Radware mit Hacker’s Almanac 2021 in drei Teilen

Hilfe für Unternehmen und Organisationen gegen zukünftige Generation an Cyberangriffen

Mit seinem dreibändigen eBook "Hacker’s Almanac 2021" möchte Radware Unternehmen und Organisationen helfen, sich auf die nächste Generation von Cyberangriffen vorzubereiten. Im jetzt veröffentlichten ersten Teil geht es zunächst darum, ein Bewusstsein für aktuelle Bedrohungsakteure zu schaffen. Teil II wird sich mit den von Cyberkriminellen verwendeten Taktiken, Techniken und Verfahren (TTPs) befassen, während Teil III Intelligence- und Mitigations-Strategien behandelt. Die beiden letztgenannten Teile werden im Laufe dieses Jahres verfügbar sein.

Im ersten Teil der Trilogie geht Radware detailliert auf die einzelnen Typen von Akteuren und ihre jeweiligen Zielsetzungen ein. Dies sind im Einzelnen:

Nationalstaaten: Dieser Teil bietet einen Überblick über sechs wichtige nationalstaatliche Gruppen und Beispiele aktueller Operationen, die deren Antrieb, typische Ziele und anfängliche Zugriffs-Taktiken verdeutlichen.
Organisierte Kriminalität: Dieser Abschnitt befasst sich mit den neuesten Erkenntnissen über Cyberangriffe als Dienstleistung (CaaS – Cybercrime-as-a-Service), Industriespionage, finanziell motivierte Gruppen, die hinter den jüngsten Wellen von Ransomware-DDoS-Angriffen stehen, und mehr.
Hacktivisten: Anhand von Beispielen aktueller Operationen zeigt dieser Abschnitt die wahrscheinlichen Beweggründe von Hacktivisten für ihre Angriffe auf.
Hacker: Die Klassifizierung von Hackern kann komplex sein, da einzelne Akteure mehrere Bedrohungsgruppen gleichzeitig besetzen, während andere gar keine Bedrohung darstellen. In diesem Abschnitt wird der Unterschied zwischen Black Hat, White Hat und Grey Hat Hackern aufgezeigt.
Verärgerte Insider und Kunden: Hier gibt es Beispiele dafür, wie Angriffe, die in einem intensiven emotionalen Zustand durchgeführt werden, zu ernsthaften Schäden führen können, und warum diese Gruppe typischerweise auf Cybercrime-as-a-Service zurückgreift, um ihre Angriffe durchzuführen.

"Eines der wichtigsten Erkenntnisse aus dem diesjährigen Hacker’s Almanac ist, dass Cyberkriminalität zu einem riesigen Geschäft geworden ist", sagt Pascal Geenens, Director of Threat Intelligence bei Radware und Mitautor des E-Books. "Das Geschäft mit der Cyberkriminalität über Untergrundforen floriert weiter, komplett mit Lieferkette, Zwischenhändlern und Verkauf, Vertriebskanälen und sogar Best Practices für den Kundenservice. Ein weiteres Highlight des Almanachs sind die detaillierten Informationen über sechs wichtige nationalstaatliche Gruppen, die die politische oder wirtschaftliche Stabilität anderer Nationen beeinflussen, stören und gefährden."

Interessierte können den Hacker’s Almanac hier kostenlos herunterladen.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

Radware GmbH

Robert-Bosch-Str. 11a
63225 Tel Aviv / Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49-6103-70657-0
Homepage: https://www.radware.com

Ansprechpartner(in):
Michael Tullius
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Radware® (NASDAQ: RDWR) ist ein weltweit führender Lösungsanbieter im Bereich Anwendungsbereitstellung und Cybersicherheit für virtuelle, cloudbasierte und softwaredefinierte Rechenzentren. Das preisgekrönte Portfolio des Unternehmens sichert die unternehmensweite IT-Infrastruktur sowie kritische Anwendungen und stellt deren Verfügbarkeit sicher. Mehr als 12.500 Enterprise- und Carrier-Kunden weltweit profitieren von Radware-Lösungen zur schnellen Anpassung an Marktentwicklungen, Aufrechterhaltung der Business Continuity und Maximierung der Produktivität bei geringen Kosten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.radware.com

Informationen sind erhältlich bei:

Prolog Communications GmbH
Sendlinger Str. 24
80331 München
achim.heinze@prolog-pr.com
089 800 77-0
https://www.prolog-pr.com/radware
14 Besucher, davon 1 Aufrufe heute