Ceranfeld reinigen – so funktioniert es am besten

Ceranfeld reinigen – so geht man am besten vor
Moderne Haushalten verfügen mittlerweile über einen Herd mit Ceranfeld. Dieses macht es leicht, den Herd zu reinigen.

Außer man lässt Essensreste dort einbrennen oder übergekochtes Wasser, diese Flecken könnten dann hartnäckiger sein. Aber trotzdem: Das Ceranfeld ist kein Vergleich mehr mit den früheren alten Herdplatten.

Wenn dort einmal das Essen übergekocht ist, musste man richtig lange schrubben, um den Herd zu reinigen. Bei dem Ceranfeld ist dies zum Glück wesentlich leichter geworden.
Gut handeln spart beim Ceranfeld langes Putzen
Bei dem Ceranfeld kann leichter agiert werden, wenn etwas überkocht oder sich Flecken zeigen. Denn wenn man dann ein feuchtes Tuch zur Hand hat, setzt sich beim Kochen nichts auf dem Feld fest.

Nach dem Kochen sollte man auf jeden Fall einmal mit einem Tuch darüber wischen, auch wenn nichts daneben gegangen ist. Das Tuch sollte leicht feucht sein.

Danach wird dann noch mit einem Trockentuch nachgewischt. Hier eignet sich das Microfasertuch sehr gut, denn dieses ist richtig schön weich.

Wer so vorgeht, vermeidet, dass sich Fett und Kalk auf dem Herd sammeln können oder dass man den Herd langwierig reinigen muss.
Eingebrannt? Bei dem Ceranfeld kein Problem!
Wenn auf dem Ceranfeld etwas einbrennt, was natürlich ebenfalls schnell passieren kann, muss man aktiv werden. Wer nicht mit einem Lappen neben dem Herd kocht und sehr gestresst ist, lässt auch schon einmal etwas überlaufen, was sich dann schön einbrennen kann.

Aber keine Sorge, mit nur ca. 20 Minuten Arbeitszeit lässt sich das Problem recht leicht beheben. in nur wenigen Schritten ist das Übel beseitigt!

1 Schritt: Wichtig ist natürlich, dass der Herd nicht mehr richtig heiß ist. Ist das Übel frisch aufgetreten, bitte den Herd ausschalten und handwarm werden lassen.

Sollte das Geschehene schon etwas her sein, dann muss der Herd ebenfalls angestellt werden, denn folgende Schritte lassen sich bei Handwärme leichter durchführen!

2 Schritt: Der Herd ist also handwarm und nun werden mit etwas Wasser die Flecken auf dem Herd eingeweicht. In der Regel lassen sie sich dann sehr einfach wegwischen. Ist dem nicht so und die Flecken sind hartnäckiger, muss zu anderen Mitteln als Wasser gegriffen werden.

3 Schritt: Der Herdreiniger für das Ceranfeld sollte in jedem Haushalt seinen Platz finden. Bitte nichts anderes zum Reinigen verwenden!

Da sich die Reiniger sehr unterscheiden, muss erst nachgelesen werden, wie die Einwirkzeit angegeben wurde. Diese sollte eingehaltene werden, um jeden Fleck gut behandeln zu können.

4 Schritt: Wenn der Reiniger gut einwirken konnte, kann sich der Fleck entweder mit dem Tuch und etwas Wasser wegwischen lassen oder aber der Schaber hilft weiter.

Um den Herd damit richtig reinigen zu können, muss er im 30 Grad Winkel angesetzt werden. So lässt sich nicht nur jeder Fleck gut entfernen, sondern auch das Ceranfeld schonen. Dieses kann nämlich recht schnell Kratzer bekommen, wenn der Schaber nicht sachgemäß angewandt wird.

5 Schritt: Wenn dann der Fleck endlich entfernt werden konnte, ist es wichtig, trotzdem noch einmal mit einem feuchten Lappen über den Herd zu gehen. Danach dann bitte noch mit einem Tuch, welches trocken sein sollte, drüber gehen.

6 Schritt: Wichtig ist auch, das Ceranfeld zu versiegeln. Manche Leute kennen dies von ihrem Fahrzeug. Die Versiegelung kann davor schützen, dass sich neuer Schmutz absetzen kann.

Das Ceranfeld wird schmutzabweisend. Auch hier wieder ein weiches Tuch zur Hand nehmen und nur ein klein wenig von dem Ceranfeld-Reiniger auf den Herd geben. Dies wird nun alles gut verteilt und schon hat sich eine Schutzschild entwickelt, die in Zukunft Flecken besser abweist.
So lässt sich Kalk gut entfernen
Weiße Flecken können sich auf dem Ceranfeld recht schnell bilden. Hier handelt es sich dann um Kalkflecken, die sich jedoch recht leicht entfernen lassen. Hier darf man dann ruhig zu einem Hausmittel greifen. Essig und Zitronensaft wirken recht gut gegen Kalk.

Wer mit Essig arbeiten möchte, verdünnt diesen mit etwas Wasser und trägt das Gemisch dann auf. Etwas wirken lassen, mit einem feuchten Lappen abwischen und mit den trockenen Tuch noch einmal nachpolieren.

Ansonsten kann eine halbe Zitrone genutzt werden, die aber auch für eine halbe Stunde auf dem Herd bleiben muss. Auch hier dann feucht abwischen und mit dem Trockentuch noch einmal drüber gehen!
Kratzer Wegpolieren
Kratzer sehen auf dem Ceranfeld nicht schön aus. Die gute Nachricht ist, dass sich vor allem kleine Kratzer recht gut entfernen lassen. Es gibt Pasten auf dem Markt, die extra für Ceranfelder entwickelt wurden.

Diese lässt man eine Stunde einwirken und kann dann die Kratzer wegpolieren. Auch ein Spülmaschinentab, zerkleinert, könnte helfen das Ceranfeld reinigen zu können.

Dieses bitte ca. 15 Minuten einwirken lassen und dann das Ceranfeld polieren. Auch so sollten sich kleinere Kratzer sicher entfernen lassen.

Zur Startseite:

Quelle:https://waschmaschinen-reparaturberlin.com/ceranfeld-reinigen-so-funktioniert-es-am-besten/

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Haushaltsgeräte Kundendienst Berlin

Haselhorster Damm 3
13599 Berlin
Deutschland
Telefon: 030 568373006
Homepage: http://waschmaschinen-reparatur-in-berlin.com/

Ansprechpartner(in):
Hakim Rkakbi
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Wir sind eine Haushaltsgeräte Kundendienst Firma, die im Raum Berlin & Umland. Waschmaschinen, Geschirrspüler, Trockner, Herde, Kühlschränke & Kaffeemaschinen repariert.
.

Informationen sind erhältlich bei:

Haushaltsgeräte Kundendienst Berlin
Haselhorster Damm 3
13599 Berlin
info@horizont-elektrotechnik.de
030 568373006
http://waschmaschinen-reparatur-in-berlin.com/
5 Besucher, davon 1 Aufrufe heute