Arbeitgeber in der Elektrotechnik stark im Arbeitsschutz: Bewerbungen um den Corporate Health Award 2021

Mit dem Arbeitsschutz als Grundlage hat die Elektrotechnik bereits vorbildliche Gesundheitsmaßnahmen aufgebaut. Der Corporate Health Award zeichnet nun die engagiertesten Arbeitgeber aus.

Lieferengpässe und Lockdowns haben die Elektroindustrie stark getroffen. Dennoch blickt die Branche zuversichtlich in die Zukunft, wie zuletzt auf der Hannover-Messe verkündet wurde. Die wichtigsten Säulen zur Aufrechterhaltung der Produktivität sind dabei hohe Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus sowie betriebsärztliche Angebote. Um diese und weitere Strategien aus dem Bereich des Corporate Health Managements sichtbar zu machen zeichnet der Corporate Health Award die vorbildlichsten Unternehmen der Branche aus.

"Die Industrie hat bereits vor der Krise den Grundstein für nachhaltige Managementsysteme gelegt, alleine aus Gründen des Arbeitsschutzes," so Steffen Klink, Director of Social Sustainability bei EUPD Research und Leiter des Corporate Health Awards. "Das kommt den Unternehmen in der Krise nun zugute: Wir sehen kreative und fruchtbare Weiterentwicklung und das grundlegende Bewusstsein für die Priorität der Gesundheit der Belegschaft."

Bereits die Vorjahressieger zeigten die Diversität der Branche bei gleichzeitigem Fokus auf das Wohl der Mitarbeiter*innen: während der Sieger des Mittelstandspreises, Collins Aerospace Heidelberg, sich an den systematischen Aufbau eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements machte, konnte die Zollner Elektronik AG mit ihrem ganzheitlichen Social & Health Management überzeugen. "Weil du es uns wert bist!", beschreibt Zollner-Vorstandsmitglied Ludwig Zollner das Motto des Gesundheitsmanagements. "Mitarbeiter*innen und Führungskräfte können auf Unterstützungsangebote in den Säulen Führung, Prävention, Soziales und Work-Life-Management zurückgreifen." Mit ihrem Multiplikatoren-Modell, regelmäßigen Refresher-Schulungen sowie dem Fokus auf eine gesundheitsorientierte Führung hat das Unternehmen ein nachhaltiges System geschaffen, von dem Mitarbeiter*innen heute und in Zukunft profitieren.

Schon seit 2009 setzt der Corporate Health Award mit seinen experten- und wissenschaftsgestützten Verfahren und einem datenbasierten Qualitätsmodell Standards für die Etablierung nachhaltiger Gesundheitssysteme in Unternehmen. Die Erfahrungen der Bewerber fließen in die jährliche Trendstudie ein, mit der die Entwicklung von Corporate Health Management in Deutschland wissenschaftlich begleitet werden kann. Die Bewerbung selbst ist daher grundsätzlich kostenlos und führt zu einem offiziellen Deutschland-Benchmark, mit dem die Teilnehmer sich individuell in ihrer Branche vergleichen können. Im nächsten Schritt können die Ergebnisse dann durch ein Audit verifiziert werden.

2021 wird der Corporate Health Award in 17 Branchenkategorien verliehen, mittelständische Betriebe werden in diesen Kategorien besonders ausgezeichnet. Für außerordentliche Leistungen in bestimmten Bereichen werden außerdem diverse Sonderpreise vergeben.

"Die Elektrotechnikbranche ist bereits Vorreiterin der Gefährdungsbeurteilung", schließt Steffen Klink.

"In anderen Punkten, beispielsweise dem Demografiemanagement, können die Unternehmen sich allerdings noch etwas weiterentwickeln, um den zukünftigen Veränderungen des Arbeitsmarktes noch entschiedener entgegentreten zu können. Daher freuen wir uns auch in diesem Jahr wieder über die Bewerbung vorbildlicher Arbeitgeber mit Einfallsreichtum und Engagement."

 

 

Der CHA-Prozess und die Gewinner 2020 auf einen Blick.

 

 

Über EUPD Research

 

_EUPD Research beging im letzten Jahr bereits sein 20-jähriges Jubiläum als führendes Forschungsunternehmen im nachhaltigen Corporate Health Management. Mit dem Corporate Health Award, der Corporate Health Initiative, der Corporate Health Akademie, der jährlich erscheinenden Studie zum Gesundheitsmanagement in Deutschland sowie den zahlreichen Aktivitäten als Sozialforschungsunternehmen in der Analyse und Beratung agiert die EUPD als maßgebliches Stimmungsbarometer für aktuelle Themen, Trends und Entwicklungen in der strategischen HR-Arbeit. Gemeinsam mit einem starken Partnernetzwerk wird die Schaffung gesunder Arbeitsbedingungen und hocheffizienter betrieblicher Managementsysteme flächendeckend für alle Branchen gefördert._

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

EUPD Research

Adenauerallee 134
53113 Bonn
Deutschland
Telefon: +49 (0)228 97143 - 65
Homepage: https://www.eupd-research.com/cert/top-brand-corporate-health/

Ansprechpartner(in):
Alena Schmitz
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Über EUPD

EUPD ist das führende Marktforschungs-, Analyse- und Zertifizierungsinstitut und zeichnet seit über 20 Jahren weltweit nachhaltige Unternehmen aus. Im Bereich des Corporate Health Managements konnten in der DACH-Region bislang mehr als 4.800 Unternehmen von den Evaluierungs-, Begleitungs- und Auszeichnungsprozessen der drei Bereiche EUPD Research, EUPD Cert und EUPD Consult profitieren. Grundlage aller Arbeiten bildet der stetig weiterentwickelte Corporate Health Evaluation Standard (CHES), der sich in drei Modelldimensionen (Struktur, Strategie und Maßnahmen) sowie in insgesamt über 25 Themencluster unterteilt. Das CHES bildet ebenfalls die Basis für die Bewertungen im Corporate Health Award (CHA) sowie für die Begleitungsprozesse im Rahmen der Corporate Health Initiative (CHI). Während der CHA jährlich die besten Organisationen Deutschlands auszeichnet, fungiert die CHI als Sparringspartner für engagierte Unternehmen, die ihr eigenes Gesundheitsmanagement optimieren wollen. Diese Organisationen profitieren somit von der budget- und ressourcenschonenden Allokation ihrer nächsten Schritte und benötigen hierfür eine transparente Übersicht, welche Dienstleister sie für welches Themencluster einsetzen können.

Informationen sind erhältlich bei:

EUPD Research
Frau Alena Schmitz
Adenauerallee 134
53113 Bonn

fon ..: +49 (0)228 97143 - 65
email : a.schmitz@eupd-research.com
6 Besucher, davon 1 Aufrufe heute