Ganz Ohr in Partnerschaft und Familie? – Jetzt anmelden: erster Online-Aktionstag für gutes Hören in Ostwestfalen-Lippe am 24. März

Salzkotten, 16. März 2021 – Woran erkennt man, dass ein Gehör nachlässt? Welche Herausforderungen bringt ein Hörverlust für Betroffene und Angehörige? Und inwieweit können Hörgeräte helfen, die geistige Fitness sichern oder gar vor einer Demenz schützen? – Profunde Antwort auf Fragen wie diese erhält man beim Online-Aktionstag „Ganz Ohr in Partnerschaft und Familie?“, der am Mittwoch, dem 24. März stattfindet. Bei diesem neuartigen Online-Event, das sich an alle Interessenten aus der Region Ostwestfalen-Lippe (OWL) richtet, informieren renommierte Referentinnen und Referenten kurzweilig und kompetent zugleich. Zudem hat man die Möglichkeit, Fragen zu stellen und weiterführende Unterstützung zu erhalten. Organisiert wird der Online-Aktionstag von Hörsysteme Häusler, einem führenden regionalen Hörakustik-Anbieter. Unterstützt wird die virtuelle Veranstaltung durch die BARMER, durch die PST Steuerberatungsgesellschaft sowie durch den dänischen Hörgeräte-Hersteller GN Hearing. Unter www.hoeren-owl.de kann man sich ab sofort für die Teilnahme anmelden. Diese ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt.

Gutes Hören ist elementar für das Zusammenleben in Partnerschaft und Familie, für unsere geistige Gesundheit und für die Lebensqualität. Doch gutes Hören ist keinesfalls selbstverständlich. Denn das natürliche Hörvermögen lässt im Laufe eines Lebens nach – oft eine große Herausforderung.

„Ganz besonders herausfordernd ist ein Hörverlust in der aktuellen Corona-Zeit“, erklärt David Häusler, Geschäftsführer von Hörsysteme Häusler. „Ob beim Zusammenleben auf engem Raum, bei Telefonaten mit Angehörigen oder bei Gesprächen durch Atemschutzmasken – immer wieder stößt man an Grenzen, wenn man nicht gut hört. Professioneller Hörservice ist hier absolut entscheidend. Er sorgt mit dafür, dass die schwierigen Monate der Pandemie auch mental gesund überstanden werden.“

Profundes Wissen und vielfältige Erfahrungen – Region erlebt Premiere für neuartiges Hör-Event im Internet

Als führender Hörakustik-Anbieter in der OWL-Region engagiert sich Hörsysteme Häusler seit jeher dafür, das wichtige Thema Hören ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Doch zum Schutz vor COVID-19 können die zahlreichen Info-Tage, Aktionen und Events aktuell keine Fortsetzung finden. Auf die wichtige Aufklärung in Sachen Ohr wollen die regionalen Hör-Experten dennoch nicht verzichten und sie beschreiten deshalb alternative Wege. Der Online-Aktionstag „Ganz Ohr in Partnerschaft und Familie?“, zu dem das Unternehmen am Mittwoch, dem 24. März einlädt, ist zugleich Premiere für ein neuartiges Veranstaltungsformat. Es richtet sich nicht nur an schwerhörige Menschen, sondern auch an deren Angehörige sowie die breite Öffentlichkeit.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des kostenlosen Aktionstages erwartet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm: Der Buchautor und frühere DJ Thomas Sünder berichtet über eigene Erfahrungen mit einem nachlassenden Gehör. Audio Coach Jana Verheyen, die selbst mit Cochlea-Implantaten hört, widmet sich insbesondere den Herausforderungen einer Hörminderung. Die Hör-Expertin Dr. Birgitta Gabriel informiert über neueste Forschungen zum Zusammenspiel von Gehör und Gehirn. Und die Beckumer Hörakustik-Meisterin und Tinnitus-Retrainerin Fabienne Nordhoff gibt Einblick in ihre tägliche Arbeit.

Moderiert wird der Aktionstag von Michael Luikenga, Coach und Direktor Audiologie beim dänischen Hörgeräte-Hersteller GN Hearing. Wer teilnehmen möchte, meldet sich einfach auf der Kontaktseite www.hoeren-owl.de an. Am eigentlichen Aktionstag findet man hier auch den Zugang zum Event und zudem Möglichkeiten, um Fragen zu stellen oder weitergehende Angebote zu nutzen.

David Häusler: „Unsere Aufklärungsarbeit für gutes Hören setzen wir auch unter den aktuell schwierigen Bedingungen fort.“

Unterstützt wird das neuartige Online-Event u. a. durch die BARMER, durch die PST Steuerberatungsgesellschaft sowie durch den dänischen Hörgeräte-Hersteller GN Hearing.

„Über die positive Resonanz, die wir bereits im Vorfeld zum Aktionstag bekommen, freuen wir uns sehr“, so David Häusler. „Und wir sind froh, eine gute Lösung gefunden zu haben, um unsere Aufklärungsarbeit für besseres Hören auch unter den derzeit schwierigen Bedingungen fortführen zu können. Nun hoffen wir natürlich, dass unser neuartiges Angebot von ganz vielen Menschen aus Ostwestfalen-Lippe genutzt wird. Alle sind herzliche eingeladen, sich ab sofort auf der Kontaktseite anzumelden und den Aktionstag zu besuchen.“

Folgende Referentinnen und Referenten sind beim Online-Aktionstag „Ganz Ohr in Partnerschaft und Familie?“ am 24. März ab 16:00 Uhr (Dauer ca. 90 min.) zu erleben:

Thomas Sünder
Wieso hören wir so, wie wir hören? – Der Buchautor und frühere DJ hat den Verlust des guten Hörens selbst erlebt. In seinem Buch „GANZ OHR – Alles über unser Gehör und wie es uns geistig fit hält“ berichtet er von seinen Erfahrungen.

Jana Verheyen
Woran erkennt man eine Hörminderung und welche Herausforderungen bringt sie mit sich? Jana Verheyen berät als Audio Coach Menschen mit Hörminderung, hat ein Hörtraining entwickelt und kennt als ehemals Guthörende und heutige Trägerin von Cochlea-Implantaten alle Grade des Hörverlusts aus eigener Erfahrung.

Dr. Birgitta Gabriel
Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Gehör und Gehirn? Inwieweit sichern Hörgeräte geistige Fitness und schützen sie auch vor einer Demenz? – Die unabhängige Hör-Expertin und Psychoakustikerin stellt neueste wissenschaftliche Erkenntnisse vor.

Fabienne Nordhoff
Wie kommt es, dass wir weniger hören oder verstehen? Und wie gleicht der Hörakustiker ein nachlassendes Gehör mit Technik aus? – Die erfahrene Hörakustik-Meisterin aus Beckum hat schon vielen Kundinnen und Kunden zu besserem Hören verholfen. Sie gibt Einblick in ihre tägliche Arbeit.

Moderation: Michael Luikenga, Coach und Hörakustiker-Meister, Direktor Audiologie beim dänischen Hörgeräte-Hersteller GN Hearing

Im Anschluss an die Live-Auftritte der Referentinnen und Referenten können deren Vorträge noch den ganzen Abend lang abgerufen werden. Außerdem kann man sich nach den Vorträgen bis 19:00 Uhr mit den Referenten in einem Chat austauschen. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung für den kostenlosen Online-Aktionstag finden Sie unter www.hoeren-owl.de.

Die Fachgeschäfte von Hörsysteme Häusler finden Sie unter https://www.hoersysteme-haeusler.de. Weiterhin bietet das Unternehmen auch einen mobilen Hörgeräte-Service an; Informationen hierzu unter https://www.mobil-hoeren.de oder unter der Telefonnummer 0800 7777007.

Pressekontakt: Martin Schaarschmidt, Tel: (030) 65 01 77 60, eMail: martin.schaarschmidt@berlin.de, www.martin-schaarschmidt.de

Redaktioneller Hinweis:

Die Hörsysteme Häusler GmbH & Co. KG ist ein inhabergeführter Hörakustik-Meisterbetrieb mit Sitz in Salzkotten und 13 weiteren Fachgeschäften in Anröchte, Bad Driburg, Bad Pyrmont, Beckum, Beverungen, Büren, Geseke, Lichtenau, Marsberg, Paderborn, Rietberg, Schloß Neuhaus und Warburg. Die mehr als 50 hoch qualifizierten Mitarbeiter des seit 2001 bestehenden regionalen Familien-Unternehmens widmen sich mit Leidenschaft der Beratung und Betreuung hörgeschädigter Menschen. Seinen Kunden bietet Hörsysteme Häusler eine professionelle Versorgung mit Hörgeräten aller führenden Hersteller und in sämtlichen Preisklassen, weiterhin audiologisches Zubehör für TV und Smartphone sowie individuellen Gehör- und Schwimmschutz. Seit Jahren genießt das Unternehmen einen hervorragenden Ruf als Spezialanbieter für besonders diskrete, maßgefertigte Im-Ohr-Hörgeräte. Großen Wert legt Hörsysteme Häusler auf die Ausbildung des eigenen Nachwuchses, auf die fortlaufende Weiterbildung seiner Mitarbeiter sowie auf eine moderne technische und räumliche Ausstattung. Beste Hörerfolge sichert ein eigenes audio-visuelles Konzept für die Hörgeräte-Anpassung. Weitere Informationen unter www.hoersysteme-haeusler.de.

Veröffentlicht von:

PR-Büro Martin Schaarschmidt

Anemonenstraße 47
12559 Berlin
DE
Telefon: 030 65 01 77 60
Homepage: https://www.die-hörgräte.de

Ansprechpartner(in):
Martin Schaarschmidt
Pressefach öffnen


            

Informationen sind erhältlich bei:

Martin Schaarschmidt
PR-Büro Martin Schaarschmidt
Anemonenstraße 47
12559 Berlin
Telefon: 030 65 01 77 60
Fax: 030 65 01 77 63
EMail: martin.schaarschmidt@berlin.de

Internet: www.martin-schaarschmidt.de

Blog: www.die-hörgräte.de

17 Besucher, davon 1 Aufrufe heute