“Die Fabriken der sozialen Vollidioten” von Dantse Dantse

Wie Familie, Schule, Politik und Medien Kinder und Erwachsene gefährden, schwächen, manipulieren, ablenken und sie zu sozialen Unfähigen erziehen

DIE FABRIKEN DER SOZIALEN VOLLIDIOTEN: Die Milch-kommt-aus-dem-Supermarkt-Generation.
Wie Familie, Schule, Politik und Medien Kinder und Erwachsene gefährden, schwächen, manipulieren, ablenken und sie zu sozialen Unfähigen erziehen.
Kinder werden zu sozialen Vollidioten!
Immer mehr werden unsere Kinder zu sozial Unfähigen und unselbständigen Versagern. Doch warum? Durch wen und wie werden sie zu Vollidioten erzogen? Dabei spielen ganz besonders vier Instanzen eine große Rolle: Schulen, Medien, Politik, aber auch die Eltern! Sie alle sind verantwortlich für das Glück oder Unglück der Kinder.
"Es ist hilfreich, die Fehler, die Eltern, Schulen, Medien, Politik, ja die gesamte Gesellschaft oft unbewusst und unbeabsichtigt bei der Erziehung machen, zu erkennen, diese zu benennen, um diese besser beseitigen und korrigieren zu können."
Genau das vermag dieses Buch! Der Autor Dantse Dantse zeigt verschiedene Erziehungsstile und die zahlreichen Fehler auf, die vor allem dann passieren, wenn wir es doch nur gut meinen. Doch jeder Fehler in der Erziehung macht sich irgendwann bemerkbar und beeinträchtigt die Zukunft der Kinder.

Eltern, die sich nicht von ihren eigenen Eltern befreit haben, erziehen ihre Kinder zum Unglücklichsein.
Die eigenen Kindheitsprägungen bestimmen unser Leben mit und wir geben sie an unsere Kinder weiter. Doch nicht nur die eigenen Prägungen durch unsere Vergangenheit sondern auch durch ein negatives Selbstwertgefühl lprägen wir unsere Kinder, die somit ebenfalls nur wenig Selbstvertrauen entwickeln, was zu vielen seelischen Problemen führen kann.
Ein schlechter und negativer Erziehungsstil der Eltern macht Kinder zu sozialen Vollidioten. Doch wie sehen diese schlechten Erziehungsstile aus? Überbehütung, Überbemutterung, aber auch zu frühe Selbständigkeit der Kinder, unpassender Zeitpunkt für die Übertragung der Verantwortung sowie Kinder ohne gute Werte erziehen bzw. falsche Werte vermitteln tragen genau dazu bei, dass Kinder später in der Gesellschaft unfähig sind, richtig zu handeln.
Und damit noch nicht genug, denn Erziehungsfehler können ebenso zu Krankheiten wie Burnout und depressionenfördernden Einstellungen führen. Zudem konditionieren viele Eltern ihre Kinder zur Krankheit und zum Krankwerden. Schlechte Ernährung stellt dabei die wichtigste Ursache der Zerstörung der Gesundheit in der Kindheit und im Erwachsenenalter dar. Bewegungsmangel und schlechte Ernährung gefährden die Kindergesundheit und die Eltern tragen dafür die Verantwortung.

Elterlicher emotionaler Missbrauch, Energie-Vampirismus
Den Kindern kaum oder zu wenig Zeit zu widmen kann schwerwiegende Konsequenzen für sie haben. Aber auch eine Erziehung zur Unselbständigkeit und Abhängigkeit ist schlecht, da die Kinder subtil und liebevoll von den Eltern abhängig gemacht werden. Die Eltern fühlen sich dann selbst stärker, wenn das Kind sie braucht und immer auf ihre Hilfe angewiesen ist. Dennoch ist es ebenfalls negativ, Kinder als gleichwertig zu erziehen, denn dieser Erziehungsstil raubt ihnen ihre Kindheit und entlässt die Eltern aus allen elterlichen Verantwortungen.

Erziehungsfehler gibt es nicht nur in der Familie.
In der Schule und durch Medien findet vorwiegend eine falsche Erziehung zentriert auf Konsum. Schule kann krank machen, will alle gleich machen, anstatt einzigartig.
Durch Medien vermittelter übertrieben materieller und immaterieller Konsum, unpassende Geschenke im falschen Alter, übermäßige Vergnügungen mit vergänglichen Dingen sind gute Ingrediens für die Fabriken der Vollidioten.
Hinzu kommt die Politik als eine große Fabrik der Vollidioten. Viele familienpolitische Entscheidungen für die Kinder haben weniger die Absicht, sie zu starken Menschen von Morgen zu machen, sie haben mehr ein wirtschaftliches Ziel. Generell wird unsere Gesellschaft Kindern gegenüber immer intoleranter, rücksichtsloser und unduldsamer.

Schlechte Erziehung ist Körperverletzung
Körperverletzung muss nicht immer nur eine aktive oder bewusste Handlung sein, damit sie so eingestuft wird. Manche Erziehungsstile, wie im Laufe dieses Buches gezeigt wird, sind der Körperverletzung absolut gleichzustellen.
"Der Titel "Die Fabriken der Vollidioten" zeigt den Ernst der Situation, denn wenn wir unsere Kinder weiter so erziehen, werden wir Morgen nicht nur unfähige Erwachsene haben, sondern soziale Monster."

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

indayi edition

Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
DE
Telefon: 01749375375
Homepage: http://www.indayi.de

Ansprechpartner(in):
Guy Dantse
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Wir schreiben und veröffentlichen alles, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Wir schreiben über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Wir schreiben und publizieren Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern - seien es unsere Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Unser Angebot ist vielfältig: wir veröffentlichen unter anderem Liebesromane, Ratgeber zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung und Ernährung, spannende Thriller und Krimis, psychologische Selbsthilfebücher, Bücher über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbücher und Kinder- und Jugendbücher.

Informationen sind erhältlich bei:

indayi edition
Guy Dantse
Roßdörfer Str. 26
64287  Darmstadt
Tel:01749375375
info@indayi.de
presse@indayi.de
leser@dantse-dantse.com
https://indayi.de

5 Besucher, davon 1 Aufrufe heute