Dunkle Mächte erwecken geheimnisvolle Kräfte

S. C. Fürler legt mit "John Spraud – Das Geheimnis von Eridu" ersten spannungsgeladenen All Age-Fantasyroman vor – Fortsetzung bereits geplant

Die Autorin S. C. Fürler legt mit "John Spraud und das Geheimnis von Eridu" einen spannungsgeladenen All Age Fantasyroman vor, der auf einem alten sumerischen Mythos basiert. Schon vor fünfzehn Jahren entstand die erste Fassung der Erzählung über einen Jungen, der ohne sein Wissen über geheimnisvolle Kräfte verfügt und in einen Sog von unglaublichen Abenteuern, übersinnlichen Ereignissen und außergewöhnlichen Begegnungen gerät. Damals hatte die Autorin, geboren 1964 und wohnhaft in Wien, die Geschichte für ihre damals zehnjährige Tochter geschrieben. Durch Zufall fiel ihr das Script jetzt wieder in die Hände, wurde überarbeitet und liegt nun als Roman vor. Durch die bildhafte und temporeiche Sprache zieht die fantastische Geschichte die LeserInnen sofort in ihren Bann.

Der fünfzehnjährige John Spraud lebt zusammen mit seiner Zwillingsschwester Babs und der älteren Schwester July im schottischen Aberdeen. Was weder er noch seine beiden Schwestern wissen: Die Eltern hüten ein Familiengeheimnis, das es in sich hat! Mr. Spraud, ein cholerischer Nörgler, arbeitet als Steuerberater, seine Frau Mrs. Spraud als Architektin. Sie könnten ein schönes ruhiges Leben führen, wäre da nicht die ständige Angst, entdeckt zu werden. Denn anderswo braut sich bereits ein großes Unglück zusammen, das vor allem John den Tod bringen könnte. Unheimliche Gestalten wollen John an einen düsteren Ort bringen, wo dunkle Mächte herrschen. Mit Johns Ruhe ist es vorbei, als in einer finsteren Nacht einen geheimnisvollen Aktenordner im Arbeitszimmer seines Vaters findet. Welches Geheimnis verraten die darin befindlichen Dokumente? So viel sei verraten – die nun bevorstehenden Abenteuer bringen John, seine Zwillingsschwester Babs und ihre Freunde Ben und Eddie in eine fantastische Welt, von der sie zuvor niemals zu träumen gewagt hätten.

Die Stadt Eridu im südlichen Irak gilt dem sumerischen Schöpfungsmythos zufolge als Wiege der menschlichen Zivilisation. Enki, der Gott von Eridu, ist der Schöpfergott und Weltenordner. Der "Heilige Baum von Eridu" ist der Baum des Lebens, dessen Wurzeln bis tief in die Unterwelt reichen, während seine Baumkrone die Sonne und damit den Himmel trägt. Der Stamm symbolisiert das Leben auf der Erde. S. C. Fürler schafft es hier auf eindrucksvolle Weise, Teile der Eridu-Legende in ihren fiktiven All Age Roman zu integrieren. Die Abenteuer um John, Babs und ihre Freunde bekommen damit einen interessanten Bezug zur Historie. LeserInnen allen Alters dürfen sich übrigens freuen: Die Fortsetzung "John Spraud und die verbotene Stadt" ist bereits in Arbeit, und dunkle Mächte und geheimnisvolle Kräfte werden auch im zweiten Band ganz sicher wieder für reichlich Spannung sorgen.

Bibliografische Angaben:
S. C. Fürler:
John Spraud und das Geheimnis von Eridu
Papierfresserchens MTM-Verlag GbR 2021
ISBN: 978-3-96074-429-0
Taschenbuch, 456 Seiten, 17,90 Euro

Das Buch kann über den stationären Buchhandel, Amazon und den Verlag bestellt werden.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

Papierfresserchens MTM-Verlag

Oberer Schrannenplatz 2
88131 Lindau
Deutschland
Telefon: 08382 7159086
Homepage: http://www.papierfresserchen.de

Ansprechpartner(in):
Martina Meier
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. Weiteres Bildmaterial zum Buch oder Informationen zur Autorin senden Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Informationen sind erhältlich bei:

Papierfresserchens MTM-Verlag
Frau Martina Meier
Oberer Schrannenplatz 2
88131 Lindau

fon ..: 08382 7159086
web ..: www.papierfresserchen.de
email : info@papierfresserchen.de
12 Besucher, davon 1 Aufrufe heute