Rosenberger OSI installiert hochmoderne Glasfaserinfrastruktur im Forschungszentrum NAVER LABS Europe

Verkabelungsspezialist stattet F&E-Zentrum mit PreCONNECT® SMAP-G2 High Density (HD) Glasfaserpanels aus

Augsburg, 23. Juni 2021 – Rosenberger Optical Solutions & Infrastructure (Rosenberger OSI), Experte für glasfaserbasierte Verbindungstechnik, Verkabelungslösungen und Infrastruktur-Services, gibt bekannt, dass das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Rechenzentrumsspezialist Modul’Data Center (einer Tochtergesellschaft von IP Energy) ein Verkabelungsprojekt in Frankreichs größtem privaten Forschungszentrum für künstliche Intelligenz, NAVER LABS Europe, in der Region Grenoble erfolgreich abgeschlossen hat. Die neue Infrastruktur sorgt für optimierten Datendurchsatz sowie höhere Skalierbarkeit.

NAVER LABS Europe ist Teil des koreanischen Unternehmens NAVER, Koreas größtem Internetportal (Abdeckung von 75% des Suchmarktes) und führend in den Bereichen E-Commerce, Finanztechnologie (FinTech), Cloud und digitale Dienste. Während der Renovierungsarbeiten an den 2018 erworbenen Gebäuden des Zentrums stellte sich heraus, dass die durch die Gebäude verlaufenden Glasfasern nicht mehr den aktuellen Anforderungen genügten und daher modernisiert werden sollten. Für das Vorhaben entschied sich das Unternehmen nach einem kurzen Auswahlverfahren für Rosenberger OSI in Kooperation mit Modul’Data Center.

Vorrang für Schutz, Leistung und Skalierbarkeit
Nach der Installation der Verkabelungskanäle konnte Rosenberger OSI und sein Partnerinstallateur Modul’Data Center ein maßgeschneidertes Angebot erstellen, das auf die Erwartungen und Bedürfnisse von NAVER LABS Europe abgestimmt war. Die Kriterien für die Produktauswahl sollten umfangreiche Schutzmaßnahmen berücksichtigen, eine optimierte Leistung im Datendurchsatz sowie die Voraussetzungen für künftige Nachrüstungen bieten. Außerdem musste die Lösung einen attraktiven Preis bieten.

Die Spezialisten empfahlen für dieses Projekt die MPO-Technologie: Diese bietet dank ihrer Mehrfaseranschlüsse die idealen Voraussetzungen für den Aufbau hochleistungsfähiger Datennetze, um eine größere Bandbreite zu erreichen und mögliche zukünftige Anforderungen zu erfüllen. Die MPO-Technologie ermöglicht es auch auf einfache Art und Weise, den Betrieb auf 40/100 Gigabit Ethernet zu skalieren und zu migrieren, da die Steckverbinder offiziell für diese Datenraten zertifiziert sind.

Installation von PreCONNECT® SMAP-G2 HD und OM4-Fasern
Im Rahmen des Projekts verlegten die technischen Teams vorkonfektionierte MPO-Multimode-Trunks (OM4) (Verbindungen von 50 bis 150 Meter) in verschiedenen Gebäuden. Diese Trunks wurden an High-Density (HD)-Kassetten angeschlossen und in die PreCONNECT® SMAP-G2 HD-Panel von Rosenberger OSI integriert.

Dieses Panelsystem ist ein hochmodulares, kunststoffarmes 19 Zoll Rack für die Verkabelung in Rechenzentren und anderen Gebäuden. Mit einer Dichte von bis zu 72 LC-Duplex- oder MTP®-Ports pro Höheneinheit wird die Frontplatte maximiert. Teilfrontplatten (FAPs) und MTP®-Module können einfach und werkzeuglos eingesetzt und mit Clips befestigt werden.

Je nach Einsatz und Bestückung der Panels stehen zahlreiche Rückwände zur Kabeleinführung zur Verfügung. Die Panels sind über die 19 Zoll-Montageführungen in der Tiefe verstellbar und können so an unterschiedliche Rack-Layouts angepasst werden.

Installation abgeschlossen und schnell betriebsbereit
Trotz einer klassifizierten Baustellenumgebung und alter Gebäude, die für etwas mehr Komplexität während des Aufbaus sorgten, erfolgten die Eingriffe in zwei Zeitabschnitten und dauerten insgesamt einen Monat. Rosenberger OSI begleitete die technischen Teams von Modul‘ Data Center bei der Inbetriebnahme der Baustelle und den optischen Tests, die erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Die neue Glasfaserausrüstung des Forschungszentrums ist ab sofort voll funktionsfähig.

Pressemeldung als Word-Dokument: 2106_Rosenberger_OSI_Naver_Labs_DE_FINAL

Bildmaterial zum Download: Rosenberger_OSI_Naver_Labs_Pictures.zip

###

Über NAVER LABS Europe:
NAVER LABS ist eine F&E-Organisation von NAVER, Koreas größtem Informationstechnologieunternehmen und führend in den Bereichen E-Commerce, Fintech, Cloud-Services und globalen innovativen digitalen Anwendungen und Diensten wie LINE (Japans Messaging-App Nr. 1), WEBTOON (Nr. 1 bei digitalen Comics) und der sozialen Netzwerk-App SNOW. Die internationalen Forschungslabore von NAVER konzentrieren sich auf den Fortschritt von Wissenschaft und Technologie in den Bereichen KI, Robotik, autonomes Fahren und AR. NAVER LABS Europe in Grenoble, ist das größte industrielle KI-Forschungszentrum in Frankreich. Das Zentrum ist spezialisiert auf maschinelles Lernen und Optimierung, Computer Vision, natürliche Sprachverarbeitung, UX und Ethnographie.

Über Modul‘ Data Center:
Modul‘ Data Center ist eine Marke des Unternehmens Modul Structure SAS. Das Unternehmen ist spezialisiert auf den Bau von Datacenter Containern (Stahl oder Beton) und modularen Computerräumen, die in bestehende Gebäude integriert werden, gleich, ob es sich um einen Neubau oder eine Renovierung handelt. Die DNA von Modul‘ Data Center zeichnet sich durch einen sehr hohen technischen Mehrwert aus, der aus dem Beruf des Integrators und dem Know-how von IP Energy, einem Unternehmen, das seit 2006 mit Modul‘ Structure verbunden ist, entsteht. Modul‘ Data Center antwortet auf die neuen Herausforderungen und technischen Anforderungen von Rechenzentren und verbessert so die Verfügbarkeit und Sicherheit bei gleichzeitiger Reduzierung der direkten und indirekten Kosten. Indem wir auf Modularität setzen, entwerfen wir unsere Rechenzentren um die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse der IT unserer Kunden herum. Dazu betrachten wir alle Entwicklungen und technischen, sicherheitstechnischen, finanziellen und umwelttechnischen Gegebenheiten und entwickeln nicht nur simple IT-Räume, die zudem nicht skalierbar sind und hohe Energie verbrauchen.

Über Rosenberger OSI:
Seit 1991 ist Rosenberger Optical Solutions & Infrastructure (Rosenberger OSI) ein anerkannter Experte für glasfaserbasierte Verbindungstechnik, Verkabelungslösungen und Infrastruktur-Services in den Bereichen Rechenzentren, Lokale Netzwerke, Mobilfunknetze und Industrielle Anwendungen. Als integrierter Lösungsanbieter verfügen wir über hohe Expertise in der Entwicklung und operative Exzellenz in der Produktion von Systemlösungen für Kommunikationsnetze. Unsere umfassenden Serviceleistungen ermöglichen den sicheren und effizienten Betrieb digitaler Infrastrukturen. Diese Kombination verbunden mit unserer gelebten Kundenorientierung macht uns einzigartig und zu einem starken Partner im globalen Markt. Rosenberger OSI beschäftigt in Europa und Nordamerika rund 740 Mitarbeiter und ist seit 1998 Teil der global operierenden Rosenberger Gruppe, einem weltweit führenden Anbieter von Hochfrequenz-, Hochvolt- und Fiberoptik-Verbindungslösungen mit Hauptsitz in Deutschland. Weitere Informationen unter: www.rosenberger.com/osi

###

Pressekontakt:

ROSENBERGER OSI
Bettina Missy
Tel.: +49 (821) 24924-910
bettina.missy@rosenberger.com

PROFIL MARKETING OHG
Martin Farjah
Public Relations
Humboldtstr. 21
D-38106 Braunschweig
Tel.: +49-531-387 33 – 22
Fax: +49-531-387 33 – 44
m.farjah@profil-marketing.com

13 Besucher, davon 1 Aufrufe heute