Essen für die Libido der Frauen – Buchvorstellung von Dantse Dantse

Heute haben wir wieder eine Buchvorstellung für euch nämlich zu „Essen für die Libido der Frauen“ von Dantse Dantse. Schaut gerne mal rein!

Einführung für eine ultimative Libido
Das ultimative Libido- und Potenz-Buch für Frauen. Dieses Buch verändert und bereichert die Libido und die Sexualität von Frauen mit über 600 Seiten geballtem Wissen. Dass auch Frauen Potenz haben, Erektionen kennen und ejakulieren können, das bedeutet auch unter Potenzschwäche und Erektionsstörungen leiden zu können.

Im ersten Teil dieses Buches erfährt man detailliert, warum die Potenz gestorben ist oder was sie belastet.

Warum…

wirst du nicht feucht?

kommst nicht zum Orgasmus?

ist deine Libido weg?

Im zweiten Teil wird gezeigt, wie man die Potenz boostet und die Lust anfacht.
Wenn man von Impotenz und Erektionsstörungen redet, denkt man sofort nur an Männer. Dass aber Frauen sogar stärker von diesen Phänomenen betroffen sind als Männer, ahnen die meisten Menschen gar nicht. Tatsächlich aber ist die Unfähigkeit Sex zu haben, ihn zu genießen oder Lust zu empfinden ein Volksleiden unter Frauen. Besonders in der westlichen Welt. Über 1/3 dieser Frauen leiden schon im frühen Alter darunter, und in Deutschland sind es sogar über 40%. Schlimmer noch: bei Frauen über 60 Jahren liegt die Quote von Impotenz, Erektionsstörungen und Lustlosigkeit bei fast 90%!

Der Hauptgrund, dass Frauen immer weniger Sex haben oder ihn nicht genießen, hat nicht nur mit psychischen Faktoren, Krankheiten oder den Wechseljahren zu tun. Tatsächlich ist die Hauptursache körperlicher Natur, wie bei Männern auch. Meistens sind die Hormone verantwortlich, und diese Hormone werden heutzutage maßgeblich von der Ernährung beeinflusst. Das bedeutet, dass der eigentliche Hauptgrund für die sexuelle Unlust der Frau mit ihrer Ernährung zu tun hat. Der moderne Ernährungsstil lässt den Östrogenspiegel steigen und verursacht einen Östrogenüberschuss im Körper der Frauen, was zwangsweise zu einem Testosteronrückgang führt. Aber das Testosteron, das die Wissenschaft fälschlicherweise als „Männerhormon“ definiert hat, ist das Lusthormon überhaupt – nicht das Östrogen!

Das Testosteron ist zuständig für die Intensität der Libido, für die sexuelle Kraft beim Mann und bei der Frau. Wenn der Testosteronspiegel sehr niedrig ist und ständig sinkt, wenn die Testosteronproduktion gestört ist, dann kommt es bei Frauen – wie bei Männern – zu Erektionsstörungen und weniger sexuellem Antrieb.

Was die Erektion der Frau und ihre Libido stören kann, ist eine schlechte Durchblutung der sexuellen Organe.
Bei einem sexuellen „Angriff“ schießt das Blut normalerweise in die erogenen Zonen. So trägt es dazu bei, dass diese Organe erregt und empfindsam werden, die Frau genug Sekret ausschüttet und nicht trocken wird. Sind diese Regionen schlecht durchblutet, gibt es Erektionsprobleme. Auch da spielt die Ernährung eine entscheidende Rolle, denn bestimmte Lebensmittel – leider genau solche, die westliche Frauen am meisten zu sich nehmen – stören nicht nur das Blutbild, sondern tragen auch kräftig dazu bei, dass das Blut im Körper nicht richtig zirkulieren kann und die Geschlechtsorgane nicht optimal erreicht. Das führt außerdem dazu, dass Frauen schwerer einen Orgasmus bekommen, oder dass er weniger intensiv ist.

Die Potenz, die Erektionsfähigkeit der Frau, ihre Fähigkeit zu ejakulieren wird tabuisiert, weil all das nicht in das westliche Bild der sanften, weiblichen Sexualität passt. Dass Frauen eigentlich viel potenter, lustvoller, wilder im Bett sind als die Männer, weiß deshalb fast keiner mehr. Im Vergleich mit der afrikanischen weiblichen Sexualität wird dies besonders deutlich, wo Unlust, Trockenheit, Wechseljahrbeschwerden und Ähnliches quasi unbekannt sind.

Im ersten Teil des Buches erfahren wir genau, warum viele Frauen keine Lust auf Sex haben, weniger erregt sind, schwer einen Orgasmus erreichen. Welches sind die wirklichen Gründe dafür und welche Lebensmittel und Lebensstile führen dazu, dass sie im Bett schlapp sind, warum ihre Vagina immer trockener wird, warum Lustgefühle und -nerven abstumpfen. Warum Frauen manchmal so lange brauchen, bis sie kommen, warum viele gar nicht kommen können oder auch zu früh kommen…?

In einem Satz: Wir erfahren, warum Frauen immer impotenter und frigider werden.
Die 9 wichtigsten Lebensmittel, die einen Östrogenüberschuss auslösen, werden als Potenzkiller vorgestellt: von Milch über Zucker bis zu Transfetten. Weitere Feinde der Libido, die auf einer schlechten Ernährung beruhen, sind: Mineral- und Vitaminmangel, Schwermetalle, vegane und vegetarische Ernährung und Übergewicht. Doch auch andere Feinde der Potenz werden berücksichtigt wie Bewegungsmangel, sexuelle Treue, übermäßige Masturbation, BHs und zu enge Unterwäsche oder zu heißes Essen. Am Schluss des ersten Teils gibt es eine Reihe von Potenz-Killer-Rezepten, die noch einmal deutlich vor Augen führen, welche Ernährung der Libido und der Lust so sehr schadet!

Nachdem man im ersten Teil die Ursachen der Potenz- und Erektionsprobleme von Frauen erfahren hat, geht es im zweiten Teil darum, die Lust wieder zu entfachen und die Potenz zu stärken. Viele Ärzte schlagen Frauen teure Therapien vor, um ihre Lust auf Sex aufrechtzuerhalten oder wiederzubekommen, bzw. sie zu steigern. Die Frauen zahlen dafür sehr viel Geld, manche sogar über 1000 €, um verschiedene Tests durchzuführen und Medikamente verschrieben zu bekommen. Dabei könnte bei den meisten Frauen das Problem gelöst werden, ohne dass sie dafür einen Cent zahlen müssten.

Gute und ausgewählte Lebensmittel machen die Frau feuchter, regen eine bessere Durchblutung der Vaginalregion an, was auch zu Entkrampfung führt und somit schmerzhaften Sex verhindert, steigern die Libido, die Erregung, die Gefühle und das Empfinden. Der Sex ist intensiver und der Orgasmus auch. Somit ist klar:

Die beste Therapie, die die Lust zurückbringt oder die Lust verstärkt, Orgasmus-Störungen beseitigt, eine trockene Scheide verhindert, liegt zum großen Teil in einer ausgewählten, vielseitigen Ernährung.

Erfahre mehr in: „Essen für die Libido der Frauen: Lebensmittel-Scharfmacher oder Lustkiller -Sexualtrieb steigern, sexuelle Blockaden lösen, nur durch die Ernährung – wie Ernährung die Libido der Frau bestimmt“
https://indayi.de/buechermarkt/ratgeber-und-sachbuecher/essen-fuer-die-libido-der-frauen-lebensmittel-scharfmacher-oder-lustkiller-sexualtrieb-steigern-sexuelle-blockaden-loesen-nur-durch-die-ernaehrung-wie-ernaehrung-die-libido-der-frau-bestimmt/

Veröffentlicht von:

indayi edition

Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
DE
Telefon: 01749375375
Homepage: http://www.indayi.de

Ansprechpartner(in):
Guy Dantse
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Wir schreiben und veröffentlichen alles, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Wir schreiben über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Wir schreiben und publizieren Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern - seien es unsere Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Unser Angebot ist vielfältig: wir veröffentlichen unter anderem Liebesromane, Ratgeber zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung und Ernährung, spannende Thriller und Krimis, psychologische Selbsthilfebücher, Bücher über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbücher und Kinder- und Jugendbücher.

Informationen sind erhältlich bei:

indayi edition
Guy Dantse
Roßdörfer Str. 26
64287  Darmstadt
Tel:01749375375
info@indayi.de
presse@indayi.de
leser@dantse-dantse.com
https://indayi.de

17 Besucher, davon 2 Aufrufe heute