Illegale Haustiere – Finger weg! // Spruch des Tages 23.06.21

Haustiere sind Lebensgefährten, für manche sind sie sogar wie Kinder. Aber was macht ein Haustier illegal?

Was sind illegale Haustiere?
Unter die Kategorie illegale Haustiere fallen Großkatzen (Tiger, Löwe, Leopard, etc.), Bären jedweder Art, Affen (Menschenaffen und „normale“ Affen), Krokodile usw. Man könnte meinen, es wäre klar, warum es nicht erlaubt ist diese Tiere im Haus oder für persönliche Zwecke zu halten. Der Hauptgrund: Diese Tiere sind extrem gefährlich!

Die Haltung dieser Tiere bedroht außerdem die Tiere in freier Wildbahn. Niemand kauft ausgewachsene Leoparden, Schwarzbären oder Gorillas. Nein, die Leute wollen die kleinen süßen Tiere als Haustiere, also die Welpen, Kitten und Babies. Dafür muss eines davon aber erst gefangen werden. Dafür gehen Wilderer in Naturschutzgebiete und stehlen die kleinen einfach weg, vorher töten sie noch die Mutter, weil wenn sie schon da sind können sie das erwachsene Tier auch direkt ausplündern.

Danach werden also die Kleinen als Haustiere an, meist, reiche Menschen verkauft. Die „Besitzer“ halten die Tiere dann nicht artgerecht, in kleinen Räumen oder Wohnungen, geben Ihnen nicht genug Auslauf. Wenn die Tiere dann zu groß sind, werden sie entweder getötet oder ausgesetzt. Denkt nur an die ganzen Krokodile in Baggerseen. Diese „Haustiere“ sind nicht durch Zufall dort gelandet.

Welche Haustiere darf ich halten?
Wenn ihr euch jetzt fragt: „OK, die coolen Sachen darf ich also nicht halten, aber welche Tiere DARF ich halten?“ Keine Sorge, es gibt noch genug andere Tiere, die euch nicht umbringen und, auch ohne riesig zu werden, niedlich sind. Folgende Haustiere könnt ihr haben:

Katzen; von normal bis Rasse
Hunde; von normal bis Rasse
Nagetiere; von der Maus bis zum Meerschweinchen
Vögel, vom Kanarienvogel bis zu bestimmten Papagaien Arten
Echsen und Schlangen; hier müssen aber Richtlinien von Amt und Regierung beachtet werden
Schildkröten, auch hier: einige müssen angemeldet werden andere nicht, vorher informieren!
Es gelten außerdem folgende Fragen zu beantworten:

Wie viel Zeit habe ich für ein Tier?
Wie viel Zeitaufwand ist das Tier (z.B. Hunde sind zeitintensiver als Katzen)
Wie viel Geld kostet ein Haustier?
Wie lange lebt dieses bestimmte Tier?
Lässt mein Vermieter Haustiere zu?
All diese Fragen gilt es zu beantworten, BEVOR man sich ein Haustier zulegt. Wenn ihr all diese Fragen beantwortet habt steht euch nichts mehr im Weg. Viel Spaß bei der Suche nach eurem neuen Gefährten.

Veröffentlicht von:

indayi edition

Diltheyweg 5
64287 Darmstadt
DE
Telefon: 01749375375
Homepage: http://www.indayi.de

Ansprechpartner(in):
Guy Dantse
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Wir schreiben und veröffentlichen alles, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Wir schreiben über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Wir schreiben und publizieren Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern - seien es unsere Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Unser Angebot ist vielfältig: wir veröffentlichen unter anderem Liebesromane, Ratgeber zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung und Ernährung, spannende Thriller und Krimis, psychologische Selbsthilfebücher, Bücher über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbücher und Kinder- und Jugendbücher.

Informationen sind erhältlich bei:

indayi edition
Guy Dantse
Diltheyweg 5
64287  Darmstadt
Tel:01749375375
info@indayi.de
presse@indayi.de
leser@dantse-dantse.com
https://indayi.de

24 Besucher, davon 1 Aufrufe heute