Brandenburger Unternehmen mit innovativer Virtual-Reality-Lösung für Städte und Gemeinden

Spezielle Software für den onlinebasierten Einsatz von 360°-Inhalten bietet Lösungen für Einzelhandelskonzepte, Tourismus, Leerstandmanagement, Tage der offenen Tür und Kulturangebote – nicht nur in Corona-Zeiten.

Eberswalde. 
Viele Kommunen stehen aktuell vor der Aufgabe, digitale Lösungen für verschiedene Bereiche des öffentlichen Lebens zu finden. Zum Beispiel für ein Innenstadtmarketing, das lokale Einzelhändler bei coronakonformen Angeboten unterstützt, für Bildungseinrichtungen, um ihnen digitale „Tage der offenen Tür“ oder interaktive Lernplattformen zu ermöglichen oder bei der „virtuellen Öffnung“ von Kunst- und Kultureinrichtungen.

Das in Eberswalde ansässige it-Unternehmen VR-EASY GmbH ist seit sechs Jahren mit einer speziellen Software für 360°-Anwendungen auf dem Markt und bietet auf dieser Grundlage ein onlinebasiertes Tool, das den vielseitigen Einsatz von 360°-Inhalten speziell für diese Anforderungen ermöglicht.

„Mit unserem Digital-Paket für Kommunen gibt es ein schlagkräftiges und innovatives Marketinginstrument, das auf die aktuellen Bedürfnisse von Städten und Gemeinden zugeschnitten ist, das über zahlreiche Funktionen verfügt und eine transparente Kostenstruktur hat“, sagt Waldemar Wegner, Gründer und Geschäftsführer von VR-EASY.
Er verweist darauf, dass die Corona-Pandemie der Digitalisierung in den Kommunen einen kräftigen Schub versetzt hat. So sehen neun von zehn Kommunen in der Pandemie einen Digitalisierungstreiber, haben als Reaktion auf die Krise bereits neue Digitalisierungsprojekte verwirklicht und wollen ihr Digital-Budget teilweise kräftig erhöhen. Fast alle sehen die Digitalisierung als Chance bei der Bewältigung der aktuellen Herausforderungen, die es in der Verwaltung, im Standortmarketing, in den Bereichen Bildung und Kultur, im Tourismus, bei der Entwicklung der Innenstädte und im Einzelhandel gibt. Probleme seien vielerorts allerdings fehlende Finanzen und fehlendes Know-how.

Deshalb hat VR-EASY sein bereits erprobtes Standortmarketing-Konzept an die aktuellen Erfordernisse angepasst und die Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit bisher mehr als 30 Kommunen und Wirtschaftsfördergesellschaften einfließen lassen. Es ermöglicht auch Funktionen wie digitale Treffen und Veranstaltungen und digitale Bürgerbeteiligung. Das angebotene Paket umfasst neben dem Tool das Hosting, technischen Support und ein erweiterbares Datenvolumen. Die Kommune kann dabei als Administrator Akteuren vor Ort (Bildungseinrichtungen, Vereinen, Läden…) Accounts in bedarfsgerechtem Umfang zur Verfügung stellen und profitiert dabei von erheblichen Kostenvorteilen (bis 92 Prozent). Die 360°-Inhalte werden von den Kunden selbst oder von Fotografen bzw. Agenturen in den Regionen erstellt.

Waldemar Wegner: „Kommunen stellen sich auf diese Weise schnell und unkompliziert digital auf, sparen Zeit und Geld, nutzen Personalressourcen effektiv. Die Präsentationen sind als 360°-Websites nutzbar, sind auf allen Endgeräten (Smartphone, Tablet, PC, VR-Brille …) zu sehen und verzeichnen sehr gute Ergebnisse bei Suchmaschinen wie Google“.

Veröffentlicht von:

VR-EASY GmbH

Eisenbahnstrasse 92/93
16225 Eberswalde
DE
Telefon: 03331-3655580
Homepage: https://vr-easy.com

Ansprechpartner(in):
Waldemar Wegner
Pressefach öffnen


Firmenprofil:

Das Unternehmen wurde im April 2015 als Immomento GmbH gegründet und 2017 in VR-EASY GmbH umbenannt. Es hat eine onlinebasierte Software-Lösung für 360°-Inhalte entwickelt, die auf allen Endgeräten rezipiert werden können. Die Besonderheit: Mit der Cloudbasierung sind online jederzeit Aktualisierungen und der Einsatz zahlreicher Funktionen möglich.

Informationen sind erhältlich bei:

VR-EASY GmbH
Eisenbahnstraße 92/93
16225 Eberswalde
Tel: 03331 - 36 555 80
Email: service@vr-easy.com
Web: www.vr-easy.com

35 Besucher, davon 1 Aufrufe heute