Artensterben Schmetterlinge: Fantasy meets Artenschutz

Tagpfauenauge, Kohlweißling und Widderchen – diese drei haben nicht nur gemeinsam, dass sie zu den heimischen Schmetterlingsarten gehören. Sie sind auch alle vom Aussterben bedroht so wie rund 490 weitere ihrer Artgenossen. Der Klimawandel und der Verlust von Lebensraum machen den Faltern zu schaffen. Doch fast jeder von uns kann den Tieren, die nicht nur die kleinen Betrachter mit ihrer Schönheit und Farbenpracht begeistern, helfen.

Ob Garten oder Balkon – beides bietet wunderbare Möglichkeiten, um den Schmetterlingen (und anderen Tieren) ein Blütenangebot und somit Nahrung und einen Lebensraum zu geben. Auch das Sprechen über die Problematik hilft. Oder, wie im Fall der Berliner Schriftstellerin Nadja Losbohm, das Schreiben.

In ihrem am 22. Juni 2021 erscheinenden Buch "The Butterfly Tales: Imogen" stehen die Schmetterlinge auf phantastische Weise im Mittelpunkt, wobei diese stark, kämpferisch und Amazonen gleich sind und für ihre Belange selbst einstehen können. Ganz im Gegensatz zu ihren kleinen Artverwandeten in unserer realen Welt.

Unter anderem aus diesem Grund widmet die aus Henngisdorf, Brandenburg stammende Schriftstellerin ihr Jugendbuch aus dem Bereich "Fantasy Fairytale" den geflügelten Geschöpfen, die für sie auch Symbolcharakter haben nach einem Jahr 2020, das uns allen zugesetzt hat. Doch die Hoffnung Nadja Losbohms – die Hoffnung von uns allen vermutlich – ist es, dass sich in 2021 die Dinge zum Besseren wenden und sich dieses Jahr in die Lüfte erhebt. Ganz wie die Schmetterlinge es tun.

Veröffentlicht von:

Nadja Losbohm, c/o Publz OHG & Co. KG

Bozzarisstraße 33
81545 München
DE

Ansprechpartner(in):
Nadja Losbohm
Pressefach öffnen

10 Besucher, davon 1 Aufrufe heute