Gepäcktransport auf dem Fahrrad: einfach wie noch nie!

Zum Anlass des Fahrrad-Welttages am 3. Juni launcht road STAR MOBILITY auf der Kickstarter-Plattform drei neuartige Lösungen rund um die Mikromobilität, die das Fahrrad neu erfinden:

A) Koffer, Trolleys & Taschen die einfach wie nie zuvor jetzt auch auf dem Fahrrad transportiert werden können
B) ein bedeutendes Diebstahlsicherungssystem
C) innovatives Finanzierungssystem von Service-Punkten

Die Erderwärmung, Feinstaub, Staus und Smogs sind der Grund, warum das Fahrrad in vielen Fällen eine gute Alternative zum Auto bietet. Doch es mangelt an einer entsprechenden Infrastruktur und Begleittechnik. Zudem sterben die kleinen Fahrradläden mit fortschreitendem Online-Handel aus und nicht jeder kann und will sein Fahrrad selbst reparieren.
„road STAR bringt Fortbewegung und Transport von Gütern des täglichen Gebrauchs sicher, nachhaltig und fair auf das nächste Level, um mit dem Fahrrad tatsächlich einfach und bequem die ersten und letzten Meilen unserer Fahrten bewältigen zu können“, erklärt Entwicklungsleiter Marius Jast. „Unsere Fahrräder statten wir mit einem ausgeklügelten Kennzeichensystem aus, das kaum beseitigt werden kann und das Handeln mit gestohlenen road STAR-Fahrrädern fast unmöglich macht, auf jeden Fall unrentabel“, fügt Geschäftsführer Björn Gottschalkson an. „Zudem ist road STAR fair und solidarisch, damit auch längere Fahrten ohne ein Werkzeugset möglich sind und ganz ‘nebenbei’ auch der kleine Fahrradladen im Kiez gerettet werden kann.“

Das ABC von road STAR MOBILITY im Detail:

A) das road STAR-Verbindungssystem vereint einfach und sicher

– die Fortbewegung des Menschen auf einem Fahrrad
– mit dem Transport von Gütern seines täglichen Bedarfs in bewährten Behälter für wie Taschen, Koffer, Trolleys, Kühlboxen etc.

B) mit dem Kennzeichenfahrradrahmen und dank eines cleveren rundum Sicherheits-System können wir

– mit einer App Räder blitzschnell identifizieren
– das Stehlen von Fahrräder auf ein Minimum reduzieren
– handeln mit so eindeutig gekennzeichneten Diebesgut enorm risikoreicher gestalten

C) mit dem faire TRADE goes local Vertriebsprogramm bietet das Potsdamer Startup Flixhouse dem Einzelhandel
– faire Wettbewerbsbedingungen gegenüber dem Online-Handel
– Anbindung an einer Plattform für flächendeckenden Fahrradservice
und dem Kunden
– bezahlbaren Service
– die Handhabe die Vielfalt der Läden im eigenen Kiez zu fördern
– lokale Arbeitsplätze zu sichern

Veröffentlicht von:

FLIXHOUSE UG

Puschkinallee 3
14469 Potsdam
DE
Homepage: https://www.kickstarter.com/projects/2117066749/1827796481/edit/preview

Ansprechpartner(in):
MJ
Pressefach öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Bei Fragen und Interviewanfragen wenden Sie sich gerne schriftlich an unser Pressebüro oder rufen Sie einfach an: Montag und Dienstag 9 - 12 Uhr, Donnerstag 15 - 18 Uhr

Pressebüro Medienbarone, Lützowstr. 38, 10785 Berlin

Tel. +49 / 30 / 235 23 653, presse@medienbarone.de 

oder marius.jast@road-star.org

44 Besucher, davon 1 Aufrufe heute