Preisgekrönt übernachten: Hotel Rebstock wird mit Architekturpreis ausgezeichnet

Würzburg, Mai 2021. „Wir freuen uns riesig über diese Auszeichnung“, sagt Christoph Unckell, Inhaber des Hotels Rebstock. „Es war uns zu jedem Zeitpunkt von der Konzeption bis zur Fertigstellung unseres Hof Engelgartens wichtig, die Geschichte zu bewahren, die das Gebäude in sich trägt. Und jetzt können unsere Gäste in einem im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichneten Gebäude übernachten.“ Besonders spannend: Der Hof Engelgarten wurde prämiert, obwohl er kein kompletter Neubau ist. Das Gebäude, das nur eine schmale Gasse vom Haupthaus des Hotels trennt, entstand auf dem Gelände des ältesten Franziskanerklosters nördlich der Alpen.

Geschichte bewahren

Die Grundmauern des ursprünglichen Baus wurden erhalten und sind so für Hotelgäste und Passanten sichtbar. „Das Gelände hat mich sofort gereizt, und es war von Anfang an klar, dass wir der Geschichte des Klosters in der Architektur innen und außen Respekt zollen werden“, so Unckell, der eine tiefe Faszination für Architektur hegt. Diese Ambitionen und deren Umsetzung wurden in der Preisverleihung, die dieses Jahr erstmals digital stattfand, mit dem ersten Platz honoriert. Besonders hervorgehoben wurde der Umgang mit der erhaltenen historischen Mauer, die die neue Fassade des Hof Engelgartens stimmig fortsetzt und somit ein charakteristisches Gebäude formt. Ebenfalls gewürdigt wurde die Kombination aus vorhandenen und ergänzten Materialien, die sich durch Langlebigkeit und Wertigkeit auszeichnen.

Bauen für ein nachhaltiges Stadtbild

Beim Antonio-Petrini-Preis sind auch der Gesamteindruck und die Integration ins Stadtbild wichtige Bewertungskriterien. Schließlich werden nur neue Bauwerke ausgezeichnet, die eine nachhaltige Pflege des Stadtbildes vorantreiben und für außergewöhnliche Architektur stehen. Hier konnte das stimmige Gesamtkonzept überzeugen, das trotz hoher Komplexität mit viel Einfühlungsvermögen und in außergewöhnlicher architektonischer Qualität umgesetzt wurde. Der Hof Engelgarten und das Franziskanerkloster symbolisieren für die Jury einen beispielhaften Beitrag im Sinne der Zielsetzung des Petrini-Preises.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rebstock.com

Im Zentrum von Würzburg, umgeben von Weinbergen und historischen Baudenkmälern liegt das Best Western Premier Hotel Rebstock. Hinter der Rokoko-Fassade des Haupthauses erwartet die Gäste ein persönlicher Familienbetrieb mit authentischem und herzlichem Service, der ein Zuhause weg von zu Hause bietet. Seit 2019 ergänzt der hochmoderne Neubau Hof Engelgarten, der auf dem ehemaligen Grundstück des benachbarten Franziskanerklosters errichtet wurde, das Angebot des geschichtsträchtigen Hauses. Die 54 Zimmer und Suiten spiegeln mit ihrer stilvollen Einrichtung die Historie und den gleichzeitig modernen Geist des Hauses wider. Ausgestattet mit hochwertigen Designer-Möbeln bieten sie einen Ort zum Wohlfühlen, die hauseigene Tiefgarage und großflächige Tagungsräume mit modernster Technik komplettieren das Angebot. Im Gourmetrestaurant Kuno 1408 steht Daniel Schröder als Küchenchef am Herd und verleiht der französischen Küche eine fränkische Note.

Kontakt:
Best Western Premier Hotel Rebstock
Neubaustraße 7
97070 Würzburg
Telefon: +49 (0)931 30930
Fax: +49 (0)931 3093100
rebstock@rebstock.com
www.rebstock.com

Pressekontakt:
Prime Connection
Alexandra Kampe
Telefon:+ 49 (0) 69 2578128-28
a.kampe@prime-connection.de

Veröffentlicht von:

Gourmet Connection GmbH

Münchener Straße 45
60329 Frankfurt
DE
Telefon: 069257812829
Homepage: https://www.gourmet-connection.de

Ansprechpartner(in):
Alexandra Kampe
Pressefach öffnen


   

Informationen sind erhältlich bei:

Gourmet Connection GmbH Patricia Freyer +49 69 25 78 128 15 p.freyer@gourmet-connection.de

10 Besucher, davon 1 Aufrufe heute