1 Jahr Pionierarbeit in der digitalen Kinderbetreuung

Kurzfristige Verfügbarkeit und liebevolle Betreuung entlastet Väter und Mütter
KidsCircle.io feiert 1. Geburtstag

Vor einem Jahr öffnete das KidsCircle-Haus zum ersten Mal seine Tür und lud Kinder im Alter von 4 bis 11 Jahren zu einer digitalen Betreuung ein. Gemeinsam wurde gebastelt, gezaubert, musiziert und viel geplaudert.
Ein Jahr lang hat das Team von KidsCircle.io die richtigen Bausteine zusammengesetzt und die Grundlage für eine neue Form der Kinderbetreuung gelegt. Bei Unternehmen wie Gruner + Jahr, Sanofi Aventis und dem Cornelsen Verlag ist diese Lösung nun fester Bestandteil des Benefit-Programms.
Die wichtigsten Erfolgsfaktoren für gute digitale Kinderbetreuung sind:
kleine Gruppen, kein Leistungsanspruch, viel Zeit für Gespräche und Betreuungspersonen mit einem großen Herzen und dem sicheren Gespür für den digitalen Raum.

Wie alles begann

Ursprünglich wollten die beiden Co-Founder Sabine Wildemann und Felix Kosel mit KidsCircle.io ergänzende und flexible Betreuungsangebote in Wohnortnähe schaffen, die Eltern an zahlreichen Standorten einer Stadt unterstützen. Pandemiebedingt konnte nicht wie geplant gestartet werden und sie mussten nach neuen Ansätzen suchen, wie dringend benötigte Betreuungsangebote realisiert werden können.
In Anlehnung an die Villa Kunterbunt entwickelte das Duo innerhalb von zwei Wochen das digitale KidsCircle-Haus. Die Grundidee: ein vielfältiges Betreuungsangebot für Kinder im digitalen Raum, das inspiriert, animiert und viel Spaß bringt.

Verantwortungsbewusst und mit Bedacht eingeführt

Die ersten Wochen waren geprägt von Tests, Eltern-Telefonaten und vielen Fragen. Eine der wichtigsten war die nach der Gruppengröße. Wie vielen Kindern kann eine Betreuungsperson im digitalen Raum ausreichend Aufmerksamkeit schenken? Gibt es Unterschiede hinsichtlich der Aufmerksamkeitsspanne im Vergleich zum physischen Raum? Ab welchem Alter ist diese Betreuungsform geeignet? Kann man auch gemeinsam musizieren? Ist ein mit Bleistift gezeichnetes Bild überhaupt für das Kind sichtbar? Und, können Geschwister vom selben Gerät aus teilnehmen oder ist dann ein Kind immer außerhalb des Sichtfeldes?
Das Team von KidsCircle.io hat viel beobachtet und versucht zu erfassen, wie diese neue Form der Betreuung ausgestaltet sein muss, um Kindern und Eltern vertrauenswürdige Betreuungsräume anbieten zu können.
Sabine Wildemann, CEO und Co-Founder, rückblickend:
“Wir haben früh zwei zentrale Elemente gelernt: Die Kinder fühlen sich am wohlsten in kleinen Gruppen und ohne Leistungsansatz. In meiner Rückschau auf dieses Jahr freut mich ganz besonders, dass es uns gelungen ist, über den digitalen Kanal Vertrauen und Wärme zu geben und den Kindern Inspiration, Abwechslung und Austausch zu bieten.”

Dem Fachkräfteengpass an PädagogInnen begegnen

In der Grundkonzeption von KidsCircle.io haben sich die beiden Co-Founder auch mit der Problematik des Fachkräfteengpasses an PädagogInnen in Deutschland auseinandergesetzt. Bei der Auswahl der Betreuungspersonen, den freiberuflich tätigen Kids-Coaches, setzen sie deshalb bewusst auf Menschen, die nicht zwangsläufig über einen pädagogischen Hintergrund verfügen. Im Gegenzug müssen sie eine mehrjährige Erfahrung in der Betreuung von Kindern nachweisen. So sind mit ArtistInnen, ErlebnispädagogInnen, TänzerInnen, SportstudentInnen bis zu MuseumspädagogInnen, Klinik-Clowns oder Honorarkräften aus Schulhorten ein breit gefächertes Angebot an Menschen an Bord, die Kindern eine gute Zeit schenken möchten.
Da die Qualität der Betreuungen das A & O des Angebotes darstellt, umfasst der Bewerbungsprozess zum Kids-Coach fünf Stufen. Erst beim letzten Schritt, der gemeinsamen digitalen Betreuung zusammen mit einem erfahrenen Kids-Coach zeigt sich, ob den KandidatInnen der digitale Raum liegt und sie die Kinder auch emotional erreichen. Dazu hat jede der Kids-Coaches ein erweitertes Führungszeugnis und eine ärztliche Bescheinigung vorgelegt, in der die gesundheitliche Eignung zur Ausübung als Betreuungsperson bestätigt wird.

Lösungsbaustein für Arbeitgeber, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Blick haben

Im Zuge der Veränderung hin zu hybriden Arbeitsmodellen wird betriebliches Familienbewusstsein zukünftig ein zentraler Faktor in der Positionierung von Unternehmen sein. Mit der digitalen Kinderbetreuung gibt KidsCircle.io Arbeitgebern ein innovatives und niedrigschwelliges Mitarbeiter-Benefit an die Hand, das durch Stressreduzierung die Gesundheit der Mitarbeitenden fördert, ihre Produktivität erhöht und vor allem für eine bessere Vereinbarkeit von Arbeits- und Privatleben sorgt. Damit haben Arbeitgeber einen weiteren und vor allem flexiblen Baustein, um ihre Mitarbeitenden mit Kindern langfristig zu binden und die Identifikation zum Unternehmen zu steigern.
Felix Kosel, COO und Co-Founder:
“Wir treffen mit unserer großen Beweglichkeit den Zeitgeist, denn wir sehen alle, wie Arbeits- und auch Lebensmodelle zunehmend flexiblere Formen annehmen und wie Unternehmen neben Home Office inzwischen auch mobiles Arbeiten anbieten. Mütter und Väter können deshalb bis zu 3 Stunden vor Beginn das passende Betreuungsangebot buchen.”

Von Beginn an dabei, Kids-Coach Paco:
“KidsCircle.io hat mir gerade in dieser herausfordernden Zeit bewiesen, dass unplanbare Situationen kreative Lösungen erfordern. Dass Kinderbetreuung mit interessanten, abwechslungsreichen Inhalten sowohl für die Kinder als auch für uns Kids-Coaches derart gut online funktioniert, hätte ich bei unserem Start vor einem Jahr nicht für möglich gehalten – danke, dass ich ein Teil davon sein darf!”

Allererste Teilnehmerin am 31.3.2020 war die 5-jährige Tochter von Astrid Appl, Gründerin von Juhubelbox:
“Mich hat diese völlig neue Art der Kinderbetreuung von Anfang an begeistert. KidsCircle.io schafft mir als selbstständige Unternehmerin den Freiraum und die Flexibilität, die ich für meine Arbeit brauche. Gleichzeitig habe ich als Mama und studierte Psychologin ein gutes Gefühl, weil mein Kind professionell betreut wird, im Austausch mit anderen Kindern ist und Spaß hat. Für mich ist KidsCircle.io die perfekte Ergänzung zum konventionellen Betreuungsangebot in Deutschland – auch nach der Pandemie.“

Über KidsCircle.io
Das Berliner Unternehmen KidsCircle.io steht für ein glückliches Miteinander in Familie und Beruf und unterstützt Unternehmen und Familien mit innovativen Lösungen und erlebnisreichen Betreuungsangeboten für Kinder. Inhaltliche Vielfalt, das gemeinsame Erleben ohne Leistungsgedanken und ein hohes Maß an Flexibilität bestimmen das Angebot. Mit der Schaffung zusätzlicher Betreuungsangebote leistet KidsCircle.io einen gesellschaftlichen Beitrag zu Vereinbarkeit von Beruf und Familie und unterstützt Unternehmen auf ihrem Weg zu einem betrieblichen Familienbewusstsein. Als Pionier der digitalen Kinderbetreuung steht KidsCircle.io für Vertrauen, Flexibilität, Achtsamkeit und glückliche Kinder.

Veröffentlicht von:

KidsCircle.io

Stubbenkammerstrasse 13
10437 Berlin
DE
Telefon: +49 30 219 18 408
Homepage: http://www.kidscircle.io

Ansprechpartner(in):
KidsCircle.io
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

Das Berliner Unternehmen KidsCircle.io steht für ein glückliches Miteinander in Familie und Beruf und unterstützt Unternehmen und Familien mit innovativen Lösungen und erlebnisreichen Betreuungsangeboten für Kinder. Inhaltliche Vielfalt, das gemeinsame Erleben ohne Leistungsgedanken und ein hohes Maß an Flexibilität bestimmen das Angebot von digitaler Kinderbetreuung bis hin zu Event-Kinderbetreuung. Mit der Schaffung zusätzlicher Betreuungsangebote leistet KidsCircle.io einen gesellschaftlichen Beitrag zu Vereinbarkeit von Beruf und Familie und unterstützt Unternehmen auf ihrem Weg zu einem betrieblichen Familienbewusstsein.

Informationen sind erhältlich bei:

Sabine Wildemann, ​sabine.wildemann@kidscircle.io​, Tel: +49 30 219 18 408

26 Besucher, davon 1 Aufrufe heute