Eine unfassbare Verschwörung – Zukunft versus Freiheit, Leukämie versus Hypnose

Heute stellen wir euch „Alfreud, der Zauberer in Afrika – Hypnose kann (nicht) alles“ vor. Eine unfassbare Verschwörung. Zukunft vs. Freiheit und Leukämie vs. Hypnose. sowie.

Alfreud, der Zauberer in Afrika

Hypnose kann (nicht) alles

Leukämie versus Hypnose und Vernunft versus Freiheit

Die Verwandlung sowie eine unfassbare Verschwörung

Roman

Über das Buch:
Der früh pensionierte Alfreud lebt in Solgne bei Metz in Frankreich. Täglich muss er in Boulevardzeitungen Meldungen über das traurige Leben der Rentner lesen, die vom Brot aus den Mülltonnen der Supermärkte leben müssen. In der gleichen Zeit pendelt sein Zwillingsbruder Alfred zwischen Äthiopien und Jamaica. Er meldet optimistische Zahlen, die er durch ihr gemeinsames Talent, das Hypnotisieren, gewirtschaftet hat. Wenn er anruft, spricht er nur noch von Gold, amerikanische Dollars, Immobilien und Aktienkursen usw. sowie von seinem Traum, bald so reich wie die Königin von Saba zu werden.

Alfreud, der sich früher über die unruhigen Beine seines Bruders lustig gemacht hatte, will nun zeigen, dass er auch ein Weltenbummler sein kann. Durch das Googeln kommt er in Kontakt zu Raschida. Sie ist eine muslimischen Studentin, die in einer westafrikanischen Stadt namens Turu lebt und sich als Facebook-Profilname „Königin von Saba“ gelegt hat. Er besucht sie, verliebt sich in sie und erfährt gleichzeitig, dass sie schwanger und sehr krank ist.

Er heiratet sie und versucht, sie zu überzeugen, damit sie akzeptiert, ihre Leukämie durch seine besondere Hypnose heilen zu lassen, aber sie ist skeptisch. Bei der Überzeugungsarbeit unterstützt ihn Meyaki, der marxistisch-geprägte Mathe-Professor, der in Leipzig und und Paris studiert hat und Weltoffenheit zeigt. Durch ihre Unterhaltungen lassen sich globale Themen aufzeichnen: die Geschichte des Großreichs Songhai im Mittelalter, die deutsche und englische sowie französische Präsenz in der Gegend im Zeitalter des Imperialismus, postkoloniale Verschwörungstheorien, Sportbegeisterung, Pharma-Marketing und Fahrlässigkeit des Arztes, usw. Eine unfassbare Verschwörung.

Über den Autor:
Geboren 1974 in Djougou (Bénin). Maître de Conférences am Département d’Etudes Germaniques (DEG) an der Université d’Abomey-Calavi in Benin (UAC). Studium der deutschen Literatur und Sprache an der Université Nationale du Bénin und Universität des Saarlandes (Deutschland) sowie Université Paul-Verlaine de Metz (Frankreich). Sowie der Verwaltungswissenschaften an der deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer. Promotion in Germanistik (2006). Seine Forschungen widmen sich u.a. der Postkolonialen Erinnerungskultur in der zeitgenössischen deutschsprachigen Afrika-Literatur, wozu er auch zahlreich publiziert.

Veröffentlicht von:

indayi edition

Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
DE
Telefon: 01749375375
Homepage: http://www.indayi.de

Ansprechpartner(in):
Guy Dantse
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Wir schreiben und veröffentlichen alles, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Wir schreiben über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Wir schreiben und publizieren Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern - seien es unsere Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Unser Angebot ist vielfältig: wir veröffentlichen unter anderem Liebesromane, Ratgeber zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung und Ernährung, spannende Thriller und Krimis, psychologische Selbsthilfebücher, Bücher über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbücher und Kinder- und Jugendbücher.

Informationen sind erhältlich bei:

indayi edition
Guy Dantse
Roßdörfer Str. 26
64287  Darmstadt
Tel:01749375375
info@indayi.de
presse@indayi.de
leser@dantse-dantse.com
https://indayi.de

10 Besucher, davon 1 Aufrufe heute