Fingerfood mit Alpenflair: Käsespießchen mit Stilfser g.U. Käse

Guten Freunden gibt man ein Spießchen: Ob beim Weinabend mit der besten Freundin oder beim Fußballgucken mit den Jungs: Wenn der kleine Hunger kommt, freut sich jeder über einen leckeren Snack! Käsespieße gehen immer – und mit den richtigen Zutaten wie Stilfser g.U. Käse sowie weiteren Spezialitäten aus den Bergregionen verwandelt sich der beliebte Party-Klassiker in trendiges Fingerfood mit Alpenflair!

Stilfser g.U. Käse ist ein typisches Produkt seiner Region: Ausschließlich Frischmilch von gut 300 Bergbauernhöfen wird für die Produktion benutzt. Ist die Kuhmilch von den Höfen, die größtenteils über 1.000 Meter Höhe liegen, einmal abgeholt, wird sie auf traditionelle Art und Weise weiterverarbeitet. Die Käselaibe reifen auf Fichtenholzbrettern und werden dabei laufend mit Salzwasser gepflegt. Das Besondere: Diesem salzigen Wasser werden autochthone Rotkulturen hinzugefügt, die den würzigen Charakter des Käses nachhaltig unterstreichen. Die Zusammensetzung aus verschiedenen Kulturen, Salz und Wasser ist einzigartig, da sie strikt nach ursprünglicher Rezeptur und traditionellem Verfahren hergestellt wird. So erhält der Stilfser g.U. Käse seinen typischen Geschmack, das intensive Aroma und seinen cremigen Schmelz.

Für seine exzellente Qualität – und weil er untrennbar mit seiner Herkunftsregion und den traditionellen Herstellungsmethoden verbunden ist – hat die Europäische Union dem Stilfser Käse 2007 das Gütesiegel g.U. (geschützte Ursprungsbezeichnung) verliehen.

Stilfser g.U. Käse bietet die ideale Basis für die Käsespieße im folgenden Rezept – und harmoniert dabei wunderbar mit zwei weitere Spezialitäten aus den Bergregionen:

Spießchen mit Stilfser g.U. Käse, Südtiroler Speck g.g.A. und eingelegtem Südtiroler Apfel g.g.A.

Zutaten für 4 Personen:

12 Würfel Stilfser g.U. Käse (ca. 1,5 x 1,5 cm)
12 Scheiben Südtiroler Speck g.g.A.
12 Rosmarinzweige
400 g Südtiroler Apfel g.g.A. in kleine Würfel geschnitten
100 g Zucker
1 g Ascorbinsäure Senfessenz (in Apotheken erhältlich)
3 Eier
100 g Mehl nach Bedarf
Schüttelbrot, zerbröselt

Zubereitung:

Zunächst die "Mostarda" (eingelegte Äpfel) zubereiten: Die Südtiroler Äpfel g.g.A. mit dem Zucker und der Ascorbinsäure mischen und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Am nächsten Tag den entstandenen Saft abseihen, aufkochen lassen und über die Äpfel gießen. Diesen Vorgang drei Tage lang einmal pro Tag wiederholen. Alles in ein Einmachglas abfüllen und vorsichtig 2 bis 4 Tropfen Senfessenz hinzufügen. Gut umrühren und mindestens 24 Stunden ruhen lassen.

Den gewürfelten Stilfser g.U. Käse mit Mehl, Eiern und den Schüttelbrot-Krümeln panieren. Käsewürfel braten, danach im Wechsel mit den aufgerollten Speckscheiben auf die Rosmarinzweige spießen und mit etwas Mostarda servieren.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

3 Peccorini c/o Sopexa S.A., Deutschland

Erkrather Str. 234a
40233 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: 0211/49808-43
Homepage: http://de.3pecorini.com

Ansprechpartner(in):
Maren Henke
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Das KONSORTIUM FÜR DEN SCHUTZ DES PECORINO ROMANO, das KONSORTIUM FÜR DEN SCHUTZ DES PECORINO SARDO und das KONSORTIUM FÜR DEN SCHUTZ DES FIORE SARDO haben sich zur Förderung ihrer DOP-Erzeugnisse (DOP für Denominazione di Origine Protetta, zu Deutsch geschützte Ursprungsbezeichnung (g. U.)) in Europa und in den Vereinigten Staaten über die Beihilferegelung der Autonomen Region Sardinien (Regionalgesetz Nr. 5/2015 § 15) zusammengeschlossen.

Informationen sind erhältlich bei:

Sopexa S.A., Deutschland
Erkrather Str. 234a
40233 Düsseldorf
maren.henke@sopexa.com
0211/49808-43
www.sopexa.com
10 Besucher, davon 1 Aufrufe heute