Hämorrhoiden im Homeoffice? Schnell wieder fit mit der LHP-Lasertherapie

  • Aktualisiert vor1 Jahr 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 305Wörter
  • 7Leser (ab 06/2022)

Jena, 05. Mai 2021 – Immer mehr Menschen arbeiten aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens von zuhause aus. Der Weg zur Arbeit entfällt genauso wie der Gang zum nächsten Supermarkt oder Restaurant während der Pause, da man jederzeit zum Kühlschrank gehen und sich etwas rausnehmen kann. Der Bewegungsmangel, die unbewusste und unausgewogene Ernährung sowie das lange Sitzen, zum Teil auf dafür nicht geeigneten Küchenstühlen, fördern neben Übergewicht insbesondere eine Volkskrankheit: erweiterte Hämorrhoiden. Müssen diese entfernt werden, geht das aufgrund der schmerzempfindlichen Körperregion, oft mit unangenehmen Schmerzen und einem langwierigen Heilungsprozess einher. Doch mit der innovativen LHP-Lasertherapie der biolitec kann Ihr Hämorrhoidalleiden effektiv und schmerzarm geheilt werden.

Während im Frühstadium oft noch Salben, Zäpfchen und Sitzbäder helfen, werden Hämorrhoiden dritten und vierten Grades, die sich nicht mehr von selbst in den After zurückziehen, meist chirurgisch entfernt. Alternativ dazu werden inzwischen zunehmend Methoden genutzt, die die Hämorrhoidalpolster verkleinern, ohne sie zu entfernen, um deren eigentliche Funktion, den Feinverschluss des Afters, zu erhalten. Eine besonders schonende Methode ist die minimal-invasive LHP-Lasertherapie (Laserhämorrhoidoplastie) der biolitec, bei der die Laserfaser genau im Zentrum der Hämorrhoide platziert wird, und sie von innen mit Laserlicht bestrahlt. Durch die Behandlung bilden die erweiterten Polster sich auf eine gesunde Größe zurück.

Die Lasertherapie kann ambulant stattfinden und die Behandlungsdauer ist sehr kurz, was mit einer geringeren körperlichen Belastung für Patienten einhergeht. Zudem werden der Schließmuskel sowie das umliegende Gewebe bei der Lasermethode optimal geschont. Jüngste Studienergebnisse zeigen, dass Patienten, die mit der LHP-Methode behandelt wurden, nach der Behandlung im Durchschnitt deutlich weniger Schmerzen hatten und schneller wieder fit für den Alltag waren als Patienten, bei denen andere Behandlungsmethoden für fortgeschrittenes Hämorrhoidalleiden angewendet wurden

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

biolitec AG

Otto-Schott-Straße 15
07745 Jena
Deutschland
Telefon: +49 (0) 3641/5195336
Homepage: http://www.biolitec.de

Ansprechpartner(in): Jörn Gleisner
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Zum Unternehmen:
Die biolitec AG ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen - Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter - im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec AG vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial™ (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR™ ermöglicht in Verbindung mit dem Ceralas® HPD-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec AG. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Informationen sind erhältlich bei:

biolitec AG
Jörn Gleisner
Otto-Schott-Straße 15
07745 Jena
joern.gleisner@biolitec.com
+49 (0) 6172/ 27159-20
www.biolitec.de