Klimadystopie und Gesellschaftsutopie

Die erste Episode der philosophischen Science-Fiction-Buchserie „Die Unita“ von Mirko Maschewsky ist am 03.06.2021 als E-Book im Selbstverlag erschienen. In dem Werk von Mirko Maschewsky befreit sich eine kosmische Gemeinschaft in einer niemals endenden Anstrengung von Konkurrenz und deren zwingenden Konsequenzen der Gewalt, Unterwerfung und Auslöschung. Die Buchserie des Autors handelt vom Scheitern der Menschheit daran, in jene kosmische Gemeinschaft aufgenommen zu werden. Denn anstatt in die kosmische Gemeinschaft der Unita aufgenommen zu werden, löscht sich die Menschheit im Zuge der sich innerhalb seiner wissenschaftlichen Fiktion noch über ein Jahrtausend weiter zuspitzenden Klimakrise selbst aus.

Die Handlung seiner Buchserie wird von dem Autor in drei sich abwechselnden Erzählsträngen entfaltet. Erstens in einem Missionstagebuch, in dem von den Erfahrungen eines Mitglieds der kosmischen Gemeinschaft mit der Menschheit in einem Zeitraum vom Kolonialismus bis in die Gegenwart berichtet wird. Zweitens in einem Dialog über die Menschheit, welcher nach der Selbstauslöschung der Menschheit zwischen dem Mitglied der kosmischen Gemeinschaft und einem von diesem rekonstruierten Menschen im interstellaren Raum stattfindet. Drittens in einer erzählenden Untersuchung der Menschheit aus der Perspektive der Außerirdischen.
Die beschriebenen Erzählstränge fügen sich in der Buchserie von Mirko Maschewsky zu einem Cross-over-Werk zusammen, das aus den Komponenten der Klimadystopie, der Kollektivierungsutopie, der Science-Fiction Belletristik, der Science-Fiction Philosophie, queerer Gegenwartspopliteratur, naturwissenschaftlicher Spekulation auf dem Gebiet der Astro- und der Teilchenphysik sowie Kritischer Theorie synthetisiert ist.

Mirko Maschewsky wurde 1980 in Berlin geboren. Er lebt momentan in Freiburg. Der Autor war Redaktionsmitglied der Phase 2, Zeitschrift gegen die Realität, im berliner Redaktionsbüro. Schwerpunktmäßig beschäftigte sich Mirko Maschewsky mit der Philosophie des zwanzigsten Jahrhunderts sowie mit einer weiten Bandbreite an in unterschiedlichen Geisteswissenschaften und emanzipatorischen Praxen gründender Kritischer Theorien. Der Autor war Türsteher in der alternativen Clubkultur Berlins, dabei unter anderem im Technoclub Berghain, im Clubkollektiv About Blank sowie im Sex- und Fetischclub Laboratory.

Buchdaten: Die Unita, Materialisationen meines Uns, Teil 1 / Episode 1. Erschienen als E-Book am 03.06.2021 im Selbstverlag Futurologischer Materialismus Verlag. 107 Seiten. Preis 0,00€. Erhältlich bei allen großen E-Book-Handlungen. ISBN: 9783985949731
Kontaktdaten: Mirko Maschewsky, Burgblick 7a, 79299 Wittnau

Homepage: feiyr.com/de/author/Mirko+Maschewsky/20019286.html
Facebook: facebook.com/futurologischer.materialismus.verlag
Instagram: instagram.com/futurologischermaterialismus
E-Mail: mirko.maschewsky@yahoo.com

Veröffentlicht von:

Mirko Maschewsky (Autor)

Burgblick 7a
79299 Wittnau
DE
Homepage: https://www.feiyr.com/de/author/Mirko+Maschewsky/20019286.html

Ansprechpartner(in):
Mirko Maschewsky
Pressefach öffnen


      

26 Besucher, davon 1 Aufrufe heute