Post ist da!

"Um sich gegenseitig Nachrichten zu überbringen, wurden früher viele Briefe geschrieben. Diese wurden mit der Post an den Empfänger geschickt", heißt es auf kindersache.de. Dieses "früher" ist gar nicht so lange her und viele Menschen erinnern sich heute noch gerne daran, echte Briefe bekommen zu haben, liebe Kinder. Ja, und es ist ganz verrückt: Sie schätzen es sogar jetzt noch!
Die rasante Entwicklung in der Nachrichtenübermittlung betrifft jeden privaten, öffentlichen und geschäftlichen Bereich unserer Gesellschaft. So lapidar es klingen mag: Nur wenn Sender und Empfänger das gleiche Medium nutzen, kommt eine Nachrichtenübermittlung zustande. Keinem Blinden hilft die Tageszeitung, keinem Tauben ein Rundfunkbeitrag.
Vereine, Verbände und Organisationen stehen deshalb vor der Herausforderung, den richtigen Kommunikationsweg zu wählen, um mit ihren Mitgliedern oder Spendern in Kontakt zu bleiben, um eine gute Verbindung herzustellen bzw. sie aufrecht zu erhalten. Vereinsnews, Einladungen, Willkommensschreiben, Spendenakquise, Protokolle, Dankesschreiben, Spendenbescheinigungen … es gibt viel zu berichten – und viel zu beachten. Unzufriedene Mitglieder sind der Anfang vom Ende eines jeden Vereins, Verbands, einer jeden Organisation.
Jede Gemeinschaft hat ihre charakteristischen Merkmale, die sich im Laufe der Zeit durchaus verändern können und auch sollen; ein Verbund lebt von und durch Neuerungen. Entsprechend ist die Kommunikationsstrategie anzupassen, ein: "haben wir immer schon so gemacht", gilt nicht.
Abgesehen von der wichtigen Kernfrage, ob das Mailing digital oder auf dem Postweg versendet werden soll, geht es natürlich auch um die inhaltliche und formale Aufbereitung der Nachrichten und um die Art der Ansprache. Insbesondere ältere Menschen möchten eher nicht im IKEA-style geduzt werden, während es für Sportler meist kein "Sie" gibt. Nur zielgruppenorientierte Sprache wird verstanden.
Die KomServ GmbH in Burgwedel bei Hannover übernimmt für Vereine, Verbände und Organisationen unterschiedlicher Größe und Ausrichtung die Mitgliederverwaltung. Komplett oder in Teilbereichen, auch die Auswertung von Spendenmailings als Erfolgskontrolle. Beim Mailingversand wird mit jedem Kunden eine genaue Analyse der Mitgliederstruktur vorgenommen, um individuelle Lösungen für den Nachrichtentransfer zu finden. Das Team der KomServ GmbH setzt die Inhalte in die jeweils perfekte Form und versendet die Mailings digital oder auch ganz traditionell auf dem Postweg. Es soll ja immer noch Menschen geben, die gerne Briefe bekommen.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

13 Besucher, davon 1 Aufrufe heute