Die Rhabarberzeit geht wieder los

Die Rhabarberzeit geht wieder los. Von April bis Juni hat er Saison. Viele kennen Rhabarber nur in Form von Kompott oder Kuchen, aber er hat weitaus mehr zu bieten und ist vielseitig verwendbar.

Rhabarber im Porträt
Ähnlich wie beim Spargel ist der Genuss dieses Gemüses zeitlich begrenzt. Der aufmerksame Leser hat hier vielleicht gestutzt: Rhabarber eine Gemüsepflanze? Richtig, aus botanischer Sicht gehört er zum Blattstielgemüse. Seine küchentechnische Verwendung hingegen lässt ihn als Obst erscheinen. Schließlich macht man aus ihm fruchtig-frischen Kompott, saftige Kuchen, Limonaden, Liköre – aber auch würzige Chutneys oder Fleischbeilagen.
Der Rhabarber passt in keine Schublade. Seine Vorfahren kommen aus China, wo er Überlieferungen zufolge schon vor 4.000 Jahren angebaut wurde – damals verwendete man hauptsächlich den Wurzelstock zu medizinischen Zwecken. Der lateinische Name unserer heutigen Rhabarberpflanze lautet Rheum rhabarbarum, was so viel ­bedeutet wie: ausländische, fremde Wurzel.
Den Weg in unsere Gärten könnte man als lang, holprig und spannend beschreiben. Er führte über Russland, Frankreich und die Niederlande nach England. Hier gibt es aus dem Jahr 1753 die ersten offiziellen Belege für den Anbau. Aus England kommt auch die Tradition der sogenannten Treibtöpfe. Denn wenn man ab Mitte März über die Rhabarberpflanze einen Tontopf stülpt, entwickeln sich die Rhabarberstiele zwei bis drei Wochen eher. Ein großer Vorteil, wenn man bedenkt, dass im 18. Jahrhundert im Frühjahr noch immer die Kellervorräte aus dem Vorjahr der Ernährung dienten. Rhabarber war das erste frische Gemüse, welches der heimische Garten zu bieten hatte. Obendrein sind die Rhabarberstiele durch das Abdecken mit einem lichtundurchlässigen Eimer oder Topf zarter und milder.
Quelle: https://www.alnatura.de/de-de/magazin/warenkunde/warenkunde-rhabarber/

Rezeptidee Rhabarber-Erdbeere (© Das Marmeladenbüchlein, Britta Kummer/Ede Niemeier)
1 kg Erdbeeren
1 kg Rhabarber
1 kg Gelierzucker 2:1
2 Fläschchen Zitronen-Aroma
Rhabarber waschen, putzen, in Stücke schneiden und weich kochen. Erdbeeren waschen und putzen. Das Obst zusammen in einer Küchenmaschine pürieren.
Die Fruchtmasse in einen hohen Topf geben und den Gelierzucker sowie Zitronen-Aroma zufügen. Zum Kochen bringen und ab dem Siedepunkt unter ständigem Rühren 4 – 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.
Topf von der Kochstelle nehmen. Heiße Marmelade in saubere Gläser füllen, verschließen und diese dann direkt auf den Kopf stellen. Bis zum Verzehr die Gläser auf dem Kopf stehen lassen.

Buchbeschreibung:
Dieses kleine Büchlein bietet leckere Marmelade, die jeder ohne Probleme nachkochen kann. Selbstgemacht schmeckt es doch immer am besten und zaubert jedem ein Lächeln ins Gesicht. Abgerundet werden diese Rezepte durch unterhaltsame Texte. Da macht das Kochen doppelt so viel Spaß!
Viel Vergnügen beim Nachkochen und guten Appetit!
Das Buch bietet eine Vielzahl an Rezepten.
Damit es auch praktisch in der Küche verwendbar ist, bieten wir das Buch mit Spiralbindung an, so klappen die Seiten nicht zu beim "Marmeladen".

Zum Buch geht es hier:
https://www.karinaverlag.at/products/das-marmeladenbuchlein-von-britta-kummer-und-ede-niemeier/

Rezeptliste:
Aprikose-Papaya, Zucchini-Ananas, Pflaumen-Mix, Kiwi-Banane, Apfel-Chili, Weintraube-Waldmeister, Orange-Tomate, Holunder-Birne, Rhabarber-Erdbeere, Wassermelone-Pfirsich, Nektarine-Mango, Schwarze Johannisbeeren-Banane, Mandarine-Ingwer, Erdbeere-Wassermelone, Himbeere-Kokos, Exotik-Mix, Apfel-Erdbeere, Erdbeere-Honigmelone, Orange-Ananas, Erdbeere-Paprika, Pfirsich-Heidelbeere, Kirsche-Ananas , Pfirsich-Möhre

Rezeptidee Rhabarber-Erdbeere-Paprika (© Gut geschmiert in den Tag – Brittas und Edes Marmeladengenuss, Britta Kummer/Ede Niemeier)
1 kg Rhabarber
½ kg Erdbeeren
½ kg rote Paprika
1 kg Gelierzucker 2:1
Saft von einer Zitrone
½ TL Bourbon-Vanille
Rhabarber waschen, putzen, in Stücke schneiden und weich kochen. Erdbeeren waschen und putzen. Paprika schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Das Obst zusammen mit der Paprika in einer Küchenmaschine pürieren.
Die Fruchtmasse in einen hohen Topf geben und den Gelierzucker sowie Zitronensaft und Bourbon-Vanille zufügen. Zum Kochen bringen und ab dem Siedepunkt unter ständigem Rühren 4 – 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.
Topf von der Kochstelle nehmen. Heiße Marmelade in saubere Gläser füllen, verschließen und diese dann direkt auf den Kopf stellen. Bis zum Verzehr die Gläser auf dem Kopf stehen lassen.

Buchbeschreibung:
Marmelade selbst zuzubereiten ist gar nicht schwer, wie die Rezepte aus „Gut geschmiert in den Tag – Brittas und Edes Marmeladengenuss“ zeigen.
Dieses fruchtige Vergnügen zaubert bereits am frühen Morgen ein Lächeln ins Gesicht und bringt zu jeder Jahreszeit den Sommer auf den Frühstückstisch.
Besser kann der Tag nicht beginnen.
Die Rezepte sind verständlich beschrieben und laden zum Nachkochen ein.
Abgerundet werden diese süßen Verführungen durch unterhaltsame Texte.
Also an die Töpfe und los!

Zum Buch geht es hier:
https://www.bod.de/buchshop/gut-geschmiert-in-den-tag-britta-kummer-9783748125976

Rezeptliste:
Himbeere-Apfel, Kaki- Ingwer, Mandarine-Paprika, Zitrone-Banane, Ananas-Pfirsich-Paprika, Erdbeere-Kirsche-Chili, Zwetschge-Zucchini, Pflaume-Apfel-Zwiebel, Stachelbeere-Himbeere, Banane-Ananas-Curry, Orange-Mango, Sauerkirsche-Ananas-Pfirsich, Zwetschge-Banane, Heidelbeere-Tomate-Chili, Quitte-Ananas, Erdbeere-Himbeere, Apfel-Kürbis, Holunder-Pfirsich, Ananas-Zucchini-Banane, Banane-Himbeere-Chili, Erdbeere-Ananas-Honigmelone, Waldheidelbeere-Süßkirsche-Cranberries, Apfel-Möhre, Rhabarber-Aprikose, Pflaume-Rotwein, Preiselbeere-Apfel-Schoko, Aprikose-Kürbis, Granatapfelkerne-Ananas

Über die Autoren:
Britta Kummer wurde 1970 in Hagen (NRW) geboren. Heute lebt sie im schönen Ennepetal und ist gelernte Versicherungskauffrau.
Die Freude am Schreiben hat sie im Jahre 2007 entdeckt und seit dieser Zeit bestimmt es ihr Leben. Es macht ihr einfach großen Spaß, sich auf diese Art und Weise auszudrücken.
Erst wurden ihre Werke im Bekanntenkreis herumgereicht und die Resonanz darauf war sehr positiv.
Es dauerte nicht lange und schon hielt sie ihr 1. Buch "Willkommen zu Hause, Amy" in Händen. Dieses Buch wurde im Januar 2016 mit dem Daisy Book Award ausgezeichnet. Der Kärntner Lesekreis "Lesefuchs" vergibt in unregelmäßigen Abständen diese Auszeichnung für gute Kinder- und Jugendliteratur.
http://brittasbuecher.jimdofree.com/

Ede (Eduard) Niemeier wurde 1939 im schönen Sauerland, im 200 Seelen-Dorf Udorf, Kreis Brilon geboren.
Schon als 6-Jähriger hat er tatkräftig auf Bauernhöfen, in Bäckereien und Metzgerbetrieben mitgearbeitet und geholfen.
Im Jahr 1952 absolvierte er eine Maurerlehre, die mit der Gesellenprüfung abgeschlossen wurde. Ebenso wurde die Prüfung zum Polier abgelegt.
1969 folgte der Meisterbrief im Maurerhandwerk.
1993 entdeckte Ede Niemeier die Freude am Marmeladekochen, die er bis heute mit großer Begeisterung ausübt und immer weiter verbessert hat.
1993 zog es ihn dann ins schöne Ennepetal.
Dort lernte er 2016 Britta Kummer kennen. Von nun an wurde gemeinsam Marmelade gekocht, neue Rezepte kreiert und sich auch gerne mal auf das eine oder andere Experiment eingelassen.
Mittlerweile werden pro Jahr 400 – 450 Gläser mit leckerer Marmelade befüllt und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.

Kontakt:
Reinhold Kummer
58256 Ennepetal
http://www.buchstabensueppchen.jimdofree.com
Info.Reinhold.Kummer@t-online.de

Veröffentlicht von:

RK

Königsberger Str
58256 Ennepetal
DE
Telefon: 000
Homepage: https://buchstabensueppchen.jimdo.com/

Ansprechpartner(in):
Reinhold Kummer
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Reinhold Kummer
58256 Ennepetal
http://www.buchstabensueppchen.jimdo.com
info.Reinhold.Kummer@t-online.de

Informationen sind erhältlich bei:

R.Kummer
Königsberger Str.
58256 Ennepetal

8 Besucher, davon 1 Aufrufe heute