten und an einem warmen Ort ca. 40 Minuten zugedeckt gehen lassen.
Nochmals durchkneten und gut 1 cm dick ausrollen. Mit einer Schablone (ca14x10 cm) 10 Hasen ausstechen. Backbleche mit Backpapier belegen und die Teighasen mit einer Palette daraufsetzen. Eigelb verquirlen und die Hasen damit bestreichen.
Rosinen als Augen hineindrücken und die Teighasen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C, Gas: Stufe 2-3) auf der mittleren Schiene 20-25 Minuten backen. Nach Belieben mit Zuckerstreuseln, gehackten Mandeln oder Puderzucker verzieren.
Guten Appetit!

Wichtiger Hinweis: Bücher, die bei Amazon derzeit nicht verfügbar sind, finden Sie oftmals versandkostenfrei bei BoD, buch24.de, Thalia, Weltbild, bücher.de und anderen Anbietern.
Es kostet nichts, außer ein wenig Zeit, sich zu informieren.

©byChristine Erdic

Firmeninformation
Die deutsche Buchautorin Christine Erdic lebt zur Zeit hauptsächlich in der Türkei.
Beruflich unterrichtet sie in der Türkei Deutsch für Schüler (Nachhilfe), sie gab
Sprachtraining an der Uni und machte Übersetzungen für türkische Zeitungen.
Mehr Infos unter Meine Bücher- und Koboldecke
https://christineerdic.jimdofree.com/
https://literatur-reisetipps.blogspot.com/

Veröffentlicht von:

Frau Christine Erdiç

115 sok no 30
35050 Izmir
TR
Homepage: https://christineerdic.jimdo.com/

Ansprechpartner(in):
Christine Erdic
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

Die deutsche Buchautorin Christine Erdic lebt zur Zeit hauptsächlich in der Türkei. 
Beruflich unterrichtet sie in der Türkei Deutsch für Schüler (Nachhilfe), sie gab 
Sprachtraining an der Uni und machte Übersetzungen für türkische Zeitungen. 

Informationen sind erhältlich bei:

Christine Erdic
35050  Izmir 
Tel:0000/000000  
info.christineerdic@yahoo.de
christineerdic.jimdo.com 

70 Besucher, davon 1 Aufrufe heute