Qualitätskontrolle in OTT

OTT und Streamingdienste werden zunehmend beliebter. Menschen schauen Videos immer öfter auf mobilen Geräten und Laptops . So nutzen beispielsweise in den USA 86 Prozent der Smartphone-Nutzer ihre Geräte dazu, Videoinhalte zu konsumieren. Fernsehsender wie auch Produzenten benötigen eigene OTT-Dienste; aber mehr noch, sie sollten die Qualität ihrer Stremingdienste und Inhalte beständig überwachen, um sich im stetig wandelnden Marktumfeld wettbewerbsfähig zu halten.

Das Medienformat kann ausgetauscht werden

Traditionell ist das Format der per Kabel oder Satelliten-TV übertragenen Videoinhalte linear. Zuschauer mussten immer das schauen, was gerade ausgetrahlt wid, und benötigen dazu ein Gerät, das an das Kabelnetz oder eine Satelliten-Schüssel angeschlossen ist. Doch Zuschauer möchten lieber das sehen, was sie tatsächlich aktuell interessiert, mit einem Gerät, das für sie bequem ist. OTT stellt hierfür Möglichkeiten zur Verfügung, weshalb sich dieses Format immer weiter etabliert. Nunmehr sind es die Zuschauer, die bestimmen, was sie sehen wollen und wann sie es sehen wollen, während die Produzenten sich darauf konzentrieren, den Nutzern Produkte darzubieten, die ihren Vorlieben in höchstem Maße entsprechen.

Was ist ОТТ?

OTT (Over-The-Top) stellt Videoinhalte, jeweils direkt auf Anfrage der Nutzer, über das Internet bereit. OTT wird verwendet für das Streamen von Filmen, Fernsehsendungen, Sport- und anderen Events. Eines der bekanntesten Beispiele für OTT ist YouTube. Amazon Prime, Netflix sowie HBO stellen ebenfalls OTT-Dienste dar.

Um den OTT-Dienst in hoher Qualität leisten zu können, müssen sich die Unternehmen anspruchsvollerer Technologien bedienen, als das bei der konventionellen, linearen Übertragung über das Kabelnetz der Fall war. So ist es erforderlich, die Inhalte je nach Netzauslastung über verschiedene Knotenpunkte zum Endgerät zu leiten. Dies lässt sich mittels einer Technolgie erreichen, welche es beherrscht, adaptive Bitraten (ABR) umzusetzen.

Was ist ABR?

Die Technologie, welche hinter ABR steckt, gestattet es, verschiedene Versionen einzelner Videos mit unterschiedlichen Bitraten und Profilen zu erstellen. Jedes Video wird in verschiedene Segmente aufgeteilt und diese werden miteinander synchronisiert. Bei flüssiger Datenübertragung erhält der Nutzer ein Video in höchstmöglicher Qualität. Wenn aber etwa die Internetgeschwindigkeit herabfällt, schaltet die Übertragung automatisch auf eine niedrigere Qualität um, sodass diese weiterhin unterbrechungslos vonstattengeht.

Die verbreitetsteen ABR-Formate sind:
– HLS;
– DASH;
– HSS.

HLS ist ein universelles Format und geeignet für Android- und iOS-Smartphones sowie Xbox und Windows-8-Gadgets. Es ist für die Streamingdienste deutlich einfacher, auf ein einziges Format für sämtliche Geräte zu setzen, anstatt unterschiedliche Formate zu kombinieren.

Qualitätssteuerung und -überwachung vor dem Streamen

Um Video-on-Demand-Dienste in hoher Qualität anzubieten, benötigen Unternehmen Kontroll- und Steuerungsmöglichkeiten idealerweise aus einer Hand. Die Qualität des Ausgangsmaterials muss geprüft werden – zu diesem Zweck bieten sich Tools wie BATON von Interra Systems an. Solche unterstützen dabei, Verarbeitungsfehler, Kompressionsartefakte und Probleme bei der Zusammensetzung einzelner Dateien und Ähnliches zu beheben.

Qualitätskontrollroutinen lassen sich in folgende Kategorien unterteilen:

1. Kontrollieren der Qualität des Hauptübertragungsweges. Der Inhalt sollte vor Ausstrahlung geprüft werden; sämtliche Artefakte sollten aufgedeckt und behoben werden.
2. Kontrollieren auf Kompressionsartefakte. Verpixelungen, Moiré-Muster und Ähnliches müssen aufgedeckt werden.
3. Kontrollieren auf Integrität der Daten sowie deren Einhaltung von Standards. Diese Prüfung stellt sicher, dass das Enkodieren korrekt durchgeführt und die Datei nicht beschädigt wurde.

Nach der Hauptuntersuchung kann der Inhalt für die ABR-Transkodierung bereitgestellt werden. Diese stellt einen komplexen Vorgang dar, wobei durch Vervielfältigung mehrere parallele Übertragungen in unterschiedlichen Bitraten realisiert werden. Das Transkodieren stellt sicher, dass beständig, stets unter Wahrung korrekt zueinander passender, synchroner Video-Segmente, aus verschiedenen Optionen gewählt werden kann.

Die OTT-Technologie entwickelt sich noch immer weiter und die Anforderungen an eine ordentliche Kontrolle wandeln sich dabei ebenso. Um sich der jeweiligen Umgebung flexibel anpassen zu können und dem Sender zuverlässig aufzuzeigen, auf welche Punkte dieser sich als Nächstes konzentrieren muss, bedürfen Kontroll-Tools eines vielseitigen und wandelbaren Unterbaus. Darüber hinaus bleibt gleichwohl die Qualität der Streaming-Plattform selbst von wesentlicher Bedeutung – schlussendlich wird kein Kunde einen Dienst nutzen, der nicht sämtliche Anforderungen hinsichtlich zeitgemäßer Performanz sowie moderner UX erfüllt; ganz gleich, wie gut die Qualität des Streams für sich genommen auch sein mag.

Veröffentlicht von:

Andersen

Rahel-Hirsch Str. 10
10557 Berlin, Deutschland
DE
Telefon: Telefonnummer: +49 176 936 76 53
Homepage: https://andersenlab.com/

Ansprechpartner(in):
Artsiom Balabanau
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

Gründungsjahr

 

2007

 

 

 

Spezialitäten

 

Kundenspezifische Softwareentwicklung, mobile Entwicklung, Webentwicklung, Projektmanagement, Qualitätssicherung, UI / UX-Design, Geschäftsanalyse, Erweiterungsanwendung

 

 

 

Webseite

 

https://blog.andersenlab.com

 

 

 

Kategorie

 

Entwicklung von Computersoftware

 

 

 

Sekundäre Kategorie

 

Computerprogrammierung Software-Design

 

 

 

Beschreibung

 

Als qualitätsorientiertes Unternehmen liefert Andersen hochwertige Software an Unternehmen in verschiedenen Branchen und Branchen. Unser internes Produktmanagement, unser hohes Entwicklungsniveau und unsere Lieferdisziplin ermöglichen es diesen Unternehmen, Wert durch verbesserte Leistung, Zuverlässigkeit und Rentabilität zu erzielen.

 

 

 

Andersen übernimmt eine Reihe von Praktiken und Prinzipien, die der Schlüssel unserer Kunden sind, um den Wettbewerbern einen Schritt voraus zu sein. Durch die kontinuierliche Berücksichtigung aller Aspekte während der Entwicklung und des Betriebs, die in den Gesamtprozess integriert sind, sind wir sicher, qualitativ hochwertige Softwareprodukte zu liefern.

 

 

 

Produkte

 

Entwicklung einer komplexen, hoch funktionierenden Plattform für die weltweit größte Online-Bank. Ein Mikrokreditprodukt eines europäischen Unternehmens, das an die Anforderungen der Gesetzgebung eines Landes angepasst werden kann. Lohn- und Gehaltsabrechnungssystem, mit dem die Kosten für die Buchhaltung und die Personalfachleute um 20% gesenkt werden können. Eine Anwendung, die die Verarbeitung automatisiert und alle eingehenden Regulierungsdokumente analysiert.

Informationen sind erhältlich bei:

https://andersenlab.com/

Zuletzt veröffentlicht:

Qualitätskontrolle in OTT - 13.05.2021

24 Besucher, davon 1 Aufrufe heute