Lessing hätt’s geliked: NeuDeutsch 2.0 – Vol. 3

Eine praxisbezogene Wortschatzerweiterung für fortgeschrittene Wortwertschätzler.

Im Frühjahr 2021 erscheint der dritte Band des satirischen Vokabulariums „NeuDeutsch 2.0“ von Christian von Aster bei Periplaneta Berlin in der Edition MundWerk. Vor allem Rechtschreib- und Flüchtigkeitsfehler waren die Inspiration für 100 weitere neue Begriffe, die der deutschen Sprache bisher gefehlt haben. Mit viel trockenem Humor und Hintersinn liefert Christian von Aster neben noch unbekannten Nomen und Adjektiven die jeweilige Definition; z.B.:

„BRUTHOCHDRUCK [Subj. mask.] – nachwuchsbedingte Stresssituation“ oder
„ÜBERLESENSWICHTIG [Adj.] – bezeichnet Passagen, Kapitel oder Publikationen, deren Beachtung sich nachteilig auf Lebenszeit und/oder Nerven auswirkt“.

Eine hochwertige Gestaltung runden den 110-seitigen Glossar ab, der in jedem Haushalt neben dem DUDEN stehen sollte.

Der Klappentext:

Mit jedem einzelnen dieser 100 neuen Begriffe, die Herr von Aster mit einem handverlesenen Team versierter Linguistik-, Phonetik und Germanistikstudienabbrecher entwickelt und in dieser Sammlung zusammengestellt hat, wirkt dieses Wörterbuch zwischen Satire und Subversion dem Verkümmern des allgemeingebräuchlichen Wortschatzes entgegen. Dabei beinhaltet es längst überfällige Vokabeln wie Dünkelziffer, Knobelvertrag, Mentalzigarette, Selbsthilfegrippe und Vertrauensvorschiss, deren klare Definition gleichsam die wissenschaftliche Auseinandersetzung als auch eine praktische Anwendung ermöglicht.

Der Autor:

Christian von Aster, geboren 1973, schreibt. Viel. Dementsprechend oft verschreibt er sich auch. Was mitunter erstaunlich viel Sinn ergibt. Tatsächlich waren neben dem Wörterbuch des Teufels von Ambrose Bierce vor allem Rechtschreib- und Flüchtigkeitsfehler die überwiegende Inspiration für die Geburtsstunde von NeuDeutsch 2.0, einem Bildungsformat, dessen wachsende Beliebtheit nicht nur zu einer steten Vergrößerung des freien Mitarbeiterstabes der Redaktion als auch der des allgemein gebräuchlichen Wortschatzes führt, den Herr von Aster und seine Kollegen regelmäßig und auch fürderhin mit sinnreichem neuen Wortwerk zu bereichern trachten.
www.vonaster.de

Das Werk:

CHRISTIAN VON ASTER: „NeuDeutsch 2.0 – Vol. 3“
April 2021, Periplaneta Berlin, Edition MundWerk
Buch, Klappenbroschur 110 S., 13,5 x 13,5 cm, ISBN: 978-3-95996-198-1, GLP: 10,00 € (D)

Tags:
Wörter; neue Begriffe; Bildung; Lehrer; Wortschöpfung; Wortschatz; Deutsche Sprache; Lexikon; Geschenkbuch; Linguistik; Humor; Germanistik; Satire

Veröffentlicht von:

Periplaneta - Verlag und Medien

Bornholmer Straße 81a
10439 Berlin
DE
Telefon: 03044673433
Homepage: http://www.periplaneta.com

Ansprechpartner(in):
Periplaneta
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

Periplaneta ist ein unabhängiger Berliner Verlag, der im Oktober 2007 gegründet wurde. Periplaneta unterhält zudem ein eigenes Studio für Hörbuchproduktionen, PoetryClips, Podcasts und Videos. Außerdem gehört zu Periplaneta ein Musiklabel, unter dem auch Musikalben produziert werden.
Das verlagseigene Literaturcafé in Berlin / Prenzlauer Berg ist Verlagssitz, Kneipe und Bühne für diverse Veranstaltungen. Die verlegten Werke erscheinen in gedruckter Form und als eBooks, als Hörbücher oder als Medienkombination und je nach Genre in folgenden Editionen:
Edition Periplaneta (Novellen, Romane, Erzählungen) + Edition MundWerk (Lesebühnenliteratur, Kabarett, Bühnenprogramme) + Edition Totengräber (Krimi, Thriller, Psycho) + Edition Blickpunkt (Non-Fiction, Sachbücher, Autobiografien) + Edition Drachenfliege (Fantastik, Dystopien, Magischer Realismus) + Edition Drachenmücke ([Vor]lesebücher für Kinder und Jugendliche) + edition subkultur (Szene-Literatur) .
www.periplaneta.com

Informationen sind erhältlich bei:

pr@periplaneta.com
Tel: 030 44673433
Fax: 030 43720956
www.periplaneta.com

Periplaneta - Verlag und Medien
Bornholmer Str. 81a
10439 Berlin

33 Besucher, davon 1 Aufrufe heute